+++ Aktuelle Informationen zu unseren Präsenz-Veranstaltungen +++ Buchen Sie risikolos mit unserer kostenlosen Umbuchungsgarantie +++

Zentrallager

Begriff Definition
Zentrallager

In der Beschaffungslogistik findet sich der Begriff Zentrallager als Instrument der Steuerung und Bündelung von Warenströmen innerhalb einer Zulieferstruktur. In einer zentralisierten Vertriebslogistik ist das Zentrallager der Ausgangspunkt für die Auslieferung der Kundenbedarfe.

Unter dem Begriff des Zentrallagers wird aber auch ein räumlich konzentrierter Lagerort innerhalb einer Produktions- oder Handelsstädte subsumiert (z. B. Zentrales Warenlager, Zentrales Ersatzteillager etc.).

Ziele von Zentrallagern liegen vor allem bei der Vereinfachung von logistischen Warenströmen, der Senkung von Lagerkosten oder dem Erzielen von Mengenrabatten durch eine Erhöhung der Bestellmengen.

Durch die Konzentration von Lagerfunktionen können aufwändigere Lagersysteme mit höheren Investitionserfordernissen (z. B. Hochregallager, automatisierte Lager etc.) leichter realisiert werden. Durch Zentralisierung der Lagerfunktion wird versucht, die Lagerumschlaghäufigkeit und die Warenverfügbarkeit zu erhöhen.

Den Vorteilen einer zentralen Lagerung stehen häufig die Nachteile weiterer Transportwege und damit längerer Anlieferzeiten gegenüber.

Die AKADEMIE HERKERT bietet Ihnen ein breites Spektrum an beruflicher Fort- und Weiterbildung. Wählen Sie einfach Ihr Wunsch-Thema aus und profitieren Sie von mehr als 25 Jahren Erfahrung in der Bildungsarbeit.

Gratis Download:

Lagersicherheit -
Grundlagen der Ladungssicherung

Glossar Vorschau Lagersicherheit -Grundlagen der Ladungssicherung

Checkliste:
Lieferantenerklärung korrekt ausfüllen

Glossar Vorschau Checkliste:Lieferantenerklärung korrekt ausfüllen

Newsletter
aktuelle Neuigkeiten
wertvolles Fachwissen
verschiedene Themengebiete