Neu
Seminar: Das neue Bauvertragsrecht 2018

Die aktuellen Neuerungen im BGB rechtssicher umsetzen!

Präsenz-Seminar, Dauer 1 Tag

Ab dem 01.01.2018 ergeben sich grundlegende Änderungen, beispielsweise:

  • Künftig kann der Lieferantenregress in der Lieferkette bis zum Hersteller durchgereicht werden. Zusätzlich können alle zur Nacherfüllung erforderlichen Aufwendungen wie Transport-, Wege-, Arbeits- und Materialkosten in die Regressansprüche einbezogen werden. 
  • Mit dem neu eingeführten Anordnungsrecht haben Besteller 30 Tage Zeit, sich mit Vertragspartnern zu einigen, bevor eine rechtsverbindliche Anordnung erfolgt. 
  • Darüber hinaus wird das Werkvertragsrecht im BGB um neue Vertragsarten und Sonderregelungen erweitert.


  • Ziele & Nutzen

    • Die Teilnehmer erhalten einen Überblick über das neue Bauvertragsrecht und schätzen die Auswirkungen z.B. des Anordnungsrechts richtig ein.
    • Sie erfahren durch die Gegenüberstellung der bisherigen und neuen Regelungen, wo konkreter Handlungsbedarf besteht und wie sie unnötige Kosten vermeiden.
    • Sie wissen, wie sie bei der Vertragserstellung, fiktiver Abnahme, Mängeln und Nachtragsforderungen vorgehen und handeln in Problemsituationen rechtssicher.

  • Methodik

    Kombination aus Fachvortrag, Praxisbeispielen, Erfahrungsberichten und Diskussionsrunden. Die Teilnehmer erhalten Zugang zum Weiterbildungs- und Serviceportal mein.akademie-herkert.de, wo Veranstaltungsunterlagen und weiterführende Informationen digital zur Verfügung stehen.
  • Inhalte

    Wichtige Neuregelungen und deren Auswirkungen im Überblick

    • Aufbau und Systematik des neuen Werkvertragsrechts
    • Gegenüberstellung altes und neues Recht
    • VOB und BGB-Bauvertrag: Vorteile, Nachteile und typische Fehlerquellen

    Änderung der kaufrechtlichen Mängelhaftung und deren Bedeutung für Bauunternehmen

    • Erweiterte Gewährleistungsrechte beim Kaufvertrag gegenüber Lieferanten, insbesondere Lieferantenregress bei Aufwendungen zur Nacherfüllung
    • Anordnungsrecht des Bestellers § 650 b BGB
    • Anpassung der Vergütung 
    • Geänderte Regelungen zu Abschlagszahlungen
    • Einstweiliger Rechtsschutz
    • Kündigung aus wichtigem Grund und Teilkündigungen 
    • Fiktive Abnahme § 640 Abs. 2 BGB und Regelungen für Verbraucher 
    • Gemeinsame Leistungsfeststellung
    • Bauhandwerkersicherheit
    • Verpflichtende Baubeschreibung und Widerruf bei Verbraucherbauverträgen
    • Sonderkündigung und Teilabnahme beim Architektenvertrag

    Neue Vertragsarten des BGB und Sonderregelungen

    • Bauvertrag gem. § 650a-h BGB
    • Bauträgervertrag gem. § 650p-t BGB 
    • Verbraucherbauvertrag gem. § 650i-n BGB
    • Architekten und Ingenieurvertrag gem. § 650u-v BGB

    Ausblick: Künftige Bedeutung der VOB

    Inklusive Formulierungsbausteinen und Entscheidungshilfen zu

    • Prüf- und Hinweispflichten des Auftragnehmers
    • Anmeldung von Bedenken
    • Förmliche Abnahme
    • Wann haftet der Auftraggeber für einen Mangel

  • Teilnehmerkreis

    Das Seminar wendet sich an Fach- und Führungskräfte von öffentlichen und privaten Bauauftraggebern und aus Bauabteilungen in Industrieunternehmen. Ebenso angesprochen sind Architekten und Ingenieure.

Bitte wählen Sie einen Termin aus:

Zeitraum Ort Referent Veranstaltungsort   Termine drucken
19.09.2017 Stuttgart Martin Knoll
folgt mehr Info
PDF
20.09.2017 Düsseldorf Martin Knoll
folgt mehr Info
PDF
21.09.2017 Berlin Martin Knoll
folgt mehr Info
PDF
Unsere Vergünstigungen:

Ab dem 2. Teilnehmer aus demselben Unternehmen erhalten Sie bei gemeinsamer Anmeldung 10% Rabatt.

PDF
Seminare, Inhouse
Produktcode 7162
max. Teilnehmeranzahl 25
Abschluss
Teilnahmebescheinigung
Beginn 09:00 Uhr
Ende 16:00 Uhr
Preis/Teilnahmegebühr
495,00 € zzgl. MwSt.
589,05 € inkl. MwSt.

Ihr Autor/Referent


Ganz nach oben