Inhouse-Seminar, Dauer 1 Tag

Warenursprung und Präferenzen

Aktuelle Vorschriften und formelle Anforderungen
Die Inanspruchnahme der Zollvorteile (Präferenzen) im Warenverkehr zwischen der EU und bestimmten Drittländern ist an komplizierte Regelungen geknüpft. Besondere Brisanz steckt dabei in den Ursprungsvorschriften, ohne deren Beachtung kein Präferenzpapier ausgestellt werden darf.
Unser Praxisseminar vermittelt den Teilnehmern  die Grundlagen für die Ausstellung und Anerkennung von Präferenznachweisen.

 
  • Ziele & Nutzen

  • Methodik

  • Inhalte

  • Teilnehmerkreis

  • Referenten

  • Nach nur einem Tag kennen die Teilnehmer die wichtigsten Vorschriften des aktuellen Ursprungs- und Präferenzrechts und deren Bedeutung!
  • Die Teilnehmer prüfen nachweisbar die Ursprungsregeln beim Export der Waren und stellen so die Gültigkeit der Präferenznachweise sicher!
  • Die Teilnehmer füllen die gängigen Dokumente wie Lieferantenerklärungen, EUR.1 oder Ursprungszeugnisse fehlerfrei aus und nützen dadurch optimal sämtliche Zollvergünstigungen!

Darstellung des Ursprungs- und Präferenzrechts anhand von Beispielen – verbunden mit der Möglichkeit zur Mitarbeit und Diskussion.

  • Ursprungs- und Präferenzrecht der EU
  • Nichtpräferenzieller Ursprung
  • Präferenzieller Ursprung
  • Überblick über die Präferenzabkommen der EU
  • Die Präferenzabkommen und deren Anwendungsvoraussetzungen
  • Kumulation (Paneuropäische Kumulationszone – Pan-Euro-Med – und deren praktische Auswirkungen)
    • Lieferantenerklärungen / Langzeit- Lieferantenerklärungen
    • Auskunftsblatt INF 4
    • Konsequenzen bei unzulässiger Ausstellung von Präferenznachweisen
  • Warenverkehrsbescheinigungen EUR.1 und EUR-MED
  • Workshop: Übung zur Ermittlung des Warenursprungs und Ausfüllen einer Warenverkehrsbescheinigung

Leiter/Mitarbeiter in Exportabteilungen, Leiter/Mitarbeiter Einkauf. 

Stefan Balling

Stefan Balling ist mit seinen 30 Jahren Berufserfahrung ein Experte in Sachen Import/Export. Der Verkehrsfachwirt und Logistiker ist als Referent und Dozent im Bereich Zoll und Außenwirtschaft tätig.

Bernd Seemann

Bernd Seemann ist Diplom Finanzwirt und gepr. Bilanzbuchhalter. Seit 26 Jahren leitet er den Bereich Zoll, Exportkontrolle und grenzüberschreitende Umsatzsteuer bei der Aesculap AG. Bernd Seemann ist Mitglied der Arbeitskreises Zoll beim BDI, Leiter des Arbeitskreise Zoll beim Interessenverband Spectaris und bei der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg. Seit vielen Jahren ist er als Referent tätig und hat vielfältig als Berater bei Inhouseschulungen und Audits sein breitgefächertes Wissen weitergegeben.

Franz-Josef Drees

Franz-Josef Drees ist als freiberuflicher Exportconsultant und Seminarleiter tätig. Zuvor war er als Referent für Export-/Import-Verfahrensfragen bei der Industrie- und Handelskammer Nord Westfalen in Münster beschäftigt. In dieser Funktion hat er vorwiegend mittelständische Unternehmen bei ihren Exportgeschäften unterstützt. Sein Schwerpunkt liegt in der praktischen betrieblichen Hilfestellung, angefangen bei Zoll- und -dokumentären Problemen und endend bei Fragen der vertraglichen und finanziellen Absicherung von Ausfuhrgeschäften. Franz-Josef Drees war Mitglied der Arbeitsgruppe Zoll- und Außenwirtschaftsrecht des Deutschen Industrie und Handelskammertags sowie anderer Arbeitskreise mit dem Ziel der internationalen Handels- und Verfahrenserleichterung. Er wird als Dozent und Seminarleiter von vielen Industrie- und Handelskammern, Unternehmen und Verbänden verpflichtet.

Erich Paul Lemke

Global Customs & Foreign Trade Manager beim international tätigen Pharmakonzern Boehringer Ingelheim.
Als ehemaliger Zollbeamter des gehobenen Dienstes verfügt er über mehr als 25-jährige Erfahrung in allen Bereichen des Zoll- und Außenwirtschaftsrechts aus verschiedenen leitenden Tätigkeiten, u. a. in der Zollverwaltung und in der Industrie. Er leitet seit vielen Jahren erfolgreich Zollseminare und ist auch im Rahmen dieses Fernlehrgangs regelmäßig als Seminarleiter der Präsenzveranstaltungen tätig.

Aktuell keine offenen Termine oder derzeit nur als Inhouse verfügbar. Bitte kontaktieren Sie uns bei Interesse oder Fragen zu dieser Veranstaltung.
Fordern Sie hier Ihr individuelles Angebot an
"Der Referent hat anhand der gewählten Fallbeispiele sehr gut das Zollrechtliche Präferenzwesen verdeutlicht, inklusive der daraus resultierenden Auswirkungen."
M. Machwirth, Rotkäppchen-Mumm Sektkellereien
"Sehr informativer Workshop, besonders praxisorientiert. Der Referent ist auf Fragen aus dem täglichen Arbeitsbereich detailliert eingegangen."
M. Lips, Rotkäppchen-Mumm Sektkellereien
"Sehr gute Veranstaltung."
S. Krake, Plast-Control-GmbH
"Informative, gut zugeschnittene Inhouse-Schulung. Dozent nahm sich die Zeit zum klären von Fragen. Alles in allem eine gute Schulung."
F. Krätz, Spiess-Urania Chemicals GmbH
"Gute Umsetzung der komplexen Inhalte in verständlichen Erläuterungen. Das Seminar hat uns sehr weitergeholfen und war relevant für unseren Praxisalltag."
Sinan von Prondzinski
"Informative Schulung, gut verständlich und praxisorientiert."
N. Clavien, LAP GmbH Laser Applikationen

Inhouse-Beratung

Elisabeth Fritz

+49 (0)8233 381-215

Arbeitsschutz & Arbeitssicherheit | Bau, Immobilien & Kommunales | Einkauf | Personal, Ausbildung & Recht

Denise Burba

+49 (0)8233 381-559

Assistenz & Office-Management | Datenschutz & IT-Sicherheit | Elektrosicherheit & Elektrotechnik | Führung

Ljiljana Jeremic

+49 (0)8233 381-544

Gefahrstoffe & REACH | Produktion & Maschinensicherheit | Steuern, Bilanzen & BWL | Zoll, Export & Fuhrpark

Abschluss:
Teilnahmebescheinigung
Produktcode: 7836
Weitere Veranstaltungsempfehlungen
Jahrestagung Zoll & Export 2018
Fachtagung, Dauer 1 Tag
Fachkraft für die Zollabwicklung
Zertifikats-Fernlehrgang (Blended Learning), Dauer 3 Monate
Exportkontrollvorschriften kompakt
Inhouse-Seminar, Dauer 1 Tag
Die richtige Tarifierung von Gütern bei Import- und Exportgeschäften
Inhouse-Seminar, Dauer 1 Tag
Fachkraft für die Zollabwicklung
Kompakt-Zertifikats-Lehrgang, Dauer 4 Wochen
www.training-zoll.de
E-Learning
Zollabwicklung: DVD
Schulungs-DVD, Dauer ca. 330 Minuten