Exkurs: Auslandspauschalen 2020 für den öffentlichen Dienst

öffentlicher Dienst | Auslandsreisen | Verpflegung und Übernachtung

Nachdem das BMF am 19.11.2019 die „allgemeinen” Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwand und Übernachtungen für beruflich und betrieblich veranlasste Auslandsdienstreisen für 2020 veröffentlicht hat, folgte am 04.12.2019 die „Allgemeine Verwaltungsvorschrift über die Neufestsetzung der Auslandstage- und Auslandsübernachtungsgelder vom 14.10.2019“ (ARVVwV) für den öffentlichen Dienst im Gemeinsamen Ministerialblatt (Nr. 64).

Auch diese treten am 01.01.2020 in Kraft. Gleichzeitig tritt die Allgemeine Verwaltungsvorschrift über die Neufestsetzung der Auslandstage- und -übernachtungsgelder vom 07.11.2018 (GMBI. 2018 S. 1130) außer Kraft.


Tipp: Unter dem Menüpunkt SPESENSÄTZE UND CO. finden Sie sowohl die „allgemeinen“ aktuellen Spesensätze, Auslandspauschalen und Sachbezugswerte als auch detaillierte Erklärungen zu den wichtigsten Fachbegriffen zum Reisekosten- und Bewirtungsrecht.


Hintergrund

Nach § 16 BRKG erlässt das Bundesinnenministerium im Einvernehmen mit dem Auswärtigen Amt die allgemeine Verwaltungsvorschrift zu § 3 Abs. 1 Satz 1 Auslandsreisekostenverordnung (ARV) vom 21.05.1991 (BGBI. I S. 1140). Auch hier wird die Entwicklung der Wechselkurse und der Verbraucherpreise berücksichtigt.

Wenn im Rahmen einer Auslandsdienstreise ein Mittagessen in einer Kantine eingenommen wird, beträgt das Auslandstagegeld nach § 3 Abs. 1 und 2 ARV 80 % des jeweiligen Auslandstagegelds.

Für notwendige Übernachtungen, für die kein belegmäßiger Nachweis vorliegt, beträgt das Auslandsübernachtungsgeld nach § 3 Abs. 1 und 2 ARV 50 % des jeweiligen Auslandsübernachtungsgelds, das mit Nachweis gezahlt wird, maximal jedoch 30 Euro.

Änderungen im Vergleich zum Vorjahr gibt es u. a. bei Indien (hier ist ebenfalls Bangalore hinzugekommen), bei Pakistan, Kroatien, Argentinien und einigen afrikanischen Ländern.

Quelle: Allgemeine Verwaltungsvorschrift über die Neufestsetzung der Auslandstage- und Auslandsübernachtungsgelder vom 14.10.2019 (ARVVwV) – Rundschreiben des BMI vom 24.10.2019 (D6 – 30201/10#3) (GMBl. 2019 S. 1286)

Kommentare sind geschlossen.