+++ Aktuelle Informationen zu unseren Präsenz-Veranstaltungen +++ Buchen Sie risikolos mit unserer kostenlosen Umbuchungsgarantie +++

Fachlexikon Weiterbildung

Begriff Definition
Digitaler Reifegrad

Auch „Digital Readyness“. Er beschreibt, wie weit die Digitalisierung in einem Unternehmen oder in einem Unternehmensbereich bereits fortgeschritten
ist.

Digitaler Zwilling

Digitale Repräsentation bzw. ein virtuelles Modell eines real existierenden Objekts.

Digitalisierung

1. Umwandlung analoger in digitale Daten.
2. Gesamtgesellschaftliche Veränderung durch die vermehrte Nutzung digitaler Endgeräte, Software, Dienstleistungen etc. in allen
    Bereichen des täglichen Lebens und der Wirtschaft.

Digitalwirtschaft
Direktes Material

Material, welches unmittelbar in das Enderzeugnis eingeht, beispielsweise Roh- und Hilfsstoffe sowie Zukaufteile und Baugruppen. Sein Verbrauch führt zu Materialeinzelkosten.

 

Entdecken Sie aktuelle Weiterbildungen im Bereich Produktion und Maschinensicherheit >

Sie sind auf der Suche nach einer individuellen Inhouse-Schulung zu diesem Thema für Ihr Unternehmen? Wir beraten Sie gerne unverbindlich. >

Discounted Cash-Flow

Die Discounted-Cash-Flow-Verfahren (DCF) dienen zur Bewertung von Unternehmen, ganzen Projekten oder Teilprojekten.

Diskontierungsfaktor

Um zu unterschiedlichen Zeitpunkten anfallende Zahlungsströme vergleichbar zu machen, werden sie mit dem Diskontierungsfaktor ab- und aufgezinst.

Disposition

Unter Disposition versteht man die kurzfristige Planung der Versorgung der Produktion von Werk- und Betriebsstoffen in mengenmäßiger und terminlicher Hinsicht unter Beachtung der Kostenkriterien.

Dispositionsstückliste

Die Dispositionsstückliste ist eine Mengenstückliste, mit der nach Eigenfertigung und Fremdbezug unterschieden wird. Jedes Teil wird auf der Stufe aufgeführt, wo es erstmalig auftritt.

Disruption

Prozess, bei dem etwas Etabliertes durch eine Innovation sehr schnell verdrängt wird.

Distribution

Unter Distribution wird in der Betriebswirtschaft der Vertrieb und die Verteilung von Waren (i.d.R. vom Hersteller an den Kunden) verstanden.

Distributionslogistik

Die Distributionslogistik stellt das Bindeglied zwischen der Produktion und der Absatzseite des Unternehmens dar.

Dividende

Eine Dividende ist die Gewinnausschüttung einer Kapitalgesellschaft an ihre Eigenkapitalgeber.

Dokumentenmanagement

Auch „Dokumentenverwaltungssystem“. Umfassende und datenbankgestützte Verwaltung von Dokumenten. Bei den Dokumenten kann es
sich sowohl um digitale Dokumente als auch um gedruckte Dokumente handeln. Man unterscheidet zwischen NCI (Non Coded Information)
und CI (Coded Information).

Doppelbesteuerung

Man unterscheide: die juristische Doppelbesteuerung, d. h., derselbe Steuerpflichtige wird wegen desselben Sachverhalts zweimal besteuert, und die wirtschaftliche Doppelbesteuerung, d. h. die Besteuerung des Gewinns durch Körperschaftsteuer bei der Kapitalgesellschaft und der Besteuerung der Dividende beim Anteilseigner (Doppelbelastung). Zur Vermeidung einer Doppelbesteuerung gibt es Doppelbesteuerungsabkommen und Anrechnungsverfahren.

Die AKADEMIE HERKERT bietet Ihnen ein breites Spektrum an beruflicher Fort- und Weiterbildung. Wählen Sie einfach Ihr Wunsch-Thema aus und profitieren Sie von mehr als 25 Jahren Erfahrung in der Bildungsarbeit.

Gratis Download:

Lagersicherheit -
Grundlagen der Ladungssicherung

Glossar Lagersicherheit

Checkliste:
Lieferantenerklärung korrekt ausfüllen

Glossar Checkliste