Neuigkeiten & Fachwissen

Am 19.12.2014 hat der Bundesrat das Gesetz zur besseren Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf gebilligt.

Wichtigste Neuerung des Gesetzes ist der Rechtsanspruch auf bis zu 24 Monate Familienpflegezeit. Eine bis zu zehntägige Auszeit für Angehörige, die kurzfristig Zeit für die Organisation einer neuen Pflegesituation benötigen, wird mit einem Pflegeunterstützungsgeld als Lohnersatzleistung gekoppelt. Zudem wird es für Beschäftigte, die Pflegezeit in Anspruch nehmen, einen Anspruch auf finanzielle Förderung in Form eines zinslosen Darlehens geben.

Das Gesetz kann damit nach Unterzeichnung des Bundespräsidenten Gauck am 01. Januar 2015 in Kraft treten.

Was Sie als Arbeitgeber jetzt beachten müssen und wie Sie die gesetzlichen Neuerungen rechtssicher im Unternehmen umsetzen, erfahren Sie auf dem

Intensiv-Seminar Elternzeit, Pflegezeit & Beschäftigung von Ersatzkräften 2015

– einem Angebot der AKADEMIE HERKERT.