+++ Aktuelle Informationen zu unseren Präsenz-Veranstaltungen +++ Buchen Sie risikolos mit unserer kostenlosen Umbuchungsgarantie +++

Fachlexikon Weiterbildung

Begriff Definition
Service Level Agreement (SLA)

Der Begriff Service Level Agreement (SLA) oder Dienstgütevereinbarung (DGV) bezeichnet eine Vereinbarung zwischen Auftraggeber und Dienstleister, wiederkehrende Dienstleistungen für den Auftraggeber in den Kontrollmöglichkeiten transparenter zu gestalten durch genaue Beschreibung zugesicherter Leistungseigenschaften wie etwa Reaktionszeit, Umfang, Schnelligkeit.

Service Level Requirements (SLR)

Die Service Level Requirements (SLR) sind die vom Kunden formulierten Anforderungen an Service Levels, welche den Ausgangspunkt für SLA-Verhandlungen darstellen.

Shareholder-Value

Der Shareholder-Value (engl. für Aktionärsvermögen) kann als Marktwert des Eigenkapitals verstanden werden.

Sharing Economy/Shareconomy

(Geschäfts-)Modelle, die die geteilte Nutzung unterschiedlichster Ressourcen, i. d. R. durch Privatpersonen, möglich machen. Zum Beispiel
CarSharing-Dienste in Großstädten.

Single Sign-on (SSO)

Methode für den Login eines Benutzers in ein Netzwerk. Der Benutzer benötigt nur eine einmalige Authentifizierung, um auf sämtliche Angebote
des Netzwerks zugreifen zu können.

Single Sourcing

Unter Single Sourcing versteht man den Bezug eines Beschaffungsobjekts über einen einzelnen Lieferanten.

Six Sigma

Six Sigma ist eine Methode des Qualitätsmanagements, um einen möglichst fehlerfreien Geschäftsprozess zu erreichen.

Skonto

Es handelt sich um einen Preisnachlass, der gewährt wird, weil eine Zahlung innerhalb einer vereinbarten Frist vor Ablauf des Ziels erfolgt. Skonto soll Anreiz zu einer vorzeitigen Zahlung sein.

SLA

Abkürzung für den Begriff Service Level Agreement (SLA) oder Dienstgütevereinbarung (DGV).

SLR

Abkürzung für den Begriff Service Level Requirements.

Smart City

Stadtkonzept, bei dem sämtliche Bereiche der Stadt (z. B. Energie, Mobilität, Verwaltung) untereinander vernetzt sind. Die Vernetzung
der einzelnen Bereiche soll die Stadt nachhaltiger, umweltfreundlicher und effizienter machen.

 

Entdecken Sie aktuelle Weiterbildungen im Bereich Bau und Immobilien >

Sie sind auf der Suche nach einer individuellen Inhouse-Schulung zu diesem Thema für Ihr Unternehmen? Wir beraten Sie gerne unverbindlich. >

 

Smart Data

Daten, die durch Algorithmen aus großen Datenmengen ( → Big Data) herausgefiltert wurden und Informationen enthalten, die wiederum für
den Nutzer verständlich aufbereitet werden.

Smart Factory

Produktionsumgebung, die sich weitestgehend selbst organisiert, also ohne menschliche Mitwirkung. Durch die Vernetzung aller Systeme
und Anlagen sollen Ressourcen optimal ausgeschöpft und Maschinenstillstände vermieden werden.

Smart Glasses (Datenbrille)

Auch „Datenbrille“ genannt. In den Brillengläsern sind Microdisplays eingearbeitet, die Informationen direkt auf die Netzhaut des Brillenträgers
projizieren. Auf diese Weise sieht der Nutzer sowohl die reale Umgebung als auch das Overlay-Bild, das von der Brille eingeblendet wird.

Smart Meter

Gesetzliche Bezeichnung: „Intelligentes Messsystem“. Ein intelligenter Zähler, der an ein Kommunikationsnetz angebunden ist und ausgelesene
Daten wie Wasser-, Energie- oder Stromverbrauch empfangen und weiterversenden kann.

Die AKADEMIE HERKERT bietet Ihnen ein breites Spektrum an beruflicher Fort- und Weiterbildung. Wählen Sie einfach Ihr Wunsch-Thema aus und profitieren Sie von mehr als 25 Jahren Erfahrung in der Bildungsarbeit.

Gratis Download:

Lagersicherheit -
Grundlagen der Ladungssicherung

Glossar Vorschau Lagersicherheit -Grundlagen der Ladungssicherung

Checkliste:
Lieferantenerklärung korrekt ausfüllen

Glossar Vorschau Checkliste:Lieferantenerklärung korrekt ausfüllen

Newsletter
aktuelle Neuigkeiten
wertvolles Fachwissen
verschiedene Themengebiete