Seminar, Dauer 1 Tag

Betriebsverfassungsrecht für Arbeitgeber 2018

Kompakte Rechtsgrundlagen zum Betriebsverfassungsrecht für Arbeitgeber für die Unternehmenspraxis

Dr.
Carmen Hergenröder
Wichtige unternehmerische Entscheidungen können nur selten ohne Mitwirken des Betriebsrates getroffen werden. Wer hier als Unternehmer seine Rechten und Pflichten nicht kennt, riskiert schnell Fehler. Unnötige Zugeständnisse und langwierige kostenintensive Auseinandersetzungen sind dann die Folge. Zudem finden im März 2018 Betriebsratswahlen statt – höchste Zeit also, sich als Arbeitgeber darauf vorzubereiten. Dieses Seminar vermittelt kompakt an nur einem Tag nicht nur das nötige Grundlagenwissen für die rechtssichere und konstruktive Zusammenarbeit mit dem Betriebsrat sondern auch alle arbeitgeberrelevanten Fakten zu den anstehenden Betriebsratswahlen.
 
Extra-Plus: Arbeitshilfen
Auf dem Onlineportal stehen den Teilnehmern Arbeitshilfen bereit, beispielsweise:
  • Checklisten, z. B. zur Freistellung von Betriebsräten
  • Diverse Musteranschreiben an den Betriebsrat
  • Verschiedene Muster-Kündigungsanschreiben
  • Ziele & Nutzen

  • Methodik

  • Inhalte

  • Teilnehmerkreis

  • Interview mit der Referentin Dr. Carmen Hergenröder

  • Einfach und verständlich erhalten die Teilnehmer alle wissenswerten Fakten, um sich als Arbeitgeber bestmöglich auf die Betriebsratswahlen vorzubereiten.
  • Die Teilnehmer gewinnen einen systematischen Überblick über die Informationspflichten und Mitbestimmungsrechte des Betriebsrats auf neuestem Rechtsstand.
  • Anhand zahlreicher Praxisbeispiele erfahren die Teilnehmer, wie sie eine professionelle Zusammenarbeit gestalten und so langwierige Auseinandersetzungen vermeiden, die Geld und Nerven kosten.
Fachvortrag, Arbeitsgespräch (Workshop), praxisorientierte Beispielfälle, Diskussion und Beantwortung individueller Fragen.

I Die Betriebsratswahl 2018 – was Arbeitgeber beachten müssen
1.    Vereinfachtes oder normales Wahlverfahren – was gilt für den eigenen Betrieb?
2.    Bestellung des Wahlvorstandes und Durchführung der Wahl

  • Mitwirkungspflicht des Arbeitgebers nach der Wahlordnung
  • Kosten der Betriebsratswahl: So können Fehler vermieden und Ausgaben eingegrenzt werden
  • Anfechtung der Betriebsratswahl

II Kosten für den Betriebsrat optimieren
1.    Betriebsratstätigkeit und Lohnausfallprinzip
2.    Was dem Betriebsrat gestellt werden muss: Betriebsratsbüro, Literatur, Telefon und Internetzugang
3.    Welche Schulungsansprüche bestehen und wann müssen die Kosten übernommen werden?
4.    Wann darf der Betriebsrat einen Sachverständigen hinzuziehen?

III Mitbestimmung und ihre Grenzen in sozialen Angelegenheiten
1.    Der Betriebsrat und seine Mitbestimmungsrechte zum Arbeitsentgelt und der Lohngestaltung

  • Vorrang von Gesetz und Tarifvertrag
  • Einzelfälle der obligatorischen Mitbestimmung nach § 87 BetrVG: 

2.    Was ist bei der Arbeitszeitregelung zu beachten?
3.    Wann der Betriebsrat bei Verhaltens- und Leistungskontrollen beteiligt werden muss
4.    Welche Regelungen gelten beim Urlaub?
5.    Mitsprache bei Fragen der Ordnung des Betriebs
6.    Welche Regelungen bestehen bei der Verhütung von Arbeitsunfällen, Gesundheitsschutz etc.?
7.    Initiativrecht: Welche Maßnahmen darf der Betriebsrat beantragen?

IV Mitbestimmung und ihre Grenzen in personellen Angelegenheiten
1.    Was gilt bei Personalplanung und bei innerbetrieblichen Ausschreibungen?
2.    Personalfragebögen und Personalauswahlkriterien: mit oder ohne Betriebsrat?
3.    Die Mitbestimmungsrechte bei Kündigung, Einstellung, Ein- und Umgruppierung sowie Versetzung ( §§ 99 – 101 BetrVG ) 

V Aktuelle Rechtsprechung und Gesetzgebung

VI Besprechung individueller Fälle aus der Zusammenarbeit mit dem Betriebsrat

Auf dem Onlineportal stehen den Teilnehmern zusätzlich folgende Arbeitshilfen bereit:


Checklisten 

  • Freistellung von Betriebsräten
  • Beteiligung des Betriebsrats bei personellen Einzelmaßnahmen
  • effektiver Abschluss von Betriebsvereinbarungen 

Muster

  • Einladung zur ordentlichen Sitzung des Betriebsrats
  • Antrag auf Zustimmung zur Einstellung und Eingruppierung
  • Zustimmung zur Einstellung
  • Kündigung
  • Anhörung zur Kündigung
  • Stellungnahme zu einer beabsichtigten Kündigung
  • Aufhebungsvertrag
  • Betriebsvereinbarung zum betrieblichen Rauchverbot
  • Betriebsvereinbarung über das Tragen von Arbeitskleidung
     
Geschäftsführer, Personalleiter, Personalbeauftragte, Personalsachbearbeiter, Führungskräfte mit arbeitsrechtlicher Aufgabenstellung, die grundlegende Kenntnisse zu den Rechten und Pflichten des Betriebsrats im Unternehmen benötigen

Frau Hergenröder, warum ist es so wichtig, dass sich auch Arbeitgeber mit dem Betriebsverfassungsrecht auseinandersetzen?

Betriebsräte haben einen gesetzlich verankerten Schulungsanspruch gegen den Arbeitgeber. Sie sind aus diesem Grunde oft gut geschult – und zwar auf Kosten des Arbeitgebers. Damit kennen sie ihre Rechte genau, die sie dann auch entsprechend einfordern.

Der Umgang auf „Augenhöhe“ in rechtlicher Hinsicht ist zwischen Arbeitgeber und Betriebsrat wichtig für vielerlei Maßnahmen im Betrieb. Daher müssen sich auch Arbeitgeber mit den Grundfragen des Betriebsverfassungsrechts vertraut machen. Sonst passiert es leicht, dass Probleme aus „Unwissenheit“ entstehen.

Wenn der Arbeitgeber die Beteiligungsrechte des Betriebsrats nicht oder nicht ausreichend beachtet, müssen im Ernstfall vom Arbeitgeber ergriffene Maßnahmen im Betrieb rückgängig gemacht werden. Das kann erhebliche Kosten für den Betrieb zur Folge haben und bringt auch großen Verwaltungsaufwand mit sich.

Damit Arbeitgeber ihre Entscheidungen im Betrieb rechtssicher treffen können, vermitteln wir ihnen auf unserem Seminar die Grundlagen des Betriebsverfassungsrechts und den richtigen Umgang mit dem Betriebsrat.

Was sind die häufigsten Problemfälle, die Ihre Teilnehmer mit ins Seminar bringen?

Die Teilnehmer sind oftmals verunsichert, in welchem Umfang ein Betriebsrat tatsächlich Anspruch auf kostenintensive Schulungen hat. Kann der Arbeitgeber auf ein wesentlich kostengünstigeres Inhouse-Seminar verweisen?  Wie sieht es mit Fragen der Freistellung von der Arbeit aus? Geht die Arbeit als Betriebsrat grundsätzlich vor oder muss dieser bei der Erledigung von Betriebsratsaufgaben auch auf die Interessen des Betriebes Rücksicht nehmen? Letztlich wird auch die Frage der Optimierung der Kosten des Betriebsrats viel diskutiert.

Sticht ein Thema heraus, das auf den Seminaren die meisten Fragen aufwirft?

Fragen der Mitbestimmungsrechte des Betriebsrats und deren Grenzen sind ein zentrales Thema in unserem Seminar zum Betriebsverfassungsrecht. Bei diesem Themenkomplex besteht regelmäßig die größte Unsicherheit. Hier können wir im Rahmen des Seminars anhand der gesetzlichen Bestimmungen und der hierzu ergangenen einschlägigen Rechtsprechung die Regeln herausarbeiten, die von beiden Seiten zu beachten sind.

Die Zusammenarbeit zwischen Arbeitgeber und Betriebsrat sollte kooperativ sein, damit die betrieblichen Interessen und die Interessen der Arbeitnehmer gewahrt werden können. Warum ist die Zusammenarbeit trotzdem oft von Konflikten geprägt?

Das Betriebsverfassungsgesetz geht vom Grundsatz der vertrauensvollen Zusammenarbeit von Arbeitgeber und Betriebsrat aus. So sagt es ausdrücklich § 2 Abs. 1 BetrVG. Das macht auch wirklich Sinn, weil eine konstruktive Betriebspartnerschaft  Vorteile für die Belegschaft mit sich bringt und einen wirtschaftlichen Mehrwert für das Unternehmen darstellt.

Gleichwohl sieht es in der Praxis oft ganz anders aus. Oftmals kommt es zu Unstimmigkeiten, die das Betriebsklima nachhaltig verschlechtern können – auch aus Unkenntnis über die Beteiligungsrechte des Betriebsrats auf Seiten des Arbeitgebers.

Um dies zu vermeiden, erhalten die Teilnehmer unseres Seminars das notwendige Handwerkszeug, um Situationen dieser Art zu vermeiden und im Zweifelsfall arbeitsrechtlich argumentativ zu überzeugen. Das Ziel sollte im Betrieb eine positive Zusammenarbeit für beide Seiten sein. Mit dem im Seminar erworbenen Wissen werden den Teilnehmern die notwendigen Entscheidungen leichter fallen, um dieses Ziel  im Betrieb umsetzen zu können.


Einfach Termin auswählen und anmelden:
Gemeinsam sparen!
Ab dem 2. Teilnehmer aus demselben Unternehmen erhalten Sie bei gemeinsamer Anmeldung 10% Rabatt.
28.11.2017 | Stuttgart
Ab dem 2. Teilnehmer aus demselben Unternehmen erhalten Sie bei gemeinsamer Anmeldung 10% Rabatt.
Mercure Hotel Stuttgart Sindelfingen Messe
Dr. Carmen Hergenröder
10.04.2018 | München
Noch 125 Tage bis zum Anmeldeschluss am 27.03.2018.
Ab dem 2. Teilnehmer aus demselben Unternehmen erhalten Sie bei gemeinsamer Anmeldung 10% Rabatt.
Azimut Hotel
Dr. Carmen Hergenröder
11.04.2018 | Leipzig
Noch 126 Tage bis zum Anmeldeschluss am 28.03.2018.
Ab dem 2. Teilnehmer aus demselben Unternehmen erhalten Sie bei gemeinsamer Anmeldung 10% Rabatt.
Victor´s Residenz-Hotel Leipzig
Dr. Carmen Hergenröder
17.04.2018 | Hamburg
Noch 132 Tage bis zum Anmeldeschluss am 03.04.2018.
Ab dem 2. Teilnehmer aus demselben Unternehmen erhalten Sie bei gemeinsamer Anmeldung 10% Rabatt.
Best Western Plus Hotel Böttcherhof
Dr. Carmen Hergenröder
23.04.2018 | Frankfurt am Main
Noch 138 Tage bis zum Anmeldeschluss am 09.04.2018.
Ab dem 2. Teilnehmer aus demselben Unternehmen erhalten Sie bei gemeinsamer Anmeldung 10% Rabatt.
Mercure Hotel Frankfurt Eschborn Ost
Dr. Carmen Hergenröder
26.04.2018 | Düsseldorf
Noch 141 Tage bis zum Anmeldeschluss am 12.04.2018.
Ab dem 2. Teilnehmer aus demselben Unternehmen erhalten Sie bei gemeinsamer Anmeldung 10% Rabatt.
Mercure Hotel Düsseldorf Süd
Dr. Carmen Hergenröder
03.05.2018 | Stuttgart
Noch 148 Tage bis zum Anmeldeschluss am 19.04.2018.
Ab dem 2. Teilnehmer aus demselben Unternehmen erhalten Sie bei gemeinsamer Anmeldung 10% Rabatt.
Mercure Hotel Bristol Stuttgart Sindelfingen
Dr. Carmen Hergenröder
07.11.2018 | München
Noch 336 Tage bis zum Anmeldeschluss am 24.10.2018.
Ab dem 2. Teilnehmer aus demselben Unternehmen erhalten Sie bei gemeinsamer Anmeldung 10% Rabatt.
Azimut Hotel
Dr. Carmen Hergenröder
08.11.2018 | Stuttgart
Noch 337 Tage bis zum Anmeldeschluss am 25.10.2018.
Ab dem 2. Teilnehmer aus demselben Unternehmen erhalten Sie bei gemeinsamer Anmeldung 10% Rabatt.
Mercure Hotel Bristol Stuttgart Sindelfingen
Dr. Carmen Hergenröder
12.11.2018 | Berlin
Noch 341 Tage bis zum Anmeldeschluss am 29.10.2018.
Ab dem 2. Teilnehmer aus demselben Unternehmen erhalten Sie bei gemeinsamer Anmeldung 10% Rabatt.
SORAT Hotel Ambassador Berlin
Dr. Carmen Hergenröder
22.11.2018 | Frankfurt am Main
Noch 351 Tage bis zum Anmeldeschluss am 08.11.2018.
Ab dem 2. Teilnehmer aus demselben Unternehmen erhalten Sie bei gemeinsamer Anmeldung 10% Rabatt.
Mercure Hotel Frankfurt Eschborn Ost
Dr. Carmen Hergenröder
28.11.2018 | Hannover
Noch 357 Tage bis zum Anmeldeschluss am 14.11.2018.
Ab dem 2. Teilnehmer aus demselben Unternehmen erhalten Sie bei gemeinsamer Anmeldung 10% Rabatt.
Novotel Hannover
Dr. Carmen Hergenröder
29.11.2018 | Köln
Noch 358 Tage bis zum Anmeldeschluss am 15.11.2018.
Ab dem 2. Teilnehmer aus demselben Unternehmen erhalten Sie bei gemeinsamer Anmeldung 10% Rabatt.
Maritim Hotel Köln
Dr. Carmen Hergenröder
"Sehr bedarfsorientierte Gestaltung und lebhafte Wissensvermittlung."
Dr. S. Pullig, Concardis GmbH
"Das Seminar war gut und verständlich. Ich fand es gut, dass nicht nur ein Monolog, sondern Dialog unter den Teilnehmern und Lektoren statt fand!"
D. Zellin, Ferrostaal Maintenance
"Es wurde intensiv auf individuelle Fragestellungen eingegangen. Kompetente und aktuelle Antworten."
S. Saile, Eller repro+druck GmbH
"Sehr gut, sehr kurzweilig."
U.Budde, Aschendorff Services GmbH & Co.
"Sehr gutes und praxisorientiertes Seminar. Auf die Bedürfnisse wird gut eingegangen. Verständliche Wortwahl."
A. Kloss, Jakob Müller Deutschland GmbH
"Ein sehr informatives und kurzweiliges Seminar mit gutem Praxisbezug."
"Gut verständliches Seminar mit vielen Praxisfällen."
"Sehr informativ und praxisbezogen."
"Sehr zu empfehlen.
"
"Das Seminar war praxisbezogen. Die Referentin hatte immer den roten Faden im Blick, konnte auf alle Fragen antworten."
"Sehr gutes, fachbezogenes Seminar. Viele gute Beispiele und aktuelle Urteile."
"Top! Vielen Dank! Vor allem die Praxisrelevanz war sehr empfehlenswert."
"Sehr gutes Seminar, sehr verständlich."
T. Wycisk, Krämer GmbH Industriebehälter
"Hohe Fachkompetenz der Referentin, "tagesaktuelle" Praxisbeispiele und detaillierte Erklärungen. Flexibel eingegangen auf Zwischenfragen."
S. Moritz, Flottweg SE
"Sehr gut! Ich kann alles bei meiner täglichen Arbeit gebrauchen und sogar meinem Chef etwas beibringen."
"Kann ich nur weiterempfehlen."
A. Wagner, TNT Innight GmbH & Co. KG
"Sehr lebendiger Vortrag, man kann viel für die tägliche Arbeit mitnehmen, rege Beteiligung der Zuhörer."
P. Wiemer, MEPA Pauli und Menden GmbH
"Tolle Schulung und Einstieg in das Betriebsverfassungsrecht."
N. Stooß, TechniData IT-Service GmbH
"Sehr gutes praxisnahes Seminar."
T. Marhoffer, Willis Towers Watson - Willis GmbH & Co. KG
"Durch die Möglichkeit zur Diskussion sehr guter Praxisbezug und gute Vermittlung des Inhalts."
C. Collmer, Hidria Bausch GmbH
"Sehr gut zugeschnittener Vortrag, passend zur Problemkonstellation unserer Firma."
S. Nagel, Hidria Bausch GmbH
"Durch die Möglichkeit zur Diskussion sehr guter Praxisbezug und gute Vermittlung des Inhaltes."
C. Collmer, Hidria Bausch
"Schulung ist sinnvoll für die Tätigkeiten im Beruf.
 "
A. Tekin, TechniDate IT-Service GmbH
"Gut verständlich, interessant, gut einsetzbar."
K. Ettlin, TechniDate IT-Service GmbH
"Eine nette Präsentation, sehr informativ."
S. Große, Heinz Sielmann Stiftung
"Ein sehr nützliches Seminar, sehr praxisnah."
C. Pyttel, Vogelsänger Studios GmbH & Co. KG
"Sehr informativ, guter Bezug zur aktuellen Rechtssprechung. "
M. Hau, KNE Kommunale Netze Eifel AöR
"Sehr interessant und informativ."
J. Roth, Chemische Fabrik Budenheim KG
"Wie auch das Arbeitsrecht Update-Seminar - Jedes Jahr - Sehr gut, gerade der praxisbezug war wieder sehr hilfreich. Bitte weiter so!"
C. Jacob-Kutscha, National Express Rail GmbH
"Gutes, interessantes Seminar. Praxisnahe Beispiele & Übermittlung d. Seminarinhalte."
M. Vester, Nolte Holzwerkstoff GmbH & Co. KG
"Seminar war sehr gut. Praxisnah + aktuell. "
T. Zickwolf, Nolte Holzwerkstoff GmbH & Co. KG
"Sehr hilfreich für mich und meine Situation im Betrieb."
D. Räuber, Bade- und Kurverwaltung Bad Bellingen GmbH
"Sehr gut geführtes Seminar mit sehr hilfreichem Info-/Arbeitsmatieral."
M. Vos, Bade- und Kurverwaltung Bad Bellingen GmbH
"ein sehr guter Seminartag, für mich Auffrischung vieler, schon mal gehörter Inhalte, klare Antworten, praxisnah"
M. Leupold, Kinderhaus Nürnberg gGmbH
"Echtes Praxisseminar mit vielen Informationen für den Umgang und die Arbeit mit dem Betriebsrat"
M. Mende, Auto Center Nord GmbH Opel-Chevrolet Vertragshändler
"Mir hat das Seminar gut gefallen."
A. Hinrichs, DPD Deutschland GmbH
"Sehr gut, sollte regelmäßig durchgeführt werden, eventuell in kleineren Blöcken mit Schwerpunkten."
Chemische Fabrik Budenheim KG
""
M. Bayer, Chemische Fabrik Budenheim KG
"gut verständliche Präsentation, gute Auswahl an Fallbeispielen"
J. Blaum, Chemische Fabrik Budenheim KG
"Sehr gute Vermittlung der Themen und Besprechung von individuellen Problemen."
F. Weise, Regiobus Potsdam Mittelmark GmbH
"Die Schulung entspricht meinen Erwartungen."
Regiobus Potsdam Mittelmark GmbH
"Tolles Gesprächsklima, keine Verbesserungen."
U. Voß, Regiobus Potsdam Mittelmark GmbH
"Sehr gut verständlich und praxisbezogen."
A. Baruth, Verkehrsgesellschaft Belzig GmbH
"Gutes Seminar!"
VivaNeo Deutschland GmbH
"Tolle Schulung, alle Fragen konnten beantwortet werden. Viele verständliche Beispiele."
VivaNeo Deutschland GmbH
"Sehr aktuell und Arbeitgeberorientiert."
M. Schmidt, DRK Kreisverband Erfurt
"Sehr gut an den Teilnehmerkreis angepasst."
M. Schneider, DRK Kreisverband Erfurt
"Sehr gute Fortbildung. Praxisbezogen. Habe sehr viel mitnehmen können."
Wernado, Sana Klinik Middelburg
13 Termine ab 28.11.2017
an 9 Orten verfügbar
09:00 Uhr - 16:00 Uhr
Abschluss:
Teilnahmebescheinigung
Preis / Teilnahmegebühr:
635,00 € zzgl. MwSt.
755,65 € inkl. MwSt.
Produktcode: 7053
Max. Teilnehmerzahl: 25
Auch als Inhouse-Schulung Verfügbar
Fordern Sie hier Ihr individuelles Angebot an
Weitere Veranstaltungsempfehlungen
Arbeitsrecht 2018
Präsenz-Seminar, Dauer 1 Tag
Ausbildertagung 2018
Fachtagung, Dauer 1 Tag
Fachreferent/in Arbeitsrecht
Zertifikats-Lehrgang (Blended Learning), Dauer 3 Monate
Der Prokurist
Seminar, Dauer 1 Tag
Fachreferent/in Arbeitsrecht
Schriftlicher Zertifikats-Lehrgang, Dauer ca. 4 Monate
Betriebliches Eingliederungsmanagement
Inhouse-Seminar, Dauer 1 Tag
Abmahnung und Kündigung
Intensiv-Seminar, Dauer 1 Tag