Wir verabschieden uns in die Sommerpause …

und wünschen Ihnen einen schönen Sommer!

Liebe Leserinnen und Leser,

wir verabschieden uns mit dem heutigen Beitrag in die Sommerpause.

Wir wünschen Ihnen eine schöne Sommer- und Urlaubszeit. Erholen Sie sich gut!

Ab September sind unsere Experten und wir an dieser Stelle mit neuen Informationen und Neuigkeiten rund ums Reisekosten- und Bewirtungsrecht für Sie da.

Was ist, wenn der privat genutzte Pkw auch von der Lebensgefährtin genutzt wird?

Dienstwagenbesteuerung | Privatnutzung | Anscheinsbeweis

Das Finanzgericht Münster hatte aktuell über eine Frage zur privaten Nutzung eines betrieblichen Pkw zu entscheiden: Konkret ging es um den etwas sperrig klingenden Begriff der “ Erschütterung des Anscheinsbeweises“ durch einen im Privatvermögen gehaltenen Pkw, den auch die Lebensgefährtin nutzt (7 K 3919/14 E).

Wie lässt sich also der Beweis des ersten Anscheins erschüttern, dass dienstliche Fahrzeuge eben wirklich nicht privat genutzt worden sind?

Weiterlesen

Fahrtenbuch: Zuzahlung des Arbeitnehmers steuerlich zu berücksichtigen

Dienstwagenbesteuerung | Fahrtenbuch | Zuzahlungen

Wie sieht es im Hinblick auf Zuzahlungen des Arbeitnehmers zu den vom Arbeitgeber getragenen Leasingraten, die der Arbeitgeber bei Anwendung der 1%-Regelung im laufenden Jahr mindernd angesetzt hatte, aus: Sind diese im Rahmen der Einkommensteuererklärung bei der Versteuerung nach der Fahrtenbuchmethode mindernd zu berücksichtigen oder nicht?

Diese Frage klärte der BFH in seinem Urteil vom 15.02.2017 (VI R 50/15), das am 05.07.2017 veröffentlicht worden ist. Die Feststellung der Ordnungsmäßigkeit eines Fahrtenbuchs spielt dabei eine entscheidende Rolle.

Weiterlesen

Welche formalen Anforderungen werden an ein ordnungsgemäßes Fahrtenbuch gestellt?

Dienstwagenbesteuerung | Fahrtenbuch | Einzelnachweis-Methode

Das ordnungsgemäße Führen eines Fahrtenbuchs zum Nachweis der beruflichen Nutzung eines Firmenwagens ist immer risikobehaftet. Denn wenn ein Fahrtenbuch in einer steuerlichen Außenprüfung als nicht ordnungsgemäß verworfen wird, wird dementsprechend die Versteuerung nach der pauschalen 1%-Methode vorgenommen.

Zwar ist der Begriff des ordnungsgemäßen Fahrtenbuchs gesetzlich nicht näher bestimmt. Allerdings lassen sich die formalen Anforderungen aus der strengen Rechtsprechung des BFH ableiten.

Weiterlesen

Die Betriebsstätte und Fahrtkosten eines Belegarztes

Betriebsstätte | Sonderbetriebsausgaben | Entfernungspauschale

Der BFH hat in seinem Urteil vom 17.01.2017 (VIII R 33/14) über die Fahrtkostenpauschale eines Arztes im Rahmen bei einer Tätigkeit als Belegarzt und in der Praxis zu entscheiden.

Hier war die Höhe der Sonderbetriebsausgaben für die Fahrten zwischen der Wohnung des Arztes und der Betriebsstätte strittig.

Weiterlesen

Freikarten an Geschäftspartner: Wie sieht es mit der Einkommensteuer aus?

Geschäftsfreunde | Zuwendungen | Veranstaltung

Geschenke im Geschäftsleben haben oft das Ziel, eine Geschäftsbeziehung zu fördern oder Neukunden anzuziehen. Gerade Einladungen zu kulturellen oder sportlichen Veranstaltungen kommen hier häufig zum Einsatz.

Nun hat der BFH in seinem Urteil vom 30.03.2017 entschieden, wie es mit der Übernahme der Einkommensteuer bzw. mit dem Betriebsausgabenabzug für solche Geschenke aussieht.

Weiterlesen

Kleinbetragsrechnung: Rückwirkende Erhöhung

Kleinbetragsrechnung | Umsatzsteuer | Christian Ziesel

Mit dem Zweiten Bürokratieentlastungsgesetz wird es in der Praxis auch bei der Abrechnung von Reisekosten eine Änderung von großer Relevanz geben: Denn mit diesem Gesetz wird die umsatzsteuerliche Wertgrenze für Kleinbetragsrechnungen von 150 auf 250 EUR angehoben (§ 33 UStDV).

Weiterlesen

Dienstreisen mit dem Privatflugzeug

Werbungskostenabzug | Privatflugzeug | Reisekosten

Der BFH hatte im Revisionsurteil vom 19.01.2017 die Frage zu klären, ob ein Arbeitnehmer dem Finanzamt Aufwendungen für sein Privatflugzeug in Rechnung stellen kann, wenn er das Flugzeug, das er selbst steuert, für Dienstreisen nutzt.

Der BFH hatte in diesem Rahmen auch zu klären, wann ein beruflich unangemessener Aufwand vorliegt und ob dieser ggf. anteilig steuerlich abzugsfähig ist.

Weiterlesen

Wo liegt die erste Tätigkeitsstätte bei Polizisten im Streifendienst?

Tätigkeitsstätte | Entfernungspauschale | Dienststelle

Das Finanzgericht Niedersachsen hat in seinem Urteil vom 24.04.2017 (2 K 168/16) geklärt, wie es mit einer ersten Tätigkeitsstätte von Streifenpolizisten aussieht und in welcher Form damit die Aufwendungen für Fahrten von Polizeibeamten abziehbar sind.

Es hatte damit auch zu klären, in welchen Fällen Verpflegungsmehraufwendungen zu berücksichtigen sind.

Weiterlesen

Wie sieht es beim Flugpersonal mit der ersten Tätigkeitsstätte aus?

Tätitgkeitsstätte | Entfernungspauschale | Arbeitsvertrag

Das Finanzgericht Kassel hat sich in seinem am 10.05.2017 veröffentlichten Urteil vom 23.02.2017 (1 K 1824/15) damit auseinandergesetzt, wie Aufwendungen des Flugpersonals für Fahrten vom Wohnort zum Flughafen anzusetzen sind.

Es hatte damit zu klären, ob die Fahrtkosten im Rahmen des Werbungskostenabzugs nach Dienstreisegrundsätzen oder im Wege der Entfernungspauschale zu berücksichtigen sind.

Weiterlesen