+++ Aktuelle Informationen zu unseren Präsenz-Veranstaltungen sowie zur kostenfreien Umbuchungsgarantie +++

Fachlexikon Weiterbildung

Term Main definition
Typung

Die Typung resultiert in der Vereinheitlichung ganzer Erzeugnisse oder Aggregate bezüglich ihrer Art, Größe und Ausführung. Die Typung erfolgt unter den Gesichtspunkten von Teilefamilien, Baukastensystemen und Baureihen. Es existieren z. B. Baureihen und Typenbildung im Automobil- und Fahrzeugbau.

Übergreifendes Andocken

Cross Docking ist eine Form der Warenverteilung, die aufgrund des Engpasses an Laderampen, wenn mehrere Lieferanten in engen Straßen Händler beliefern wollen, aufgekommen ist. Um die Zahl der liefernden LKWs zu verringern und somit dem Problem des Engpasses an Rampen Rechnung zu tragen, hat man Cross Docking entwickelt.

Umlaufvermögen

Alle Güter, die in einem Betrieb zum Verbrauch oder zum Veräußern bestimmt sind, also in erster Linie Waren und Vorräte, werden dem Umlaufvermögen zugerechnet.

Umsatzrentabilität

Die Umsatzrentabilität drückt aus, welcher Prozentsatz des Umsatzes als Gewinn bleibt.

Uneinbringliche Forderungen

Forderungen, die aus der Sicht des Gläubigers als nicht eintreibbar angesehen werden.

Unterkapitalisierung

Unterkapitalisierung bezeichnet den Sachverhalt, dass das Unternehmen über ein zu geringes Eigenkapital (oder auch langfristiges Fremdkapital) im Verhältnis zum Anlagevermögen oder zu seiner Größe und Zielsetzung verfügt.

Unternehmensinsolvenz

Die Unternehmensinsolvenz wird in der Insolvenzordnung als das Regelinsolvenzverfahren bezeichnet.

Unternehmensübernahme

Eine Unternehmensübernahme lässt sich als das Erlangen von Kontrolle über ein Unternehmen beschreiben.

Value Analysis

Die Wertanalyse bezeichnet die Untersuchung von Material und Komponenten hinsichtlich ihrer Funktionalität und Effizienz unter Berücksichtigung ihres Beschaffungspreises.

Variable Kosten

Die variablen Kosten sind die beschäftigungsabhängigen Kosten. Variable Kosten sind beispielsweise Kosten für Rohstoffe, die in ein Produkt eingehen.

VDA 6.1

Der VDA 6.1 ist das deutsche Regelwerk für die Automobilindustrie und richtet sich an die Zulieferer deutscher Automobilhersteller. Entwickelt vom Verband der Automobilindustrie e.V. (VDA), wurde die vierte Ausgabe in 2003 aktualisiert und veröffentlicht.

Verantwortlichkeit

(Eigen-)Verantwortlichkeit ist eine wesentliche Voraussetzung für effektives und effizientes Management.

Veräußerungsgewinn

Der Veräußerungsgewinn ist die Differenz zwischen dem Veräußerungspreis (Amount Realized) und den fortgeführten AK/HK eines Wirtschaftsguts (Adjusted Basis).

Veräußerungspreis

Der Veräußerungspreis ist die für die Übertragung eines Wirtschaftsguts erhaltene Gegenleistung.

Verbindlichkeiten

Verpflichtungen des Unternehmens gegenüber Dritten, die auf der Passivseite der Bilanz ausgewiesen werden.

Die AKADEMIE HERKERT bietet Ihnen ein breites Spektrum an beruflicher Fort- und Weiterbildung. Wählen Sie einfach Ihr Wunsch-Thema aus und profitieren Sie von mehr als 25 Jahren Erfahrung in der Bildungsarbeit.

Gratis Download:

Lagersicherheit -
Grundlagen der Ladungssicherung

Glossar Lagersicherheit

Checkliste:
Lieferantenerklärung korrekt ausfüllen

Glossar Checkliste