+++ Aktuelle Informationen zu unseren Präsenz-Veranstaltungen sowie zur kostenfreien Umbuchungsgarantie +++

Glossar Digitalisierung

Term Main definition
Digital Literacy

Fähigkeit einer Person, digitale Endgeräte, Anwendungen und Dienste zielführend nutzen zu können.

Design Thinking

Technik zur kreativen Lösungsfindung. Die Bedürfnisse und Wünsche der zukünftigen Nutzer stehen im Zentrum des Kreativprozesses.
Die Kreativitätstechnik besteht aus vier wesentlichen Komponenten: iterativer Prozess, eigene Werte, interdisziplinäre Teams, mobile
Raumkonzepte.

Deep Learning

Teilbereich von → Machine Learning, der neuronale Netze nutzt. Durch Deep Learning wird eine Maschine in die Lage versetzt, ohne Hilfe des
Menschen – also selbstständig – zu lernen und ihre Fähigkeiten zu verbessern.

Data Mining

Analyse von großen Datenmengen durch Algorithmen, um Muster zu erkennen und für einen bestimmten Zweck zu nutzen.

Dashboard

Benutzeroberfläche eines Programms, die ausgewählte Funktionen des Programms übersichtlich und auf einen Blick darstellt.

Cybersicherheit

Alle Maßnahmen zur Verteidigung von Computern, Daten, Netzwerken etc. vor feindlichen digitalen Angriffen.

Cyber-physische Systeme (CPS)

Hochkomplexe Systeme, bei denen Software-Komponenten mit mechanischen Komponenten verbunden sind. Die Systeme können dabei
sowohl stationär als auch mobil sein und sind durch einen hohen Vernetzungsgrad ausgezeichnet. Beispiele für bereits existierende CPS
sind autonome Fahrzeuge und intelligente Stromnetze.

Crowdsourcing

An Outsourcing angelehnte Form der Wertschöpfung, bei der unterschiedlichste Aufgaben an die Crowd (eine undefiniert große Menge
von Arbeitern) übergeben werden.

Crossmedia

Vernetzung unterschiedlicher Medienkanäle, bei der sich die jeweiligen Inhalte optimal ergänzen und Synergien geschaffen werden, um
die (Werbe-)Botschaft optimal zu verbreiten.

Cookies

Eine kleine Textdatei, die lokal auf dem PC eines Nutzers gespeichert wird, wenn er eine Website besucht. Beim nächsten Besuch des Nutzers
werden die gespeicherten Dateien wieder aufgerufen. Dadurch können Website-Betreiber Informationen über das Nutzerverhalten
gewinnen und z. B. individualisierte Webangebote ermöglichen.

Conversion-Optimierung

Bereich des Online-Marketings. Darunter versteht man alle Maßnahmen, die zur Steigerung der Conversions dienen. Eine Conversion ist
im Online-Marketing ein (zuvor definierter) Vorgang, der das Ziel einer Marketing-Aktion ist. Das Ziel kann zum Beispiel der Kauf eines Produktes
im Online-Shop sein.

Content Management/Content Management System (CMS)

Sammelbegriff für alle Tätigkeiten, die der Aufbereitung und Verwaltung digitaler Inhalte dienen. Bei den Inhalten kann es sich um
Text-, Bild-, Video-, Animation- oder Audio-Daten handeln. Alle Inhalte werden medienneutral im CMS gespeichert, was die Nutzung und Erstellung
unterschiedlicher Medienformate ermöglicht.

Condition Monitoring

Englisch für „Zustandsüberwachung“. Regelmäßige Prüfung des Zustandes einer Maschine. Dadurch soll einerseits die Downtime von
Maschinen reduziert und besser steuerbar werden und somit die Produktivität erhöht werden. Andererseits sollen Fehler und Sicherheitsrisiken
frühzeitig erkannt und minimiert werden.

Cloud Computing

Bereitstellung von digitalen Dienstleistungen wie Servern, Datenbanken, Software, Services etc. über die → Cloud.

Cloud

IT-Infrastruktur, die dem Nutzer über das Internet zur Verfügung gestellt wird. Sie beinhaltet i. d. R. Speicherplatz, Rechenleistung oder
Anwendungssoftware als Dienstleistung. Solche Anwendungssoftware muss also nicht mehr auf dem eigenen Rechner installiert sein.

Ihre Weiterbildungen für den digitalen Wandel finden Sie hier!
Hier geht’s zum Download des Glossars als PDF-Datei

Gratis Download:

Die wichtigsten Begriffe der digitalen Welt

Glossar Digitalisierung