Sachbezugswerte für 2018 stehen fest

Sachbezugswert | Verpflegung | freie Unterkunft

LebensmittelpreiseAm 24.11.2017 hat der Bundesrat die neuen Sachbezugswerte für Verpflegung und Unterkunft ab Januar 2018 verabschiedet.

Mit dieser Änderung werden die Werte für Verpflegung und Unterkunft auch dieses Jahr an die Entwicklung der Verbraucherpreise angepasst. Der Verbraucherpreisindex für Verpflegung im Bereich Beherbergungs- und Gaststättendienstleistungen ist im maßgeblichen Zeitraum von Juni 2016 bis 2017 um 1,3 % gestiegen. Der Wert für Unterkunft und Mieten stieg um 1,3 %.

Weiterlesen

Voraussichtliche Sachbezugswerte 2018

Sachbezugswert | Verpflegung | freie Unterkunft

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) hat im Verordnungsentwurf zur „Zehnten Verordnung zur Änderung der Sozialversicherungsentgeltverordnung“ die voraussichtlichen Sachbezugswerte für Verpflegung und Unterkunft ab Januar 2018 vorgelegt.

Weiterlesen

Alles auf einen Blick – auch für Ihre reisenden Kollegen

Von den Auslandspauschalen über den Verpflegungsmehraufwand bis hin zur Firmenfeier

Damit nicht nur Sie als Reisekostenabrechner, sondern auch Ihre reisenden Kollegen wissen, was bei den Reisekostenabrechnungen 2017 zu beachten ist, hat unser Reisekostenexperte Christian Ziesel dazu ein kompaktes Mitarbeiter-Merkblatt mit typischen Fragestellungen und Praxisbeispielen erstellt – exklusiv für alle Abonnenten des Praxishandbuchs

Das aktuelle Reisekosten- und Bewirtungsrecht

Profitieren auch Sie 2017 vom Wissen direkt aus Expertenhand und ersparen Sie sich so ständig wiederkehrende Fragen Ihrer reisenden Kollegen u. a. …

Weiterlesen

Geburtstagsfeier: Wann gilt sie als beruflich veranlasst?

Werbungskosten | Geburtstagsfeier | berufliche Veranlassung
AufmerksamkeitenMit dem am 04.01.2017 veröffentlichten Revisionsurteil entschied der BFH, ob bzw. wann Aufwendungen für eine Geburtstagsfeier beruflich veranlasst sind. Wann sind damit die Aufwendungen als Werbungskosten anzusetzen?
Weiterlesen

Lohnsteuerliche Behandlung von unentgeltlichen oder verbilligten Mahlzeiten ab 2017

Verpflegungsmehraufwand | Mahlzeitengestellung | BMF-Schreiben
Mit dem Schreiben vom 08.12.2016 veröffentlichte das BMF die Regelungen im Hinblick auf die lohnsteuerliche Behandlung von unentgeltlichen oder verbilligten Mahlzeiten ab 2017.

Damit passte das Bundesfinanzministerium die Werte entsprechend der Neunten Verordnung zur Änderung der Sozialversicherungsentgeltverordnung vom 21.11.2016 an und erhöhte diese jeweils um 0,07 Euro.

Weiterlesen

Gartenfest mit Geschäftsfreunden

Bewirtung | Gartenfest | Abzugsverbot

GartenfestIm Urteil vom 13.07.2016 (VIII R 26/14) beschäftigte sich der BFH mit dem Abzugsverbot nach  § 4 Abs. 5 Satz 1 Nr. 4 EStG: Er entschied, dass Betriebsausgaben für die Bewirtung und Unterhaltung von Geschäftsfreunden im Rahmen eines Gartenfestes nicht zwingend darunter fallen – wie er in der Pressemitteilung vom 30.11.2016 mitteilte.

Weiterlesen

Geburtstagsfeier mit Kollegen: Kosten als Werbungskosten absetzbar

Bewirtungskosten | Werbekosten | berufliche Veranlassung

Birthday cakeWenn ein Geburtstag mit Arbeitskollegen gefeiert wird, können die Kosten dafür u. U. als Werbekosten abgezogen werden. Dies entschied das Finanzgericht Rheinland-Pfalz in einem (noch nicht rechtskräftigen) Urteil vom 12.11.2015 (6 K 1868/13), das am 10.12.2015 veröffentlicht worden ist.

Weiterlesen

Möglicher Abzug der Aufwendungen einer Feier aus privatem und beruflichem Anlass

Feier | Werbungskosten | BFH-Urteil

FeierAm 21.10.2015 veröffentlichte der BFH in einer Pressemitteilung sein Urteil vom 08.07.2015 (VI R 46/14): Darin verkündete er, dass Aufwendungen eines Arbeitnehmers anlässlich einer Feier aus beruflichem und privatem Anlass aufgrund der Gäste, die aus dem beruflichen Umfeld stammen, als Werbungskosten abgezogen werden können.

Weiterlesen

Vorsicht bei Besprechungen mit Weinbewirtung

Betriebsausgaben | Weinbewirtung | Norma Ebeling-Kapitz

WeinbewirtungWenn bei Besprechungen in Geschäftsräumen Alkohol an Kunden oder Geschäftspartner ausgeschenkt wird, gilt es bei der Abrechnung aufzupassen. Denn das Finanzgericht Münster hat mit seinem Urteil vom 28.11.2014 (14 K 2477/12 E, U) den vollen Betriebsausgabenabzug für die Bewirtung von Kunden im eigenen Unternehmen mit Wein abgelehnt.

Weiterlesen