+++ Aktuelle Informationen zu unseren Präsenz-Veranstaltungen +++ Buchen Sie risikolos mit unserer kostenlosen Umbuchungsgarantie +++

Fachlexikon Weiterbildung

Begriff Definition
Veräußerungsgewinn

Der Veräußerungsgewinn ist die Differenz zwischen dem Veräußerungspreis (Amount Realized) und den fortgeführten AK/HK eines Wirtschaftsguts (Adjusted Basis).

Veräußerungspreis

Der Veräußerungspreis ist die für die Übertragung eines Wirtschaftsguts erhaltene Gegenleistung.

Verbindlichkeiten

Verpflichtungen des Unternehmens gegenüber Dritten, die auf der Passivseite der Bilanz ausgewiesen werden.

Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen

Sie entstehen aus Wareneinkauf oder empfangener Dienstleistung (Lieferung auf Ziel).

Verbrauchsorientierte Bedarfsermittlung

Bei der verbrauchsorientierten Bedarfsermittlung des Materialbedarfs (stochastische Disposition) wird aufgrund von Vergangenheitswerten prognostiziert. Sie kommt insbesondere zur Anwendung bei Gütern des Tertiärbereichs (Hilfs- und Betriebsstoffe, C-Güter, Ersatzteile).

Verbrauchsteuer

Eine Verbrauchsteuer ist eine Steuer, die den Verbrauch oder Gebrauch bestimmter Waren mit einer Steuer belastet.

Verdeckte Gewinnausschüttung

Anteilseigner versuchen auf vielfältige Weise, eine mögliche Doppelbesteuerung (Doppelbelastung) des Gewinns einer Kapitalgesellschaft zu unterlaufen, indem sie anstatt Dividenden zu erhalten, bestimmte Verträge mit der Gesellschaft schließen, die das Einkommen der Gesellschaft mindern.

Verhandlungsführung

Die Verhandlungsführung mit Lieferanten und Kunden stellt einen wesentlichen Bestandteil des operativen und strategischen Einkaufs dar. Mit einer guten Verhandlungsführung können bessere Einkaufs- und Zahlungsbedingungen sowie Preissenkungen für Produkte und Dienstleistungen erzielt werden.

Verkaufsoption

Siehe Option, das Recht auf die Ausübung eines zukünftigen Geschäfts.

Verkehrssystem

Ein Verkehrssystem besteht aus der Gesamtheit der Verkehrsträger eines Landes zur Beförderung von Personen und Gütern sowie der dazugehörigen Infrastruktur. Die Kapazität des Verkehrssystems ist entscheidend für die Leistungsfähigkeit einer Volkswirtschaft.

Verkehrswert

Der Begriff „Verkehrswert“ stammt aus dem Bereich der Immobilienbewertung.

Verlegte Inventur

Eine Inventur zum Bilanzstichtag ist nach § 241 HGB dann nicht erforderlich, wenn eine körperliche Bestandsaufnahme innerhalb der letzten drei Monate vor oder der beiden ersten Monate nach Schluss des Geschäftsjahrs aufgestellt wurde. Der am Tag der Inventur ermittelte Bestand wird wertmäßig auf den Abschlusstag vor- oder zurückgerechnet.

Verlust

In der Gewinn-und-Verlust-Rechnung (GuV) wird durch die Gegenüberstellung von Aufwand (= Werteverzehr) und Ertrag (= Wertezuwachs) das Ergebnis einer Periode ermittelt.

Vermögensgegenstand

Im deutschen HGB bezeichnet der Begriff „Vermögensgegenstand“ das Eigentum an Sachen und Rechten bzw. immaterielle Wirtschaftsgüter.

Verpackung

Ist die Umhüllung eine Produkts. Sie kann unterschiedliche Funktionen haben: Schutz der Ware, bessere Handhabung, Zusammenhalt kleinerer Einzelteile (Transportverpackung), marketingpolitische Zwecke (Verkaufsverpackung), etc.

Die AKADEMIE HERKERT bietet Ihnen ein breites Spektrum an beruflicher Fort- und Weiterbildung. Wählen Sie einfach Ihr Wunsch-Thema aus und profitieren Sie von mehr als 25 Jahren Erfahrung in der Bildungsarbeit.

Gratis Download:

Lagersicherheit -
Grundlagen der Ladungssicherung

Glossar Vorschau Lagersicherheit -Grundlagen der Ladungssicherung

Checkliste:
Lieferantenerklärung korrekt ausfüllen

Glossar Vorschau Checkliste:Lieferantenerklärung korrekt ausfüllen

Newsletter
aktuelle Neuigkeiten
wertvolles Fachwissen
verschiedene Themengebiete