Rechtsfragen in der Arbeitswelt 4.0

Seminar, Dauer 1 Tag

Arbeitsrechtliche Fallstricke erkennen und sicher umgehen

Daniel Iven
 
Die Digitalisierung verändert die Arbeitswelt. Arbeiten wird komplexer, vernetzter und agiler. Für Unternehmen und Arbeitnehmer eröffnen sich zahlreiche neue Möglichkeiten. Diese erfordern aber, Arbeitsbeziehungen rechtlich neu zu gestalten. Wie stellt man bspw. die Einhaltung der Arbeitszeit im Mobile Office sicher? Wie kann man die private und betriebliche Nutzung auf mobilen Endgeräten organisieren? Wie können Vereinbarungen geregelt werden, damit Datenschutz beim Arbeiten im Home-Office oder in öffentlichen Verkehrsmitteln beachtet wird?

Im Seminar vermittelt der erfahrene Referent, wie man auch in der Arbeitswelt 4.0 rechtssicher handelt.
 
  • Ziele & Nutzen

  • Methodik

  • Inhalte

  • Teilnehmerkreis

  • Im Seminar werden alle relevanten, arbeitsrechtlichen Aspekte und Fallstricke in der Unternehmenspraxis der digitalen Arbeitswelt vermittelt.
  • Die Teilnehmer erfahren, welche Gestaltungsmöglichkeiten bestehen und wie sie neue Arbeitsformen rechtssicher regeln.
  • Der erfahrene Referent gibt konkrete Handlungsempfehlungen und praktische Tipps.
Kombination aus Fachvortrag, Erfahrungsberichten, Praxisbeispielen und Diskussionsrunden.

meine.akademie-herkert.de
Die Teilnehmer erhalten Zugang zum Weiterbildungs- und Serviceportal „meine.akademie-herkert.de“. Dort finden Sie alle Informationen zur Veranstaltung und Seminarunterlagen in digitaler Form.
1.    Der Arbeitsort: Herausforderungen bei flexiblen Arbeitsplätzen
  • Büro, z. B. Wie kann Datenschutz in modernen Bürowelten oder bei geteilten Schreibtischen gewährleistet werden?
  • Home-Office, z. B. Inwieweit gelten Unfallverhütungsvorschriften? Wer hat Zugang? Gibt es einen Anspruch auf Home Office?
  • Mobile-Office, z. B. Welche Kontrollmöglichkeiten hat der Arbeitgeber? Wie kann eine Tätigkeit im Mobile Office geregelt werden?
  • Datenschutz-Problematik beim mobilen Arbeiten, z. B. in öffentlichen Verkehrsmitteln

2.    Neue Arbeitsmittel
  • Smartphone, PC, Laptop, z. B. Wie können private und berufliche Zugänge getrennt werden? Inwieweit ist Privatnutzung auf betrieblichen Geräten erlaubt?
  • Bring your own Device (Byod), z. B. Was muss beachtet werden, wenn das Unternehmensnetzwerk mit privaten Geräten genutzt wird?
  • Exkurs: Social Media, z. B. Inwieweit darf sich der Arbeitgeber in sozialen Netzwerken über Arbeitnehmer informieren?

3.    Die Arbeitszeit 
  • Was gilt als Arbeitszeit – was nicht?
  • Ruhepausen und Ruhezeit, z. B. Gilt das Checken von E-Mails am Abend als Unterbrechung der Ruhezeit?
  • Kontrollmöglichkeiten des Arbeitgebers
  • Eigenverantwortlichkeit des Arbeitnehmers

4.    Organisation und Arbeitsweise
  • Coworking, Crowdworking, Freelancer: Chancen und Risiken
  • Herausforderungen der agilen Zusammenarbeit und in virtuellen Teams

5.    Mitarbeiter und die Technik der neuen Arbeitswelt
  • Inwieweit ist der Arbeitnehmer zur Erreichbarkeit verpflichtet? 
  • Überwachungsmöglichkeiten des Arbeitnehmers und die Grenzen der Überwachung
  • Leistungsbeurteilung des Arbeitnehmers

6.    Beteiligung des Betriebsrats
  • Welche Mitbestimmungsrechte haben Betriebsräte z. B. zum Arbeitsplatz, zur Arbeitszeit, Überwachung, Lohngestaltung und zur Berufsbildung?
  • Kontrollmöglichkeiten des Betriebsrats

7.    Neue Anforderungen und Auswirkungen durch Arbeit 4.0
  • Wie kann den sich ändernden Anforderungen Rechnung getragen werden? Welche rechtlichen Möglichkeiten bestehen?
  • Betriebsbedingte (Änderungs-)Kündigung bei veränderten Tätigkeitsbildern? Welcher Aufwand für Umschulung ist zumutbar?

 
Personalleiter und Personalbeauftragte sowie Geschäftsführer, Führungskräfte, Projektleiter, Compliance-Beauftragte und Betriebsräte, die sich über die praxisrelevanten arbeitsrechtlichen Aspekte im Zuge der Digitalisierung informieren möchten.

Einfach Termin auswählen und anmelden:
Gemeinsam sparen!
Ab dem 2. Teilnehmer aus demselben Unternehmen erhalten Sie bei gemeinsamer Anmeldung 10% Rabatt.
15.10.2019 | Stuttgart | 655,00 € zzgl. MwSt.
Ab dem 2. Teilnehmer aus demselben Unternehmen erhalten Sie bei gemeinsamer Anmeldung 10% Rabatt.
PDF
ibis Styles Hotel Stuttgart
Speaker
Daniel Iven
Termin & Ort wählen >
1 Termin am 15.10.2019
Seminar/Lehrgang
seminar
an 1 Ort verfügbar
09.00 Uhr - 16.00 Uhr
Abschluss:
Teilnahmebescheinigung
Preis / Teilnahmegebühr:
655,00 € zzgl. MwSt.
779,45 € inkl. MwSt.
Die Teilnahmegebühr beinhaltet:
  • Getränke (Kaffee, Tee, Softdrinks und Wasser)
  • Verschiedene Snacks in den Pausen
  • Mittagessen als 3-Gang Menü oder Buffet
  • Umfangreiche Arbeitsunterlagen
Hotelübernachtungen sind nicht in der Teilnahmegebühr enthalten. Gerne sind wir Ihnen aber bei der Hotelreservierung behilflich. Bitte kontaktieren Sie uns hierzu telefonisch.
Produktcode: 7929
Max. Teilnehmerzahl: 25
Auch als Inhouse-Schulung verfügbar
Fordern Sie hier Ihr individuelles Angebot an
Weitere Veranstaltungsempfehlungen
Vertragsrecht kompakt für Nicht-Juristen
Seminar, Dauer 2 Tage
Betriebsverfassungsrecht für Arbeitgeber 2019/2020
Seminar, Dauer 1 Tag
Der Prokurist
Seminar, Dauer 1 Tag
Zertifikats-Weiterbildung Geprüfte/r Personalreferent/in
Zertifikats-Weiterbildung (Blended Learning), Dauer 3 Wochen
Abmahnung und Kündigung
Seminar, Dauer 1 Tag
Fachreferent/in Arbeitsrecht
Zertifikats-Lehrgang (Blended Learning), Dauer 3 Monate