+++ Aktuelle Informationen zu unseren Präsenz-Veranstaltungen +++ Buchen Sie risikolos mit unserer kostenlosen Umbuchungsgarantie +++
NEU

Ausbildung Brandschutzbeauftragte/r

Zertifikats-Lehrgang, Dauer 2 Monate

Praxisnahe Qualifikation gem. DGUV Information 205-003 (Stand: Dezember 2020)

Fehler und Mängel beim Brandschutz können den Versicherungsschutz kosten und Geschäftsführer, Arbeitgeber und verantwortliche Führungskräfte persönlich haftbar werden lassen. Dies passiert schnell, wenn nicht der geltende Stand und die Regeln der Technik berücksichtigt werden. Die Verantwortlichen sind in der Beweispflicht gegen den Verdacht der groben Fahrlässigkeit. Verantwortliche, (zukünftige) Beauftragte im Brandschutz, Sicherheitsbeauftragte und -fachkräfte qualifizieren sich in der Ausbildung „Brandschutzbeauftragter (m/w)“ zur kompetenten Fachkraft gemäß der branchenweit anerkannten DGUV Information 205-003 (Stand: Dezember 2020).
  • Ziele & Nutzen

    • Das Referententeam vermittelt praxisnah und „auf den Punkt“ alles, was für die rechtssichere und effiziente Erfüllung der Brandschutz-Pflichten nötig ist: Zum wirksamen Schutz vor Brandgefahren und Haftungsrisiken.
    • Optimale Bedingungen für berufsbegleitendes Lernen: Direkt auf das eigene Unternehmen anwendbare Übungen und flexibel gestaltbare Selbstlernphasen ermöglichen maximalen Lernerfolg bei gleichzeitig minimaler Abwesenheit vom Arbeitsplatz.
    • Die Teilnehmer erhalten nach bestandener Abschlussprüfung ein Zertifikat, das der branchenweit anerkannten DGUV-Information 205-003 entspricht. Damit belegen sie ihre fachliche Qualifikation und Befähigung zur Tätigkeit als Brandschutzbeauftragter (m/w) und sind für die betrieblichen Belange ihres Unternehmens sicher bestellbar.

    Zur Terminübersicht >

  • Methodik

    Die Ausbildung besteht aus 3+1 Präsenztagen, drei Selbstlernphasen (Bearbeitungsdauer jeweils ca. 16,5 Stunden) und drei Online-Seminaren (3stündig). Die Selbstlernphase wird im Online-Portal meine.akademie-herkert.de absolviert und enthält Übungsaufgaben, Praxisbeispiele, Videos und Quizfragen. Sie schließt jeweils mit einer Lernkontrolle ab, die mehrfach wiederholt werden kann. 
    Die Ausbildung endet mit einem letzten Präsenztag, an dem ein Löschtraining stattfindet sowie die mündliche und schriftliche Abschlussprüfung. Nach erfolgreich absolvierter Prüfung erhalten die Teilnehmer das Zertifikat „Brandschutzbeauftragter (m/w) gem. DGUV-Information 205-003“.

    Zur Terminübersicht >

  • Inhalte

    Präsenztag 1
    Brandrisiken und Prävention
    • Brandursachen und Folgen
    • Brandrisiken wirkungsvoll beseitigen
    • Organisation der Feuerwehr und Zusammenarbeit mit der Feuerwehr
    • Die korrekte Ausstattung mit Löscheinrichtungen
    Gruppenaufgabe:
    • Ermittlung des Bedarfs an Feuerlöschern
    Übung: Abweichungen vom
    • Soll-Zustand erkennen, einordnen und kommunizieren


    Präsenztag 2
    Ist-Zustand analysieren, Maßnahmen ableiten
    • Gefährdungsbeurteilung im Brandschutz: was beachtet werdet muss und was bei der Erstellung hilft
    • Erfolgreich beraten, überzeugen, motivieren als Brandschutzbeauftragter
    Gruppenaufgabe
    • Gefährdungsbeurteilung gemeinsam erstellen
    Übung
    • So treten Brandschutzbeauftragte überzeugend auf


    Präsenztag 3
    Handlungshilfen für typische Herausforderungen
    • Was ist zu tun bei Nutzungsänderungen?
    • Neue Risiken durch den Einsatz von Lithium-Batterien und -Akkus
    • Ersatzmaßnahmen im baulichen, anlagentechnischen und organisatorischen Brandschutz
    Gruppenaufgabe
    • Ersatzmaßnahmen ermitteln
    Übung
    • Grundriss-Check anhand einer Bauordnung


    Selbstlernphase 1
    (ca. 2 Wochen)
    Rechtliche Grundlagen
    • Stellung, Aufgaben und Verantwortung des Brandschutzbeauftragten
    • Wichtige Forderungen, die unbedingt erfüllt werden müssen
    Brandlehre
    • Brandrisiken ermitteln, passende Löschmittel auswählen
    • Brandschutzmanagement
    • Zusammenarbeit mit Behörden/Versicherungen
    Übungen:
    • Bestellung zum BSB: Einsatzbereiche festlegen, Zeitaufwand realistisch einschätzen
    • Geeignete Löschmittel auswählen anhand der Brandlasten im eigenen Unternehmen

    Online-Seminar 1
    (3 Stunden)
    Notausgänge, Flucht- und Rettungswege
    • So wird der "Soll-" mit dem "Ist-Stand" verglichen
    • ASR A2.3: Die richtige Länge von Fluchtwegen ermitteln je nach räumlicher Situation und Brandrisiken vor Ort
    • Wie betriebliche Belange bei der Erstellung von Feuerwehrplänen eingebracht werden können
    Übung
    • Rettungswegführung und Raumabschlüsse am Beispiel-Grundriss prüfen und optimieren

    Selbstlernphase 2
    (ca. 2 Wochen)
    Baulicher Brandschutz
    • Bauordnungen und Sonderbauverordnungen
    • Schutzziele
    • Flucht- und Rettungswege
    • Beleuchtung unterschiedlicher Nutzungsarten
    • Gebäudeklassen
    • Sonderbauten: geregelte (z. B. durch die Industriebaurichtlinie) und ungeregelte
    • Maßnahmen und Konzepte
    • Baustoffe und -teile: Klassifizierung und Anforderungen
    • Löschwasserversorgung und Löschwasserrückhaltung
    • Flächen für die Feuerwehr: Das muss beachtet werden
    • Planung und Bewertung baulicher Anlagen aus Sicht des Brandschutzes
    Übung
    • Fluchtplan sicher erstellen (Zugang zur Software „Fluchtplan-Manager“)

    Online-Seminar 2
    (3 Stunden)
    Typische brandschutztechnische
    Anlagen und typische Mängel
    • Gefahrenmeldeanlagen (BMA, BLA, RWA, BSK, SAA, …)
    • Löscheinrichtungen (Handfeuerlöscher, Wandhydranten) und Löschanlagen (Gas-, Wasser und Sonderlöschanlagen)
    • Typische Mängel
    Koordination der Instandhaltung und Anforderungen an Prüfungen
    Gruppenaufgabe: 
    • Abweichungen an brandschutztechnischen Anlagen erkennen und bewerten

    Selbstlernphase 3 + Lernkontrolle
    (ca. 2 Wochen)
    Anlagentechnischer Brandschutz
    • Umfassende Darstellung wesentlicher Anlagen: Funktionen, Wirkungsweisen, Anwendungsbereiche
    Festlegen einer betrieblichen Brandschutzorganisation
    • Erstellen von Ablauf- und Organisationsplänen
    • Verhalten im Brandfall
    • Alarmierung, Räumung, Brandbekämpfung
    • Feuerwehrpläne
    • Unterweisung und Schulung von Beschäftigten
    • Verhaltensbezogene Maßnahmen
    • Kontrolle der Brandschutzmaßnahmen
    Übungen:
    • Begehung im eigenen Unternehmen (mit Checkliste)
    • Richtige Planung und Durchführung einer Evakuierungsübung

    Online-Seminar 3
    (3 Stunden)
    Die Brandschutzordnung gem. DIN 14096
    • Die Teile A, B und C
    • Beispiele typischer BSOs unterschiedlicher Branchen
    • Handlungstipps für die Aktualisierung
    Gruppenaufgabe
    • Erfolgreiche Evakuierung trotz etwaiger Abweichungen im Bestand: Lösungswege für den Ernstfall 

    Präsenztag 4: Praxistraining und Zertifikatserwerb
    (ca. 1 Woche nach Online-Seminar 3)
    • Selbstständiges Löschen mit unterschiedlichen Handfeuerlöschern
    • Mitarbeiter effektiv zum Brandschutzhelfer schulen
    • Mündliche Prüfung (Gruppenarbeit mit anschließendem Gruppengespräch, je Teilnehmer 15 min)
    • Schriftliche Prüfung (90 min)

    Zur Terminübersicht >

  • Teilnehmerkreis

    • Mitarbeiter, die zum Brandschutzbeauftragten bestellt sind oder werden sollen
    • bereits tätige Brandschutzbeauftragte, die ihre Qualifikation auffrischen wollen
    • Führungskräfte, die Verantwortung für den Brandschutz übernehmen sollen
    • Sicherheitsfachkräfte und Führungskräfte, die zur Gefährdungsbeurteilung von betrieblichen Brandgefahren beitragen
    • alle, die eine qualifizierte Weiterbildung zum Brandschutzbeauftragten suchen

    Zur Terminübersicht >

  • Beschreibung Verfahren für Zertifikatserwerb

    Die Prüfungen zum Erwerb des Zertifikats werden am letzten Präsenztag der Ausbildung absolviert.  Die mündliche Prüfung findet in Kleingruppen mit maximal fünf zu prüfenden Personen statt, jede einzelne Person wird mindestens 15 Minuten geprüft. Die schriftliche Abschlussprüfung dauert 90 Minuten und gilt als bestanden, wenn mindestens 60% der erreichbaren Punkte erzielt wurden.

    Zur Terminübersicht >

  • Häufig gestellte Fragen

    Sie erhalten ca. 4 Wochen vor Start des Blended Learning eine Einladungs-E-Mail, die den Link zum Weiterbildungs- und Serviceportal meine.akademie-herkert.de sowie den Freischaltcode für Ihr gebuchtes Blended Learning enthält (Hinweis: Die E-Mail senden wir an die von Ihnen als Teilnehmer bei der Buchung angegebene Adresse.) Bei späterer Buchung (weniger als 4 Wochen vor Start des Blended Learning) erhalten Sie diese Einladungs-E-Mail sofort nach Ihrer Buchung. Den Freischaltcode geben Sie nach Ihrer Registrierung im dafür vorgesehenen Feld ein und schalten so Ihr Blended Learning frei. 
    Zugangsdaten Aktivierungscode
    Bei allen Blended Learnings können Sie sich die Teilnahmebescheinigung im Weiterbildungs- und Serviceportal meine.akademie-herkert.de unter „Meine Lernnachweise“ herunterladen und ausdrucken, sobald Sie alle Inhalte eingesehen haben. Nach bestandener Prüfung wird Ihnen auch Ihr Zertifikat unter "Meine Lernnachweise" angezeigt. Zusätzlich wird Ihnen Ihr Zertifikat per Post zugeschickt. 
    Teilnahmebescheinigung-Zertifikat
    Voraussetzung für die Teilnahme ist eine abgeschlossene Berufsausbildung. Unter dem Reiter „Teilnehmerkreis“ finden Sie eine Empfehlung zu der Zielgruppe, die für das Blended Learning geeignet ist.  
    Die Ausbildung endet mit einer schriftlichen und mündlichen Prüfung und findet vor Ort sowie im Weiterbildungs- und Serviceportal meine.akademie-herkert.de am letzten Veranstaltungstag statt. 
    Sie besteht aus Multiple-Choice-Fragen und/oder offenen Fragen.
    Der Bearbeitungszeitraum beträgt für die mündliche Prüfung mind. 15 min pro Person und wird in Gruppen absolviert. 
    Der Bearbeitungszeitraum für die schriftliche Prüfung beträgt ca. 90 min.
    Jeder Teilnehmer eines Blended Learnings erhält nach bestandener Prüfung ein Zertifikat und grundsätzlich eine Teilnahmebescheinigung.  
    Ein Blended Learning vereint die Vorteile einer Präsenzveranstaltung mit einem Selbststudium. Die Themen sind in kompakte "Lernhäppchen" eingeteilt. Vor Ort können Sie Fragen stellen und die Inhalte diskutieren. In den Selbstlernphasen sichern Selbstkontrolltests, Videos, Übungsaufgaben und vertiefende Skripte Ihren Lernerfolg. Nachdem die jeweiligen Module freigeschaltet wurden, können Sie selbst entscheiden, wann und wo Sie lernen. 
     
    a.    Wo findet das Lernen statt? Erhalte ich Unterlagen zu meinem Blended Learning?
     
    Das Lernen findet auf dem Weiterbildungs- und Serviceportal meine.akademie-herkert.de und in Präsenz (am Veranstaltungsort und Online) statt. Nach Ihrer Buchung erhalten Sie Ihre Zugangsdaten zum Weiterbildungs- und Serviceportal meine.akademie-herkert.de. Dort finden Sie nach Ihrer Registrierung und nach Freischaltung des Blended Learnings alle entsprechenden Unterlagen und Lerninhalte. Als ideale Ergänzung sind mehrere vereinzelte Seminartage (am Veranstaltungsort und Online)Teil des Lernkonzepts. Vor Ort erhalten Sie schriftliche Unterlagen und können die Themen mit den Referenten besprechen. Die Abschlussprüfung findet am letzten Präsenztag schriftlich und mündlich statt.
     
    b.    Muss ich zu einer bestimmten Zeit am Computer sein?
     
    Lediglich die angegebenen drei 3-stündigen Online-Seminare und die 4 Präsenztage (3+1) finden zu festgelegten Terminen statt. Unsere Blended Learnings sind so entwickelt, dass Sie für den Großteil der Veranstaltung zu keiner bestimmten Zeit online sein müssen. Die Inhalte sind in kleine „Lernhäppchen" unterteilt. Es werden in regelmäßigen Abständen weitere Inhalte freigeschalten, die Ihnen bis zum Ende des Lernzeitraums zur Verfügung stehen. So entscheiden Sie selbst, wann, wie viel und wo Sie lernen möchten.
     
    c.    Wie viel Zeit muss ich für das Blended Learning einplanen?
     
    Jedes Blended Learning hat einen eigenen methodisch-didaktischen Ansatz und führt Sie so optimal durch die Selbstlernphasen. Um diese optimal berufsbegleitend absolvieren zu können, sollten Sie pro Woche ca. 8 Stunden aktive Lernzeit einplanen. 
     
    d.    Kann ich Inhalte überspringen?
     
    Sobald die Module des Blended Learnings freigeschaltet wurden, können Sie zwischen den Inhalten wechseln, so oft Sie möchten. Das Punkt-Symbol an der Seite der Lektion zeigt Ihnen an, welche Inhalte Sie bereits angesehen haben. Bereits freigeschaltete Lektionen bleiben vollumfänglich bis zum Ende des Lernzeitraums verfügbar. 
    Inhalte-überspringen
     
    e.    Kann ich inhaltliche Fragen stellen?
     
    Bei den Präsenzterminen können Sie den Referenten alle Fragen stellen, die Sie beschäftigen und diese auch mit den übrigen Teilnehmern diskutieren. Während der Selbstlernphase können Sie Ihre inhaltlichen Fragen jederzeit per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! schicken. Ihre Anfrage wird dann zeitnah vom Experten des jeweiligen Themas beantwortet. 
     
     
    f.    Welche technischen Voraussetzungen gibt es und wie bekomme ich technischen Support?
     
    Für die Teilnahme am Blended Learning sind folgende Systemvoraussetzungen notwendig: 
    •    Windows-PC (ab 7, 8.1, 10), Apple (ab OS X 10.12) oder Linux 
    •    Internet-Zugang mit mind. 500 kBit/s Bandbreite (z. B. DSL – mindestens DSL 2000, empfohlen DSL 6000 Anschluss) 
    •    Internetbrowser:  Google Chrome (v70.0 und höher), Mozilla Firefox (v65.0 und höher), Edge (v42.0 und höher) und Apple Safari (v12.0 oder höher) - (Wir empfehlen die Verwendung des Internetbrowsers Google Chrome.) 
    •    Ggf. Soundkarte mit Lautsprecher (bzw. Headset)
     
    Die meisten aktuellen Endgeräte verfügen bereits standardmäßig über diese Einstellungen, sodass keine besonderen technischen Mittel notwendig sind. Gerne steht Ihnen unsere technische Hotline vor und während des Blended Learnings zur Verfügung, um technische Probleme zu lösen und ggf. auch vor Start des Blended Learnings einen Technik-Check mit Ihnen zu machen. Sie erreichen unsere technische Hotline von Montag bis Freitag, von 8 bis 15 Uhr unter der Rufnummer 08233/381 112. Gerne können Sie bei Bedarf auch unseren Rückrufservice in Anspruch nehmen oder eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! senden.

    Zur Terminübersicht >


Praktische Vorteile:
  • Löschtraining am Feuersimulator
  • Übungen für die Umsetzung im eigenen Betrieb (u. a. in der Software „Fluchtplan Manager“)
  • Checklisten und Handlungshilfen für die Praxis
Profitieren Sie von der Erfahrung unserer Referenten/innen und Experten/innen
Christopher Biffar
 
Dr.-Ing.
Wolfgang J. Friedl
Ralf Höhmann
 
Terminliste (2 Treffer):
Berlin10115
Hamburg20095
Einfach Termin auswählen und anmelden:
20095
17.08.2022 - 03.11.2022 | Hamburg | 2.495,00 € zzgl. MwSt.
PDF
Jetzt anmelden > Noch 74 Tage bis zum Anmeldeschluss am 03.08.2022.
Best Western Premier Alsterkrug Hotel
Speaker
Christopher Biffar
Dr.-Ing. Wolfgang J. Friedl
Ralf Höhmann
Der Lehrgang findet an folgenden Tagen statt:
  • 17.08.2022, 09:00 - 16:00, Hamburg
  • 18.08.2022, 09:00 - 16:00, Hamburg
  • 19.08.2022, 09:00 - 16:00, Hamburg
  • 09.09.2022, 09:00 - 12:00 Uhr oder 13:00 - 16:00 Uhr, Online-Live
  • 27.09.2022, 09:00 - 12:00 Uhr oder 13:00 - 16:00 Uhr, Online-Live
  • 21.10.2022, 09:00 - 12:00 Uhr oder 13:00 - 16:00 Uhr, Online-Live
  • 03.11.2022, 09:00 - 16:00, Hamburg
10115
05.10.2022 - 15.12.2022 | Berlin | 2.495,00 € zzgl. MwSt.
PDF
Jetzt anmelden > Noch 123 Tage bis zum Anmeldeschluss am 21.09.2022.
Hollywood Media Hotel Berlin
Speaker
Christopher Biffar
Dr.-Ing. Wolfgang J. Friedl
Ralf Höhmann
Der Lehrgang findet an folgenden Tagen statt:
  • 05.10.2022, 09:00 - 16:00 Uhr, Berlin
  • 06.10.2022, 09:00 - 16:00 Uhr, Berlin
  • 07.10.2022, 09:00 - 16:00 Uhr, Berlin
  • 24.10.2022, 09:00 - 12:00 Uhr oder 13:00 - 16:00 Uhr, Online-Live
  • 17.11.2022, 09:00 - 12:00 Uhr oder 13:00 - 16:00 Uhr, Online-Live
  • 07.12.2022, 09:00 - 12:00 Uhr oder 13:00 - 16:00 Uhr, Online-Live
  • 15.12.2022, 09:00 - 16:00 Uhr, Berlin
Die Akademie Herkert
Maximaler Praxisbezug
Professionelle Referenten
Top-Service und Beratung
Seit
1988
Abschluss:
Teilnahmebescheinigung (ohne Prüfung) oder
Zertifikat (bei erfolg. Prüfung) gem. DGUV-Information 205-003 (Stand: Dezember 2020)
Preis / Teilnahmegebühr pro Person:
2.495,00 € zzgl. MwSt.
2.969,05 € inkl. MwSt.
Bei Präsenz-Veranstaltungen beinhaltet die Teilnahmegebühr:
  • Getränke (Kaffee, Tee, Softdrinks und Wasser)
  • Verschiedene Snacks in den Pausen
  • Mittagessen als 3-Gang Menü oder Buffet
  • Umfangreiche Arbeitsunterlagen
Hotelübernachtungen sind nicht in der Teilnahmegebühr enthalten. Gerne sind wir Ihnen aber bei der Hotelreservierung behilflich. Bitte kontaktieren Sie uns hierzu telefonisch.
Produktcode: 70096
Max. Teilnehmerzahl: 16
Weitere Veranstaltungsempfehlungen
Update: Brandschutzbeauftragter 2022
Seminar, Dauer 2 Tage | Online-Seminar, Dauer 3 Tage
Gefährdungsbeurteilung 2022
Seminar, Dauer 1 Tag
Gefahrstoffbeauftragte/r
Lehrgang, Dauer 2 Tage
Erfolgreiche/r CSR-/Nachhaltigkeitsbeauftragte/r
Zertifikats-Lehrgang, Dauer 2,5 Tage

Sie interessieren sich für Weiterbildungen zum Thema Digitalisierung? Entdecken Sie hier viele spannende Angebote sowie nützliche Fachartikel.

Newsletter
aktuelle Neuigkeiten
wertvolles Fachwissen
verschiedene Themengebiete