Fachlexikon Weiterbildung

Term Definition
Beeinflussbare Kosten

Beeinflussbare Kosten sind Kosten, für die der Leiter einer Organisationseinheit (Kostenstelle, Servicecenter, Profitcenter) direkte Verantwortung trägt, da er sie auch selbst beeinflussen kann.

Beleg

Grundlage jeder Buchung ist der Beleg: „Keine Buchung ohne Beleg!“

Benchmarking

Benchmarking bezeichnet die kontinuierliche Messung von Produkten, Dienstleistungen und Verfahren der besten Mitbewerber.

Berichterstattung nach außen

Gerade IAS / IFRS und US-GAAP verlangen eine verbesserte Transparenz über den Wert und die Ertragslage des Unternehmens:

Berichtswesen

Durch das Berichtswesen wird gezeigt, inwieweit einzelne berichtende Einheiten ihre Ziele erreicht haben bzw. wo sie davon abgewichen sind, was die wichtigsten Gründe dafür sind und mit welchen Korrekturmaßnahmen die Führungskräfte planen, die Abweichungen zu beseitigen.

Berufliche Weiterbildung

Als berufliche Weiterbildung werden alle Weiterbildungen bezeichnet, die vorhandene berufliche Qualifikationen erweitern oder vertiefen.

Beschaffung

Der Begriff Beschaffung umfasst alle Aktivitäten, die dazu dienen, die Versorgung mit den benötigten, aber nicht selbst hergestellten Produkten sicherzustellen.

Beschaffungslogistik

Die Beschaffungslogistik beschäftigt sich mit der Sicherstellung der bedarfsgerechten, wirtschaftlichen Versorgung eines Unternehmens.

Beschaffungsmarketing

Beschaffungsmarketing teilt sich auf in strategisches und operatives Beschaffungsmarketing.

Beschaffungsmarkt

Der Beschaffungsmarkt ist der Markt, auf dem das Unternehmen seine Güter beschafft.

Beschaffungsmarktforschung

Der Begriff Beschaffungsmarktforschung umfasst alle betrieblichen Maßnahmen der Sammlung und Aufbereitung von Informationen über die Bedingungen und Vorgänge auf den Beschaffungsmärkten eines Unternehmens.

Beschaffungsplattform

Auf elektronischen Beschaffungsplattformen stellen unterschiedliche Anbieter ihre Waren und Dienstleistungen dar.

Beschaffungsstrategien

Beschaffungsstrategien können analog absatzpolitischer Strategien risikoorientiert oder machtorientiert sein.

Beschäftigung

Im Rahmen der Kostenrechnung versteht man unter Beschäftigung die Leistung einer Kostenstelle, ausgedrückt in Bezugsgrößeneinheiten (Leistungsarten) der jeweiligen Kostenstelle.

Beschäftigungsfähigkeit

Mit dem Begriff Beschäftigungsfähigkeit, die oft auch als Arbeitsmarktfähigkeit bezeichnet wird, ist definiert, in welcher Form ein Arbeitnehmer am Berufs- und Arbeitsleben teilnehmen kann.

Die AKADEMIE HERKERT bietet Ihnen ein breites Spektrum an beruflicher Fort- und Weiterbildung. Wählen Sie einfach Ihr Wunsch-Thema aus und profitieren Sie von mehr als 25 Jahren Erfahrung in der Bildungsarbeit.