Wissen Sie, was den durchschnittlichen deutschen Geschäftsreisenden ausmacht?

Exkurs | Geschäftsreisen | Studien 2013

AuswärtstätigkeitIn diesem Beitrag erfahren Sie Eckdaten und Kennzahlen zu Geschäftsreisen, zur Struktur der Geschäftsreisekosten 2012 und einige Gründe, warum jeder dritte Deutsche mindestens einmal pro Jahr seinen Koffer für eine Dienstreise packt. Ein Exkurs.

 
VDR-Geschäftsanalyse 2013
Besonders die VDR-Geschäftsanalyse 2013 liefert interessante Punkte rund um Reisekosten. Danach gibt ein Geschäftsreisender durchschnittlich 140,- Euro pro Tag aus und ist im Schnitt 2,2 Tage unterwegs. Bei Unternehmen mit 10–500 Beschäftigten überwiegen dabei mit 76 % die Übernachtungen im Inland.

Welche Kosten fielen für was an?

Ein Blick auf die Gesamtkosten verrät die Verteilung auf die verschiedenen Kostenbereiche: Insgesamt fielen 2012 knapp 47 Mrd. Euro für Reisekosten an. Der größte Anteil davon verursachten Fahrtkosten (Flug, Bahn) mit 21,1 Mrd. Euro (27 %), gefolgt von den Übernachtungskosten mit 12 Mrd. Euro (26 %). Die Verpflegungen kosteten den Unternehmen knapp 5 Mrd. Euro (11 %).

„Gibt es in Ihrem Unternehmen eine Reiserichtlinie?“

Diese Frage bejahen mehrheitlich große Firmen (76 % der Unternehmen mit 251–500 Mitarbeitern; bei über 1.500 Beschäftigten sind es sogar 97 %). Im Gesamtdurchschnitt haben dagegen nur 46 % der deutschen Unternehmen mit mindestens 10 Beschäftigten eine Reiserichtlinie, die als ein wichtiges Instrument für Kosteneinsparungen gilt.

Reisekostenabrechnung überwiegend traditionell

Auf die Frage, wie die Reisekostenabrechnung mit den Geschäftsreisenden abgewickelt wird, gab jede zweite Firma mit 10–500 Mitarbeitern an, die Abrechnung komplett papierbasiert durchzuführen. Im Gegensatz zu Unternehmen mit über 500 Beschäftigten, von denen 40 % in den kommenden Jahren eine zumindest teilweise Umstellung auf eine onlinebasierte Abrechnung planen, nutzen nur 12 % der kleineren Unternehmen diese Option.

 

Business Travel 2014

Welche Gründe haben Sie und Ihre Mitarbeiter, Ihre Koffer zu packen? Neben der Teilnahme an Weiterbildungen, Konferenzen oder Messen dienen Geschäftsreisen (bei Unternehmen ab 250 Mitarbeitern) laut der Studie „Business Travel 2014“ von Travel Management Companies im Deutschen ReiseVerband (DRV) v. a. der Kontaktpflege zu Geschäftspartnern/Mitarbeitern und zur Förderung von Geschäftsabschlüssen. 90 % der befragten Geschäftsführer gaben als oberstes Ziel von solchen Reisen an, Geschäftsabschlüsse unter Dach und Fach zu bringen oder zumindest vorzubereiten.

 

Zu den Studien:

Die Studie „Business Travel 2014“ wurde im Auftrag des Deutschen ReiseVerbands (DRV) durchgeführt. 110 Geschäftsführer, die selbst regelmäßig auf Geschäftsreisen sind, sowie 110 geschäftsreisende Führungs- und Fachkräfte aus Unternehmen ab 250 Mitarbeitern wurden dafür zum Thema Geschäftsreisen befragt. Daten wurden vom 02.10.–14.10.2013 erhoben. Weitere Infos finden Sie auf der Website von Chefsache Business Travel.

Die Studie „VDR-Geschäftsreiseanalyse 2013“ wurde vom Verband Deutscher Reisemanagement e.V. (VDR) herausgegeben. Unternehmen mit Sitz in Deutschland ab 10 Mitarbeitern wurden dafür zum Thema Geschäftsreisen befragt, wobei hier bei „Unternehmen/Firmen“ der öffentliche Sektor ausgeklammert ist. Die 800 computergestützten Telefoninterviews wurden zwischen Januar und April 2013 geführt. Weitere Infos dazu finden Sie unter www.geschaeftsreiseanalyse.de.

Schreibe einen Kommentar