Kürzung des Verpflegungsmehraufwands in Fällen ohne erste Tätigkeitsstätte

Verpflegungsmehraufwendungen | erste Tätigkeitsstätte | unentgeltliche Mahlzeitengestellung

Das FG Niedersachsen hatte mit dem Urteil vom 02.07.2019 (Az. 15 K 266/16) mit dem Verpflegungsmehraufwand bei Seeleuten zu tun: Konkret ging es um die Frage, ob die Kürzung nach § 9 Abs. 4a Satz 8 EStG aufgrund einer unentgeltlichen arbeitgeberveranlassten Verpflegung auch in den Fällen anzuwenden ist, in denen Arbeitnehmer nicht über eine erste Tätigkeitsstätte verfügen.

Weiterlesen

Lohnsteuerpauschalierung bei zusätzlich erbrachten Leistungen des Arbeitgebers

Zuschüsse für Fahrtkosten | Lohnsteuerpauschalierung | Gehaltsumwandlung

Der BFH hatte im Urteil vom 01.08.2019 zu klären, wie das Tatbestandsmerkmal „zusätzlich zum ohnehin geschuldeten Arbeitslohn“ bei arbeitsvertraglich vereinbarten Zusatzleistungen auszulegen ist (Az. VI R 32/18).

Wie sieht es also lohnsteuerrechtlich aus, wenn Arbeitgeber ihren Arbeitnehmern im Rahmen einer Gehaltsumwandlung Zuschüsse für Fahrtkosten für die Fahrten zwischen Wohnung und erster Tätigkeitsstätte oder für Internetnutzung leisten?

Weiterlesen

Klimaschutzprogramm 2030: Steuerliche Auswirkungen aufs Reisekostenrecht

Entfernungspauschale | Elektrofahrzeug | Bahntickets

Am 09.10.2019 hat das Bundeskabinett den Entwurf des „Gesetzes zur Umsetzung des Klimaschutzprogramms 2030“ beschlossen, das voraussichtlich am 08.11.2019 auf der Tagesordnung der Bundesratssitzung stehen wird. Mit diesem Programm sollen auch steuerliche Maßnahmen umgesetzt werden, die das Reisekostenrecht betreffen.

Konkret geht es um Änderungen bei Bahnfahrkarten im Fernverkehr, um die Entfernungspauschale und um die Förderung von Elektrofahrzeugen.

Weiterlesen

Vorsteuerabzug aus Umzugskosten beim Arbeitgeber

Vorsteuerabzug | Umzugskosten | Maklerprovision

Der BFH hatte zu klären, ob ein zum Vorsteuerabzug berechtigtes Unternehmen die Kosten, die für einen Makler aufgrund der Wohnungssuche eines Angestellten angefallen sind, den Vorsteuerabzug in Anspruch nehmen kann (Az. V R 18/18).

Hier stellte sich also die Frage, ob die Übernahme von Umzugskosten für Konzernangestellte, die im Zusammenhang mit der Errichtung als neuer Konzerndienstleister gezahlt wurden, steuerbar und die dabei gesondert in Rechnungen ausgewiesene Umsatzsteuer als Vorsteuer abziehbar ist.

Weiterlesen

Erste Tätigkeitsstätte Betriebshof?

Erste Tätigkeitsstätte | Zuordnung | Verpflegungsmehraufwand

Nachdem bereits der BFH einige Grundsatzurteile zur ersten Tätigkeitsstätte entschieden hat, hatte das FG Berlin-Brandenburg im Urteil vom 23.05.2019 zu klären, wie es mit der ersten Tätigkeitsstätte eines Müllwerkers nach neuem Reisekostenrecht aussieht (Az. 4 K 4259/17).

Hier stellte sich die Frage, in welchem Umfang ein überwiegend im Außendienst tätiger Müllwerker auf dem Betriebshof „tätig werden“ muss, damit der Betriebshof zur ersten Tätigkeitsstätte wird.

Weiterlesen

BFH klärt Anforderungen an Sachbezug in Form eines Frühstücks

Frühstück | Aufmerksamkeit | Mahlzeitengestellung

Nun liegt endlich die Entscheidung des BFH vom 03.07.2019 (Az. VI R 36/17), die am 19.09.2019 veröffentlicht worden ist, vor, ob unbelegte Backwaren mit einem Heißgetränk ein Frühstück im lohnsteuerrechtlichen Sinn sind oder nicht.

Hier stellte sich u. a. die Frage, wie genau ein Frühstück aus lohnsteuerrechtlicher Sicht aussieht bzw. was dieses umfassen muss.

Weiterlesen

Nachträgliche Auflistung einer fast ausschließlich betrieblichen Pkw-Nutzung

Fahrtenbuch | Privatnutzung | Anscheinsbeweis

Das Finanzgericht Münster hatte in seinem Urteil vom 10.07.2019 zu entscheiden, ob für Fahrzeuge gebildete Investitionsabzugsbeträge nach § 7g EStG rückgängig zu machen sind.

Hier stellte sich die Frage, ob die betriebliche Nutzung eines Pkw durch nachträglich erstellte Unterlagen nachgewiesen werden kann oder nicht.

Weiterlesen

Im Oktober geht es wieder los!

Für eine sichere Reisekostenabrechnung empfehlen wir Ihnen das eintägige Seminar

Das aktuelle Reisekosten- und Bewirtungsrecht 2019/2020

Termine: Oktober 2019 bis Januar 2020

Referenten: Susanne Weber, Christian Ziesel

Sichern Sie sich jetzt einen Platz für Ihr praxisorientiertes Update im Herbst 2019 oder Winter 2019/2020 und erfahren Sie, wie Sie Reisekosten sowohl 2019 als auch im nächsten Jahr 2020 einwandfrei abrechnen und die relevanten BMF-Schreiben und Urteile dazu kennen.

Eine Veranstaltung der AKADEMIE HERKERT, dem Bildungshaus der FORUM VERLAG HERKERT GMBH.

„Lebendiger Vortrag → kommt zu 100% an.“
(offizielle Teilnehmerstimme aus dem Seminar „Das aktuelle Reisekosten- und Bewirtungsrecht“)

BMF-Schreiben zur Steuerbefreiung von Jobtickets (4): Nachweispflichten

Zuwendungen | Bescheinigungspflicht | Personennahverkehr

Nach den Grundlagen und vielen Praxisbeispielen aus dem BMF-Schreiben vom 15.08.2019 bilden schließlich Fragen im Hinblick auf Aufzeichnungs- und Nachweispflichten den Abschluss dieser kleinen Reihe rund um die Vorschrift des § 3 Nr. 15 EStG.

Weiterlesen

BMF-Schreiben zur Steuerbefreiung von Jobtickets (3): Arbeitslohn und Entfernungspauschale

Arbeitslohn | Entfernungspauschale | Personennahverkehr

Nachdem in Teil 1 unserer Serie die Grundlagen aus dem BMF-Schreiben vom 15.08.2019 thematisiert worden sind, folgen in diesem Beitrag nun Fragen zum Arbeitslohn und zur Entfernungspauschale.

Im Detail geht es einerseits um die Steuerfreiheit nur für zusätzlich zum ohnehin geschuldeten Arbeitslohn erbrachte Arbeitgeberleistungen und anderseits um die Minderung der Entfernungspauschale.

Weiterlesen