Ausbilder Barcamp+

Barcamp, Dauer 1 Tag

Azubis finden und binden

Michaela Fuchs
 
Katja Jochim
 
Felicia Ullrich
 
Das Ausbilder Barcamp+  ist die Kombination einer klassischen Tagung mit zwei Keynotes rund um das Thema „Azubis finden und binden“ mit dem vielseitigen Programm eines Barcamps mit mehreren parallelen Sessions.
Das Besondere des Barcamps: Das Programm entwickelt sich aus den vielfältigen Themenvorschlägen der Teilnehmer am Veranstaltungstag. Dadurch entsteht für jeden Fachbesucher eine perfekt auf seine Bedürfnisse zugeschnittene Agenda. In den Sessions werden brennende Fragestellungen oder neue Lösungsansätze gemeinsam diskutiert und geklärt. So nimmt jeder Teilnehmer wertvolle Anregungen für seinen Ausbildungsalltag mit. 
 
Extra-Plus: BARCAMP+
Das Ausbilder Barcamp+ vereint die Vorteile einer klassischen Tagung, die fachlich wertvollen Keynotes, mit dem vielseitigen Programm eines Barcamps, die parallelen Sessions in kleineren Gruppen.
  • Ziele & Nutzen

  • Methodik

  • Inhalte

  • Teilnehmerkreis

  • Barcamp-Regeln

  • 5 Fragen an die Moderatorinnen

  • In zwei Keynotes erhalten die Teilnehmer zum Einstieg fachlichen Input zu aktuellen Recruiting-Trends, sowie zu innovativen Methoden der Azubi-Bindung im Unternehmen.
  • Aufgrund der Vielzahl der Barcamp-Sessions am Nachmittag kann jeder Teilnehmer seine individuelle Agenda zusammenstellen.
  • So  profitieren die Teilnehmer von wertvollen Impulsen und Antworten auf ihre ganz persönlichen Herausforderungen und lernen von den Erfahrungen und Tipps anderer Unternehmen.
  • Die Barcamp-Sessions bieten den Teilnehmern in besonderem Maße Raum für intensiven Austausch und Netzwerken mit anderen Ausbildern
Barcamp+ ist eine Kombination aus zwei Keynotes von Ausbildungsexperten und einem anschließenden Barcamp mit parallelen spontanen Sessions rund um das Thema "Azubis finden und binden". 

meine.akademie-herkert.de
Die Teilnehmer erhalten Zugang zum Weiterbildungs- und Serviceportal „meine.akademie-herkert.de“. Dort finden Sie alle Informationen zur Veranstaltung und Seminarunterlagen in digitaler Form.

Zeitrahmenplan 

08:30 – 09:00 Uhr

Registrierung und Begrüßungskaffee

09:00 – 09:15 Uhr

Begrüßung durch die Moderatorinnen Katja Jochim und Michaela Fuchs

09:15 – 10:00 Uhr

Impulsvortrag I – Recruiting-Trends 2020 Felicia Ullrich
Erhalten Sie in diesem Impulsvortrag wertvolle Einblicke in die Recruiting-Trends für 2020 und erfahren Sie, wie Sie das Interesse der neuen Azubi-Generation an Ihrem Unternehmen effektiv und nachhaltig wecken. 

10:00 – 10:15 Uhr Netzwerkpause
10:15 – 11:00 Uhr

Impulsvortrag II – Innovation Education Michaela Fuchs
In ihrem Impulsvortrag zeigt Michaela Fuchs gemeinsam mit Nachwuchskräften, wie Azubis und duale Studenten mit Hilfe von agilen Methoden befähigt werden, bereits in der Ausbildung unternehmerisch zu denken und zu handeln.  

11:00 – 12:15 Uhr Vorstellung der Sessions
12:15 – 13:15 Uhr Gemeinsame Mittagspause am Flying Buffet
13:15 – 16:15 Uhr Barcamp: ca. drei Session-Runden (je 45 Min)  mit jeweils 4-6 parallelen Slots 
inklusive Übergangspausen, sowie Kaffeepausen mit Networking
16:15 – 16:45 Uhr

Zusammenfassung und Ende der Veranstaltung

Änderungen der Programmstruktur oder Programminhalte aus wichtigen Gründen vorbehalten.

Das Barcamp ist für jeden geeignet, der sich rund um das Thema „Berufliche Ausbildung“ im Unternehmen informieren und weiterentwickeln möchte, dazu zählen insbesondere Ausbilder und Ausbildungsleiter, Ausbildungsbeauftragte, Personalleiter, Führungskräfte mit Personalverantwortung, Jugend- und Auszubildendenvertretung.
Regeln für die Barcamp-Sessions am Nachmittag
Da bei einem Barcamp sich das tatsächliche Programm erst vor Ort ergibt, gibt es ein paar Regeln, die einen möglichst reibungslosen und somit angenehmen Ablauf für die Teilnehmer am Veranstaltungstag garantieren:
  1. Die Teilnehmer stehen im Mittelpunkt
    Das Barcamp lebt von der Diskussion und dem Austausch untereinander, unabhängig von der beruflichen Position. Vom Berufseinsteiger bis zum Firmenchef kann jeder eigene Fragestellungen einbringen und mitdiskutieren.  
     
  2. Teilnehmer und nicht Zuschauer
    Das Barcamp fordert die aktive Teilnahme von allen. Starre Vorträge  gibt es nicht. Alle sind eingeladen mitzumachen, ihre Meinung in Diskussionsrunden einzubringen, selbst Sessions zu halten oder sich einfach nur inspirieren zu lassen.
     
  3. Planung der Agenda vor Ort
    Bei einem Barcamp ist nur der zeitliche Rahmen vorgegeben, alles Weitere wird direkt vor Ort vorgestellt und geplant. Spontanität ist alles: In einer Vorstellungsrunde pitchen interessierte Teilnehmer ihre Session-Themen (max. 30 Sekunden). Per Handzeichen bekunden die restlichen Teilnehmer ihren Bedarf am Thema, so dass anschließend der Sessionplan erstellt werden kann. 
    Sollte das gewünschte Thema während der Vorstellungsrunde nicht auftauchen kann jeder Teilnehmer spontan und aktiv eine eigene Session vorstellen.
     
  4. Flexibilität für alle
    Fällt einem Teilnehmer während einer Session auf, dass das Thema doch nicht das geeignete für ihn ist, kann dieser jederzeit den Raum verlassen und eine andere Session aufsuchen
     
  5. Wertschätzung ist wichtig
    Am Barcamp kommunizieren alle Teilnehmer offen und wertschätzend mit einander. Jeder Ideenansatz oder jede Fragestellung soll nicht bewertet werden, sondern ist es wert weiterentwickelt und diskutiert zu werden.
     
  6. Gleichberechtigung vom Azubi bis zum Firmenchef
    Gleichberechtigung ist das A und O bei einem Barcamp:  Alle Teilnehmer begegnen sich am Veranstaltungstag auf Augenhöhe. Sie haben dieselben Rechte und Pflichten und stellen dabei entstehende Diskussionen auf eine ganz neue Ebene.
1. Frau Fuchs, Frau Jochim, welche Erfahrungen bringen Sie für das Barcamp mit? 
Wir haben Barcamps schon in unterschiedlichen Größe für Branchen aller Art durchgeführt, sei es als interne Veranstaltung oder für eine breit gefächerte Kundengruppe. Dies z. B. für die Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie oder eine Zentralbank in Frankfurt am Main.

2. Was begeistert Sie an einem Barcamp generell?
Die Dynamik, der Austausch, das Endergebnis manch einer Session und die Sessionvorschläge generell. Vor allem aber, das Miteinander und die Atmosphäre während des kompletten Barcamps. Einmal ist man Teilnehmer und nimmt Wissen, Vorschläge und Ideen auf, ein anderes Mal wechselt man in die Rolle des Teilgebers und bringt andere mit einer Aussage oder einem Beispiel weiter. 

3. Welche Vorteile sehen Sie für Ausbilder, wenn diese am Ausbilder Barcamp+ teilnehmen? 
Ein erweiterter Perspektivenwechsel und eine Bandbreite an Informationen zu dem Oberthema. Nicht einige, wenige Experten geben Input, sondern jeder ist auf seinem Gebiet Experte und kann etwas beitragen. So entstehen viele Sessions parallel. Des Weiteren ist es so möglich, sich genau die Session auszusuchen, die benötigt wird. Und sollte es einmal die falsche Session sein, kann einfach und unkompliziert gewechselt werden. Es entsteht ein direkter Austausch.

4. Wie sehen Sie das Thema „Azubis finden und binden“ für Ausbilder allgemein? 
Dieses Thema wird uns in den nächsten Jahren intensiv begleiten. Die Zahl der Abiturienten und Studierenden nimmt jedes Jahr stetig zu und dies wird sich so schnell nicht ändern. Wir brauchen einen Imagewechsel und neue Ideen zu Ausbildungskonzepten, damit Ausbildung wieder mehr in den Fokus junger Menschen rutscht. Hier sind alle Ausbildungsunternehmen gefragt und ein Barcamp genau das Richtige für diesen Austausch. 

5. Frau Fuchs, warum ist das Thema „Innovation Education“ von Ihrem Keynote-Vortrag gerade so brandaktuell?
Ein Unternehmen, das erfolgreich sein will, braucht mehr denn je engagierte Nachwuchsmitarbeiter, die sich einsetzen, mitdenken, selbstständig und mutig Entscheidungen treffen und Prozesse aktiv mitgestalten. Dieses „unternehmerische Denken und Handeln“ gehört zu den Basics, die in der Berufsausbildung vermittelt werden sollten und ist oft für den langfristigen Erfolg eines Unternehmen entscheidend.
 

Einfach Termin auswählen und anmelden:
07.05.2020 | Fulda | 365,00 € zzgl. MwSt.
Noch 147 Tage bis zum Anmeldeschluss am 17.04.2020.
PDF
I T Z Informationstechnologie-, Gründer- und Multimedia-Zentrum Fulda
Speaker
Michaela Fuchs
Katja Jochim
Felicia Ullrich
Frühbucherkonditionen:
Special Early Bird         365,- € zzgl. MwSt. bei Buchungen bis zum 11.12.2019
Early Bird                       395,- € zzgl. MwSt. bei Buchungen bis zum 06.03.2020 
Normalpreis                   425,- € zzgl. MwSt. bei Buchungen ab 07.03.2020
Termin & Ort wählen >
1 Termin am 07.05.2020
Tagung
congress
an 1 Ort verfügbar
09.00 Uhr - 16.30 Uhr
Preis / Teilnahmegebühr:
365,00 € zzgl. MwSt.
434,35 € inkl. MwSt.
Die Teilnahmegebühr beinhaltet:
  • Getränke (Kaffee, Tee, Softdrinks und Wasser)
  • Verschiedene Snacks in den Pausen
  • Mittagessen als 3-Gang Menü oder Buffet
  • Umfangreiche Arbeitsunterlagen
Hotelübernachtungen sind nicht in der Teilnahmegebühr enthalten. Gerne sind wir Ihnen aber bei der Hotelreservierung behilflich. Bitte kontaktieren Sie uns hierzu telefonisch.
Produktcode: 7436
Max. Teilnehmerzahl: 100