+++ Aktuelle Informationen zu unseren Präsenz-Veranstaltungen +++ Buchen Sie risikolos mit unserer kostenlosen Umbuchungsgarantie +++

Vertragszahnärzte/innen sind gemäß § 95d SGB V verpflichtet, sich stetig fortzubilden. Die Fortbildungen in der Zahnmedizin sichern die fachliche Kompetenz von Zahnärzten/innen sowie von zahnmedizinischem Personal. Denn diese müssen neue Entwicklungen verfolgen und regelmäßig neues Fachwissen erlangen, um ihren Beruf sicher ausführen zu können. Bei der AKADEMIE HERKERT können Zahnärzte/innen Fortbildungen absolvieren, die für den Erwerb von CME-Punkten qualifiziert sind. 
Die Akademie Herkert
Maximaler Praxisbezug
Professionelle Referenten
Top-Service und Beratung
Seit
1988

Private zahntechnische Leistungen optimal abrechnen
E-Learning, Dauer 106 Minuten
jederzeit möglich
Online
119,00 € zzgl. MwSt.
Kleine Arbeitsschritte mit großer (Aus-) Wirkung
E-Learning, Dauer 210 Minuten
jederzeit möglich
Online
149,00 € zzgl. MwSt.
Schonender Knochenaufbau mithilfe von Eigenblut und extrahierten Zähnen
E-Learning, Dauer 90 Minuten
jederzeit möglich
Online
119,00 € zzgl. MwSt.
EU-DSGVO – Wie Sie Ihre Praxisabläufe an die aktuelle Rechtslage anpassen
E-Learning, Dauer 202 Minuten
jederzeit möglich
Online
129,00 € zzgl. MwSt.
Alle aktuellen Anforderungen zum nachhaltigen Schutz von Patientendaten
E-Learning, Dauer 50 Minuten
jederzeit möglich
Online
59,00 € zzgl. MwSt.
Neupatienten- und Personalgewinnung in Zeiten von Google, Facebook und Co
E-Learning, Dauer 144 Minuten
jederzeit möglich
Online
139,00 € zzgl. MwSt.
Dokumentation und Kommunikation zwischen Zahnarztpraxis und Labor optimal gestalten
E-Learning, Dauer 98 Minuten
jederzeit möglich
Online
119,00 € zzgl. MwSt.
Notfallmanagement, Typische Notfälle, Reanimation nach den neuen Reanimationsleitlinien
E-Learning, Dauer 200 Minuten
jederzeit möglich
Online
149,00 € zzgl. MwSt.
Organisation & Management, Praxisrundgang, Hygiene, Gefahrstoffe & Qualitätssicherung
E-Learning, Dauer 144 Minuten
jederzeit möglich
Online
129,00 € zzgl. MwSt.
Grundlagen der Schmerzentstehung, -diagnostik und -therapie
E-Learning, Dauer 165 Minuten
jederzeit möglich
Online
149,00 € zzgl. MwSt.
Rechtliche Grundlagen der zahnärztlichen Abrechnung & Schnittstellen zwischen BEMA und GOZ inklusive Analogabrechnung
E-Learning, Dauer 105 Minuten
jederzeit möglich
Online
79,00 € zzgl. MwSt.
Abrechnung der Prophylaxeleistungen & Abrechnung implantologischer Leistungen
E-Learning, Dauer 104 Minuten
jederzeit möglich
Online
79,00 € zzgl. MwSt.
So gelingt die optimale Versorgung schwangerer Patientinnen
E-Learning, Dauer 107 Minuten
jederzeit möglich
Online
119,00 € zzgl. MwSt.
Grundlagen zur zeitgemäßen Erstellung von Kostenvoranschlägen und Befundübermittlung
E-Learning, Dauer 97 Minuten
jederzeit möglich
Online
79,00 € zzgl. MwSt.


Wie oft müssen sich Zahnärzte/innen fortbilden? 

Die Bundeszahnärztekammer definiert nicht nur die Pflicht zur Fortbildung, sondern auch, wie oft und in welchem Umfang sich Zahnärzte/innen fortbilden müssen: Im Zeitraum von 5 Jahren müssen Vertragszahnärzte/innen und angestellte Zahnärzte/innen 125 CME-Punkte (Fortbildungspunkte) erwerben. Den Erwerb der CME-Punkte müssen sie gegenüber der zuständigen Zahnärztekammer nachweisen. 

Kommen Zahnärzte/innen dieser Pflicht nicht nach, drohen Konsequenzen: Vertragsärzte/innen können die für den Fünfjahreszeitraum festgelegte Fortbildung binnen 2 Jahren ganz oder teilweise nachholen. In diesem Zeitraum müssen sie jedoch mit Honorarkürzungen rechnen. Wird die Fortbildung auch in diesen „zusätzlichen“ 2 Jahren nicht nachgewiesen, droht die Entziehung der Zulassung. 

Stichjahr für CME-Punkte 

Die Pflicht zum Erwerb von CME-Punkten wurde erstmals im Jahr 2004 eingeführt. Alle Zahnärzte/innen, die bereits vor diesem Stichjahr als Zahnarzt/Zahnärztin tätig waren, haben denselben Fortbildungsrhythmus: So mussten sie z.B. bis zum Jahr 2009 die notwendigen CME-Kurse belegt und die erworbenen CME-Punkte bei der Bundeszahnärztekammer nachgewiesen haben. Das kommende Stichjahr ist dann das Jahr 2024. 

Für alle Zahnärzte/innen, die ihre Tätigkeit nach dem Stichjahr 2004 aufgenommen haben, gilt der jeweils individuelle Zeitraum von 5 Jahren. Hat ein Zahnarzt/eine Zahnärztin z.B. im Jahr 2016 eine Praxis eröffnet, sind die CME-Punkte bis 2021 zu erwerben. 

Warum sind Fortbildungen in der Zahnmedizin notwendig?

Fortbildungen in der Zahnmedizin sichern nicht nur den Erhalt der notwendigen Fachkunde und halten Zahnärzte/innen und zahnmedizinische Zahnangestellte auf dem neuesten Entwicklungsstand, sie vermitteln auch über die Ausbildungsinhalte hinausreichende Kenntnisse und Fertigkeiten in der Zahnmedizin sowie in Bereichen der Praxisorganisation, der Betriebswirtschaft, dem Patientendatenschutz und z. B. der Abrechnung von Leistungen.

Was enthalten Fortbildungen für Zahnärzte/innen? 

Die Bundeszahnärztekammer fordert, dass zahnärztliche Fortbildungen folgende Kompetenzen fördern: 
 
  • Aktualisierung und Weiterentwicklung von fachlichen und interdisziplinären Kenntnissen sowie klinisch-praktischen Fähigkeiten. 
  • Ausbau der kommunikativen und sozialen Kompetenzen im Rahmen der Patientenführung und des Praxismanagements. 
  • Vermittlung von gesetzlichen, vertraglichen sowie berufsrechtlichen Regelungen. Außerdem von gesundheitssystembezogenen, betriebswirtschaftlichen und rechtlichen Inhalten. 
  • Vermittlung von Methoden der Qualitätssicherung, des Qualitätsmanagements und der evidenzbasierten Zahnmedizin. 

Zahnmedizinische Fortbildungen der AKADEMIE HERKERT

Die Fortbildungen in der Zahnmedizin der AKADEMIE HERKERT sind bei der Bundeszahnärztekammer angemeldet, sodass Zahnärzte/innen nach der Teilnahme und ggf. bestandener Lernerfolgskontrolle die notwendigen CME-Punkte erhalten. Unsere Referenten sind größtenteils selbst in der Zahnmedizin oder verwandten Branchen tätig, sodass sie fundiertes Fachwissen auch aus ihrer täglichen Praxis vermitteln. 

Weiterbildungen online

Unsere Weiterbildungen in der Zahnmedizin finden vorwiegend als E-Learning, also online statt. Damit sind Sie zeitlich und räumlich flexibel und müssen in Zeiten von Corona kein unnötiges Ansteckungsrisiko eingehen. 

Weitere Weiterbildungen im Bereich Medizin & Pflege entdecken