+++ Unsere Präsenz-Veranstaltungen finden wieder statt! – Wichtige Informationen dazu finden Sie hier +++

Betriebliches Eingliederungsmanagement

Inhouse-Seminar, Dauer 1 Tag

§ 167 Abs. 2 SGB IX: Risiken erkennen und beheben

Gemäß § 167 Abs. 2 SGB IX ist der Arbeitgeber für den Fall, dass ein Arbeitnehmer in einem Jahr länger als sechs Wochen ununterbrochen oder wiederholt arbeitsunfähig krank ist, verpflichtet, tätig zu werden und folgende Möglichkeiten abzuklären:
 
  • Wie kann die Arbeitsunfähigkeit möglichst schnell überwunden werden? 
  • Mit welchen Leistungen und Hilfen kann einer erneuten Arbeitsunfähigkeit vorgebeugt werden? 
  • Wie kann der Arbeitsplatz erhalten werden? 
Um sich – gerade im Hinblick auf mögliche krankheitsbedingte Kündigungen – rechtlich abzusichern, müssen Arbeitgeber zwingend ein betriebliche Eingliederungsmanagement (BEM) durchführen. Dieses Inhouse-Seminar informiert die Teilnehmer umfassend, wann betroffenen Arbeitnehmern ein BEM angeboten werden muss und wie es fehlerfrei durchgeführt sowie rechtssicher dokumentiert wird. 
  • Ziele & Nutzen

    Die Teilnehmer
    • wissen, was zu tun ist, wenn ein Arbeitnehmer länger als sechs Wochen ununterbrochen oder wiederholt arbeitsunfähig krank ist. Sie erfahren, mit welchen Aufgaben sie in diesem Fall konfrontiert werden und welche Rechte und Pflichten für sie dabei bestehen.
    • eignen sich das rechtliche Know-how an, um das BEM in der Praxis fehlerfrei umzusetzen und durch arbeitsrechtliche Kenntnis erfolgreich zu sichern.
    • erhalten einen Überblick über die aktuellen Gesetzesänderungen und Urteile und die damit verbundenen konkreten Auswirkungen auf die Betriebspraxis und wissen diese Änderungen zu nutzen.
  • Methodik

    Das Seminar kann als Präsenzveranstaltung oder als live-online-Training gebucht werden. In beiden Formaten besteht das Seminar aus einer Kombination aus Fachvortrag, Praxisbeispielen, Erfahrungsberichten und Diskussionsrunden. Die Teilnehmer haben die Gelegenheit Fragen zu stellen und profitieren vom Erfahrungsaustausch mit den Experten und Kollegen.
      
    Besonderheiten des virtuellen Seminars:
    • Gleichwertige Alternative zur Präsenzveranstaltung dank innovativer Technik (Zoom, Adobe Connect, etc.)
    • Mittels Video- und Audioübertragung stellen die Teilnehmer, wie in einer echten Seminaratmosphäre, ihre individuellen Fragen und tauschen sich interaktiv untereinander und mit dem Referenten aus. 
    • Es entstehen keine Reise- und Übernachtungskosten.
    meine.akademie-herkert.de
    Die Teilnehmer erhalten Zugang zum Weiterbildungs- und Serviceportal „meine.akademie-herkert.de“. Dort finden Sie alle Informationen zur Veranstaltung und Seminarunterlagen in digitaler Form.
  • Inhalte

    Einführung
    • Ziele des Betrieblichen Eingliederungsmanagements (BEM)
    • Vorteile für Arbeitgeber und Arbeitnehmer
    Rechtsgrundlage des BEM
    • Gesetzliche Voraussetzungen für ein BEM-Verfahren nach § 167 SGB IX
    • Rechtspflicht des Arbeitgebers zur Durchführung eines BEM?
    • Errechnung des Zeitraums der Arbeitsunfähigkeit
    • Zustimmungserfordernis
    • BEM und Personalakte
    • Beteiligte am BEM
    Bedeutung des BEM für den Kündigungsschutz
    • Übersicht: Personenbedingte Kündigung wegen Krankheit
    • BEM als Wirksamkeitsvoraussetzung für eine krankheitsbedingte Kündigung
    • Kündigung schwerbehinderter Arbeitnehmer
    • Ablehnung des BEM-Verfahrens durch den Arbeitnehmer
    Ablauf eines BEM 
    • Mindestvoraussetzungen 
    • Einleitung des BEM durch den Arbeitgeber
    • Informationsgespräch und Einwilligung des Arbeitnehmers
    • Inhalte des BEM-Gesprächs 
    • Abschluss des BEM
    • Empfehlungen für die Dokumentation
    • Tipps für eine erfolgreiche Gesprächsführung
    Ergebnis eines BEM: Herausarbeitung der notwendigen Maßnahmen
    • Mögliche Inhalte von Eingliederungsplänen
    • Stufenweise Eingliederung nach dem Hamburger Modell
    Organisatorische Aspekte
    • Rechte und Pflichten der Verfahrensbeteiligten
      o    Inklusionsvereinbarung nach § 166 Abs. 3 Nr. 5 SGB IX als Rechtsgrundlage
      o    Datenschutz und Schweigepflicht
      o    Aufgaben der Personalabteilung im BEM-Prozess
      o    Hinzuziehung des Werks- / Betriebsarztes
      o    Einbeziehung des Betriebsrats und der Schwerbehindertenvertretung
      o    Rechte und Pflichten des Arbeitnehmers
    • Mitbestimmung des Betriebsrats im Überblick
    • Förderungsmöglichkeiten durch Prämien und Boni
    Verwandte Verfahren
    • Präventionsverfahren bei Arbeitnehmern mit Schwerbehinderung 
      o    Pflichten des Arbeitgebers
      o    Das Präventionsgespräch
      o    Beratungen mit den Kollektivvertretungen 
      o    Folgen bei Verstoß gegen die Verpflichtung zur Durchführung eines Präventionsverfahrens
    • Krankenrückkehrgespräche
  • Teilnehmerkreis

    Personalleiter, Personalbeauftragte, Personalsachbearbeiter, Führungskräfte mit arbeitsrechtlicher Aufgabenstellung, Fach- und Führungskräfte mit Vorgesetztenfunktion, Geschäftsführer, Betriebsräte, Schwerbehindertenvertretungen
  • Technische Voraussetzungen

    Für die Teilnahme an der virtuellen Veranstaltung sind folgende Systemvoraussetzungen notwendig: 
    • Windows-PC (ab 7, 8.1, 10), Apple (ab OS X 10.12) oder Linux
    • Internet-Zugang mit mind. 600 kBit/s Bandbreite (z. B. DSL – mindestens DSL 2000, empfohlen DSL 6000 Anschluss)
    • Internetbrowser:  Google Chrome (v70.0 und höher), Mozilla Firefox (v65.0 und höher), Edge ( v42.0 und höher) und Apple Safari (v12.0 oder höher) - Wir empfehlen die Verwendung des Internetbrowsers Google Chrome
    • Soundkarte mit Lautsprecher (bzw. Headset) und idealerweise Webcam
    • Die Zugangsdaten werden Ihnen rechtzeitig im Vorfeld mitgeteilt.

Profitieren Sie von der Erfahrung unserer Referenten und Experten
Dr.
Carmen Hergenröder
Aktuell keine offenen Termine oder derzeit nur als Inhouse verfügbar. Bitte kontaktieren Sie uns bei Interesse oder Fragen zu dieser Veranstaltung.
Fordern Sie hier Ihr individuelles Angebot an
Die Akademie Herkert
Maximaler Praxisbezug
Professionelle Referenten
Top-Service und Beratung
Seit
1988
11 Teilnehmerstimmen
 (4.5/5)
" Mir hat die Persönlichkeit des Referenten gefallen. Insgesamt sehr gut, informativ. [...] Ich empfehle das Seminar unbedingt weiter."
P. Haseloff, Berlin Recycling GmbH
" Insgesamt sehr gut."
S. Suck, Berlin Recycling GmbH
" Wieder eine tolle, informative und erfolgreiche Schulung mit einer äußerst kompetenten und freundlichen Referentin. Gerne wieder!!"
" Gute, auf unsere Belange zugeschnittene Schulung mit einer breiten Abdeckung der betrieblichen Probleme."
" Sehr kompetent."
" Fachlich kompetente Schulung in angenehmer Atmosphäre. Persönliche Fragen sehr gut berücksichtigt."
C. Collmer, Hidria Bausch GmbH
" Verständlich und gut, praxisbezogen."
S. Rothau, Hidria Bausch GmbH
" Viele wichtige und klar verständliche Informationen."
U. Löffler
" Ein tolles Seminar! "
" Ernstes Thema wurde sehr Praxisnah vermittelt."
S. Rühl
" Es war sehr interessant und praxisbezogen."
F. Böhm

Inhouse-Beratung

Miriam Gebauer

+49 (0)8233 381-229

miriam.gebauer@forum-verlag.com

Kundenbetreuerin

Denise Burba

+49 (0)8233 381-559

denise.burba@forum-verlag.com

Assistenz & Office-Management | Datenschutz & IT-Sicherheit | Elektrosicherheit & Elektrotechnik | Führung

Elisabeth Fritz

+49 (0)8233 381-215

elisabeth.fritz@forum-verlag.com

Arbeitsschutz & Arbeitssicherheit | Bau, Immobilien & Kommunales | Einkauf | Personal, Ausbildung & Recht

Ljiljana Jeremic

+49 (0)8233 381-544

ljiljana.jeremic@forum-verlag.com

Gefahrstoffe & REACH | Produktion & Maschinensicherheit | Steuern, Bilanzen & BWL | Zoll, Export & Fuhrpark

Abschluss:
Teilnahmebescheinigung
Produktcode: 7667

Sie interessieren sich für Weiterbildungen zum Thema Digitalisierung? Hier finden Sie viele spannende Angebote sowie nützliche Fachartikel.