+++ Aktuelle Informationen zu unseren Präsenz-Veranstaltungen +++ Buchen Sie risikolos mit unserer kostenlosen Umbuchungsgarantie +++

Fachlexikon Weiterbildung

Term Main definition
Willenserklärung

Eine Willenserklärung ist die Äußerung eines auf Herbeiführung einer Rechtsfolge gerichteten Willens. Die Willenserklärung besteht aus einem äußeren und inneren Erklärungstatbestand.

Wirtschaftlichkeitsrechnung

Die Vorstufe der Investitionsrechnung ist die Wirtschaftlichkeitsrechnung.

Wirtschaftsgüter

Der Begriff aus dem Steuerrecht beschreibt Sachen und Rechte sowie sonstige vermögenswerte Vorteile, wenn für deren Erlangung Aufwendungen getätigt worden sind, ihnen im Geschäftsverkehr ein selbstständiger Wert beigelegt wird und sie allein oder im Rahmen des gesamten Betriebs verkehrsfähig sind.

Wirtschaftsprüfer

Wirtschaftsprüfer (WP) ist ein Beruf. Für die Zulassung als Wirtschaftsprüfer ist ein entsprechendes Examen notwendig.

Wirtschaftsprüferkammer

Die Wirtschaftsprüferkammer (WPK) ist die berufsständische Vertretung der Wirtschaftsprüfer und vereidigten Buchprüfer in Deutschland.

Work-Flow

Workflow lässt sich mit „Arbeitsfluss“ übersetzen. Gemeint ist eine meist computergestützte Automatisierung von Geschäftsprozessen oder Vorgängen.

Work-Flow-Simulation

Simulation von Alternativabläufen zur Optimierung von Workflow- Prozessen (Ressourcenverbrauch, Laufzeitverhalten, Engpässe, Schwachstellen, unwirtschaftliche Pfade)

XYZ-Analyse

Die XYZ-Analyse klassifiziert die Beschaffungsobjekte anhand der Kriterien Stetigkeit und Vorhersagegenauigkeit des Verbrauchs.

Zahlung

Eine Zahlung beschreibt einen Geldzu- oder -abfluss und verändert die Liquidität sowohl des Zahlungsempfängers als auch des Zahlenden.

Zeitwert des Geldes

In der Höhe identische Zahlungsströme, die jedoch zu unterschiedlichen Zeitpunkten anfallen, haben nicht den gleichen Wert („Geld heute ist mehr wert als Geld morgen“).

Zentrale Beschaffung

Die Aufgaben der Beschaffung werden von einer einzelnen Organisationseinheit für alle Bedarfsträger übernommen.

Zentrallager

In der Beschaffungslogistik findet sich der Begriff Zentrallager als Instrument der Steuerung und Bündelung von Warenströmen innerhalb einer Zulieferstruktur. In einer zentralisierten Vertriebslogistik ist das Zentrallager der Ausgangspunkt für die Auslieferung der Kundenbedarfe.

Zero Base Budgeting (ZBB)

Im Gegensatz zu den traditionellen Budgetierungsverfahren besteht das wesentliche Merkmal der Zero Base Budgeting darin, dass es grundsätzlich den bestehenden Ressourceneinsatz infrage stellt und der Budgetierungsprozess somit jeweils bei „null“ (engl. Zero) startet.

Zertifizierung

Unter Zertifizierung lassen sich alle Prozesse verstehen, bei denen Prüfer eine Person, eine Dienstleistung, ein Produkt oder einen anderen Untersuchungsgegenstand nach bestimmten Kriterien kontrollieren. 

Ziel

Ein Ziel ist ein angestrebter zukünftiger Zustand, der nach Inhalt, Zeit und Ausmaß genau bestimmt ist.

Die AKADEMIE HERKERT bietet Ihnen ein breites Spektrum an beruflicher Fort- und Weiterbildung. Wählen Sie einfach Ihr Wunsch-Thema aus und profitieren Sie von mehr als 25 Jahren Erfahrung in der Bildungsarbeit.

Gratis Download:

Lagersicherheit -
Grundlagen der Ladungssicherung

Glossar Lagersicherheit

Checkliste:
Lieferantenerklärung korrekt ausfüllen

Glossar Checkliste