+++ Aktuelle Informationen zu unseren Präsenz-Veranstaltungen +++ Buchen Sie risikolos mit unserer kostenlosen Umbuchungsgarantie +++

Ausbildung Brandschutzbeauftragte/r

INHOUSE-SCHULUNG, Dauer 2 Monate

Praxisnahe Qualifikation gem. DGUV Information 205-003 (Stand: Dezember 2020)

Fehler und Mängel beim Brandschutz können den Versicherungsschutz kosten und Geschäftsführer, Arbeitgeber und verantwortliche Führungskräfte persönlich haftbar werden lassen. Dies passiert schnell, wenn nicht der geltende Stand und die Regeln der Technik berücksichtigt werden. Die Verantwortlichen sind in der Beweispflicht gegen den Verdacht der groben Fahrlässigkeit. Verantwortliche, (zukünftige) Beauftragte im Brandschutz, Sicherheitsbeauftragte und -fachkräfte qualifizieren sich in der Ausbildung „Brandschutzbeauftragter (m/w)“ zur kompetenten Fachkraft gemäß der branchenweit anerkannten DGUV Information 205-003 (Stand: Dezember 2020).
  • Ziele & Nutzen

    • Das Referententeam vermittelt praxisnah und „auf den Punkt“ alles, was für die rechtssichere und effiziente Erfüllung der Brandschutz-Pflichten nötig ist: Zum wirksamen Schutz vor Brandgefahren und Haftungsrisiken.
    • Optimale Bedingungen für berufsbegleitendes Lernen: Direkt auf das eigene Unternehmen anwendbare Übungen und flexibel gestaltbare Selbstlernphasen ermöglichen maximalen Lernerfolg bei gleichzeitig minimaler Abwesenheit vom Arbeitsplatz.
    • Die Teilnehmer erhalten nach bestandener Abschlussprüfung ein Zertifikat, das der branchenweit anerkannten DGUV-Information 205-003 entspricht. Damit belegen sie ihre fachliche Qualifikation und Befähigung zur Tätigkeit als Brandschutzbeauftragter (m/w) und sind für die betrieblichen Belange ihres Unternehmens sicher bestellbar.
  • Inhalte

    Präsenztag 1
    Brandrisiken und Prävention
    • Brandursachen und Folgen
    • Brandrisiken wirkungsvoll beseitigen
    • Organisation der Feuerwehr und Zusammenarbeit mit der Feuerwehr
    • Die korrekte Ausstattung mit Löscheinrichtungen
    Gruppenaufgabe:
    • Ermittlung des Bedarfs an Feuerlöschern
    Übung: Abweichungen vom
    • Soll-Zustand erkennen, einordnen und kommunizieren


    Präsenztag 2
    Ist-Zustand analysieren, Maßnahmen ableiten
    • Gefährdungsbeurteilung im Brandschutz: was beachtet werdet muss und was bei der Erstellung hilft
    • Erfolgreich beraten, überzeugen, motivieren als Brandschutzbeauftragter
    Gruppenaufgabe
    • Gefährdungsbeurteilung gemeinsam erstellen
    Übung
    • So treten Brandschutzbeauftragte überzeugend auf


    Präsenztag 3
    Handlungshilfen für typische Herausforderungen
    • Was ist zu tun bei Nutzungsänderungen?
    • Neue Risiken durch den Einsatz von Lithium-Batterien und -Akkus
    • Ersatzmaßnahmen im baulichen, anlagentechnischen und organisatorischen Brandschutz
    Gruppenaufgabe
    • Ersatzmaßnahmen ermitteln
    Übung
    • Grundriss-Check anhand einer Bauordnung


    Selbstlernphase 1
    (ca. 2 Wochen)
    Rechtliche Grundlagen
    • Stellung, Aufgaben und Verantwortung des Brandschutzbeauftragten
    • Wichtige Forderungen, die unbedingt erfüllt werden müssen
    Brandlehre
    • Brandrisiken ermitteln, passende Löschmittel auswählen
    • Brandschutzmanagement
    • Zusammenarbeit mit Behörden/Versicherungen
    Übungen:
    • Bestellung zum BSB: Einsatzbereiche festlegen, Zeitaufwand realistisch einschätzen
    • Geeignete Löschmittel auswählen anhand der Brandlasten im eigenen Unternehmen

    Online-Seminar 1
    (3 Stunden)
    Notausgänge, Flucht- und Rettungswege
    • So wird der "Soll-" mit dem "Ist-Stand" verglichen
    • ASR A2.3: Die richtige Länge von Fluchtwegen ermitteln je nach räumlicher Situation und Brandrisiken vor Ort
    • Wie betriebliche Belange bei der Erstellung von Feuerwehrplänen eingebracht werden können
    Übung
    • Rettungswegführung und Raumabschlüsse am Beispiel-Grundriss prüfen und optimieren

    Selbstlernphase 2
    (ca. 2 Wochen)
    Baulicher Brandschutz
    • Bauordnungen und Sonderbauverordnungen
    • Schutzziele
    • Flucht- und Rettungswege
    • Beleuchtung unterschiedlicher Nutzungsarten
    • Gebäudeklassen
    • Sonderbauten: geregelte (z. B. durch die Industriebaurichtlinie) und ungeregelte
    • Maßnahmen und Konzepte
    • Baustoffe und -teile: Klassifizierung und Anforderungen
    • Löschwasserversorgung und Löschwasserrückhaltung
    • Flächen für die Feuerwehr: Das muss beachtet werden
    • Planung und Bewertung baulicher Anlagen aus Sicht des Brandschutzes
    Übung
    • Fluchtplan sicher erstellen (Zugang zur Software „Fluchtplan-Manager“)

    Online-Seminar 2
    (3 Stunden)
    Typische brandschutztechnische
    Anlagen und typische Mängel
    • Gefahrenmeldeanlagen (BMA, BLA, RWA, BSK, SAA, …)
    • Löscheinrichtungen (Handfeuerlöscher, Wandhydranten) und Löschanlagen (Gas-, Wasser und Sonderlöschanlagen)
    • Typische Mängel
    Koordination der Instandhaltung und Anforderungen an Prüfungen
    Gruppenaufgabe: 
    • Abweichungen an brandschutztechnischen Anlagen erkennen und bewerten

    Selbstlernphase 3 + Lernkontrolle
    (ca. 2 Wochen)
    Anlagentechnischer Brandschutz
    • Umfassende Darstellung wesentlicher Anlagen: Funktionen, Wirkungsweisen, Anwendungsbereiche
    Festlegen einer betrieblichen Brandschutzorganisation
    • Erstellen von Ablauf- und Organisationsplänen
    • Verhalten im Brandfall
    • Alarmierung, Räumung, Brandbekämpfung
    • Feuerwehrpläne
    • Unterweisung und Schulung von Beschäftigten
    • Verhaltensbezogene Maßnahmen
    • Kontrolle der Brandschutzmaßnahmen
    Übungen:
    • Begehung im eigenen Unternehmen (mit Checkliste)
    • Richtige Planung und Durchführung einer Evakuierungsübung

    Online-Seminar 3
    (3 Stunden)
    Die Brandschutzordnung gem. DIN 14096
    • Die Teile A, B und C
    • Beispiele typischer BSOs unterschiedlicher Branchen
    • Handlungstipps für die Aktualisierung
    Gruppenaufgabe
    • Erfolgreiche Evakuierung trotz etwaiger Abweichungen im Bestand: Lösungswege für den Ernstfall 

    Präsenztag 4: Praxistraining und Zertifikatserwerb
    (ca. 1 Woche nach Online-Seminar 3)
    • Selbstständiges Löschen mit unterschiedlichen Handfeuerlöschern
    • Mitarbeiter effektiv zum Brandschutzhelfer schulen
    • Mündliche Prüfung (Gruppenarbeit mit anschließendem Gruppengespräch, je Teilnehmer 15 min)
    • Schriftliche Prüfung (90 min)
  • Teilnehmerkreis

    • Mitarbeiter, die zum Brandschutzbeauftragten bestellt sind oder werden sollen
    • bereits tätige Brandschutzbeauftragte, die ihre Qualifikation auffrischen wollen
    • Führungskräfte, die Verantwortung für den Brandschutz übernehmen sollen
    • Sicherheitsfachkräfte und Führungskräfte, die zur Gefährdungsbeurteilung von betrieblichen Brandgefahren beitragen
    • alle, die eine qualifizierte Weiterbildung zum Brandschutzbeauftragten suchen
  • Beschreibung Verfahren für Zertifikatserwerb

    Die Prüfungen zum Erwerb des Zertifikats werden am letzten Präsenztag der Ausbildung absolviert.  Die mündliche Prüfung findet in Kleingruppen mit maximal fünf zu prüfenden Personen statt, jede einzelne Person wird mindestens 15 Minuten geprüft. Die schriftliche Abschlussprüfung dauert 90 Minuten und gilt als bestanden, wenn mindestens 60% der erreichbaren Punkte erzielt wurden.

Praktische Vorteile:
  • Löschtraining am Feuersimulator
  • Übungen für die Umsetzung im eigenen Betrieb (u. a. in der Software „Fluchtplan Manager“)
  • Checklisten und Handlungshilfen für die Praxis
Profitieren Sie von der Erfahrung unserer Referenten/innen und Experten/innen
Christopher Biffar
 
Dr.-Ing.
Wolfgang J. Friedl
Ralf Höhmann
 

Klingt interessant? Fordern Sie Ihr unverbindliches Angebot an.

Wenn Sie möchten, passen wir die Schulung gerne an Ihre Bedürfnisse an.

Sie suchen eine Schulung für sich selbst oder sind zu wenige Personen für eine eigene Inhouse-Schulung?

Kontaktieren Sie uns unter +49 (0)8233 381 555


Referenzen

Rund 400 Kunden vertrauen uns jährlich aufgrund unserer langjährigen Expertise.


Die Akademie Herkert
Maximaler Praxisbezug
Professionelle Referenten
Top-Service und Beratung
Seit
1988

Wir beraten Sie gerne!

Miriam Gebauer

+49 (0)8233 381-229

[email protected]

Kundenbetreuerin | alle Themen

Denise Hufnagel

+49 (0)8233 381-559

[email protected]

Führung

Elisabeth Fritz

+49 (0)8233 381-215

[email protected]

Arbeitsschutz & Arbeitssicherheit | Einkauf | Personal, Ausbildung & Recht

Ljiljana Jeremic

+49 (0)8233 381-544

[email protected]

Gefahrstoffe & REACH | Zoll, Export & Fuhrpark | Assistenz & Office-Management

Vivian Bodenlosz

+49 (0)8233 381-560

[email protected]

Datenschutz & IT-Sicherheit | Elektrosicherheit & Elektrotechnik | Steuern, Bilanzen & BWL | Gesundheits- & Zeitmanagement

Flora Scholz

+49 (0)8233 381-289

[email protected]

Bau, Immobilien & Kommunales | Produktion & Maschinensicherheit | Kommunikation & Gesprächsführung

Abschluss:
Teilnahmebescheinigung (ohne Prüfung) oder
Zertifikat (bei erfolg. Prüfung) gem. DGUV-Information 205-003 (Stand: Dezember 2020)
Produktcode: 70096
Weitere Veranstaltungsempfehlungen
Work Safety Day 2022 | Jahrestagung Arbeitsschutz
Online-Live-Tagung, Dauer 1 Tag
Brandschutz-Fachgespräche
Live Online-Seminarreihe, Dauer jeweils 3 Stunden
Update: Brandschutzbeauftragter 2022/2023
Seminar, Dauer 2 Tage | Online-Seminar, Dauer 3 Tage
Gefährdungsbeurteilung 2022/2023
Seminar, Dauer 1 Tag
Gefahrstoffbeauftragte/r
Lehrgang, Dauer 2 Tage
Erfolgreiche/r CSR-/Nachhaltigkeitsbeauftragte/r
Zertifikats-Lehrgang, Dauer 2,5 Tage
Newsletter
aktuelle Neuigkeiten
wertvolles Fachwissen
verschiedene Themengebiete