Weiterbildung: EnEV in der Praxis

NEU: Kompakte Zusammenfassung der verschärften Regelungen ab 2016!
  • Sonderkonditionen ab 5 Teilnehmern

Die aktuellen Anforderungen praktisch anwenden

Online-Zertifikats-Schulung, Dauer 4 Wochen

3 Teilnehmerstimmen
"Absolut super Online-Schulung, kann ich nur weiter empfehlen und hat einen tollen Zeitspar-Effekt."
"Sehr gute Weiterbildungsmöglichkeit."
"Diese Schulung ist eine sehr gute Möglichkeit, sich auf den aktuellen Stand der EnEV zu bringen, sowie den Energieausweis in ihren Berechnungen besser verstehen und interpretieren zu können, gerade auch für Personen mit eher wirtschaftswissenschaftlichem Ausbildungshintergrund."
Seit dem 01. Januar 2016 sind verschärfte Vorgaben für den Energiestandard von Neubauten in Kraft getreten, die in der letzten Novellierung der EnEV in 2014 verankert wurden! Die Teilnehmer lernen in kompakten Video-Tutorials einfach und schnell, was sie über den erhöhten EnEV-Standard ab 2016 wissen müssen und wie sie drohende Strafen umgehen.

  • Ziele & Nutzen

    • Top-aktuelles Praxiswissen: Die Expertin vermitteln anhand von Fallbeispielen praxisnah, was die Teilnehmer über die neuen Auflagen und deren praktische Umsetzung wissen müssen.
    • Berufsbegleitend und flexibel lernen: Die Video-Tutorials, Skripte und Selbstkontrollaufgaben sind auf jedem mobilen Endgerät abrufbar. Alle Inhalte sind in kurze „Lernhäppchen“ gegliedert und perfekt für das selbständige Lernen aufbereitet.
    • Sofort einsetzbare Arbeitshilfen: Umfangreiche Checklisten, Berechnungs- und Praxisbeispiele unterstützen die Teilnehmer bei der praktischen Umsetzung.
    • Qualifizierter Leistungsnachweis: Nach erfolgreicher Abschlussprüfung erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat mit detaillierter Listung aller Inhalte, mit dem sie Ihr top-aktuelles Wissen nachweisen.
  • Methodik

    Nach der Anmeldung erhalten die Teilnehmer einen Aktivierungslink zur Online-Lernplattform. In dieser wird ihnen das jeweilige Modul in wöchentlichem Abstand frei geschaltet. Jedes Modul besteht aus mehreren Video-Tutorials (à ca. 15-20 min) und einem Selbstkontrolltest. Außerdem steht den Teilnehmern zu jedem Modul ein vertiefendes Skript mit Praxisbeispielen, Checklisten oder Beispielrechnungen zur Verfügung. Am Ende der Schulung können sie in der Online-Lernplattform eine Zertifikatsprüfung im Multiple-Choice-Verfahren bearbeiten. Nach erfolgreich bestandener Prüfung erhalten die Teilnehmer ihr Zertifikat. Bei Nichtbestehen oder nicht eingereichter Prüfung wird eine Teilnahmebescheinigung ausgestellt.
  • Inhalte

    Modul 1: EnEV – Was hat sich geändert

    • Energieeinsparverordnung 2014
      • Für wen gilt die EnEV 2014?
      • Welche Übergangsvorschriften gibt es und was ist dabei zu beachten?
      • Welche Ziele verfolgt die EnEV und warum wird sie ständig novelliert?
      • Zusätzliches Plus: Checkliste: Geltung der EnEV
    • Anforderungen an Wohngebäude und Nichtwohngebäude
      • U-Werte, Anlagentechnik und Primärenergiebedarf
      • Nachrüstpflichten und Fristen
      • Ausnahmen und Befreiungen
      • Klimareferenzstandort
      • Gegenüberstellung von der 1. Wärmeschutzverordnung bis heute
      • Was erwartet uns in Zukunft?
      • Zusätzliches Plus: Nachrüstung und Fristen
    • Energieausweis
      • Welcher Ausweis für welches Gebäude?
      • Wann benötige ich einen Energieausweis?
      • Einführung von Registriernummern und Kontrollinstanzen
      • Zuätzliches Plus: Muster eines Energieausweis Wohngebäude

    Modul 2: Was müssen Sie bei der Umsetzung der aktuellen EnEV beachten?

    • Exkurs Bauphysik
      • Raumklima und thermische Behaglichkeit
      • Wärmeverlust und Wärmebrücken
      • Luftdichte Gebäudehülle
      • Wärme und Feuchte
      • Sommerlicher Wärmeschutz
    • Welche Auswirkungen hat die Bauphysik auf die EnEV
      • Welche Probleme und Risiken können bei der Umsetzung der EnEV entstehen?
      • Was ist beim Bauen im Bestand zu beachten
      • Ist die EnEV nach diesen Erkenntnissen überhaupt noch sinnvoll?
      • Zusätzliches Plus: Schadensbeispiele
    • Das Passivhaus – Eine Lösungsmöglichkeit
      • Symbiose aus Anlagetechnik und gedämmter Gebäudehülle?
      • Vor- und Nachteile der Passivhausbauweise
      • Zusätzliches Plus: Praxisbeispiel Vergleich EnEV-Standard-Passivhaus
    • (Energetische) Sanierung von Denkmälern
      • Wie ist die EnEV bei Denkmälern anzuwenden?
      • Fassadensanierung – Innendämmung
      • Zusätzliches Plus: Praxisbeispiel Denkmalsanierung

    Modul 3: Welche Berechnungsverfahren gibt es und wie setzen Sie diese ein?

    • DIN 4109 in Verbindung mit DIN 4701
      • Bestandsaufnahme
      • Berechnung der Gebäudehülle
      • Berechnung der Anlagentechnik I (Heizung, Lüftung, Warmwasser)
      • Endenergie = Energieverluste – Energiegewinne
    • DIN 18599
      • Bestandsaufnahme
      • Zonierungen
      • Referenzgebäude
      • Berechnung der Gebäudehüller
      • Berechnung der Anlagentechnik I (Heizung, Lüftung, Warmwasser)
      • Berechnung der Anlagentechnik II (Beleuchtung, Klimatisierung)
      • Zusätzliches Plus: Beispielrechnung
    • Neues Nachweisverfahren für Wohngebäude (Neubau)
      • Modellgebäudeverfahren (EnEV easy)
      • Zusätzliches Plus: Beispielrechnung
    • Gegenüberstellung der Berechnungsverfahren
      • Welches Berechnungsverfahren für welches Gebäude?
      • Vorteile vs. Nachteile der Verfahren
      • Zusätzliches Plus: Checkliste Berechnungsverfahren

    Modul 4: Welche Fördermittel gibt es und was müssen Sie bei der Beantragung beachten?

    • Die wichtigsten Fördermittel im Überblick
      • KfW-Förderung
      • BAFA-Förderung MAP
      • BAFA-Förderung Effiziente Querschnittstechnologie
      • Zusätzliches Plus: Checkliste Fördermittel
    • BAFA Vor-Ort-Beratung – Sanierungsberatung im Bestand
      • Wer kann die Förderung in Anspruch nehmen?
      • Anforderungen an den BAFA-Vor-Ort-Beratungsbericht
      • Zusätzliches Plus: Beispielbericht
    • Begleitende und ergänzende Normen und Richtlinien
      • Ern.-Energie-Wärmegesetz (EEWÄrmeG)
      • Energieeinspargesetz (EneG)
      • EU-Richtlinie für Gebäude (EPBD 2010)

    Modul 5: Was ändert sich ab 2016?

    • Regelungen des Energiestandards für Neubauten
    • Was muss ab dem 01. Januar beachten werden?
  • Technische Voraussetzungen

    • Windows-PC oder Mac mit Soundkarte und Rechnerleistung mindestens Dual-Core @ 2,5 Ghz sowie mobile Endgeräte (iOS und Android) der aktuellen Generation
    • Internetzugang - mind. DSL 3000
    • Browser - aktuelle Version von Mozilla Firefox, Google Chrome oder Internet Explorer
    • Lautsprecher oder Headset
  • Teilnehmerkreis

    Hauseigentümer bzw. alle Bauherren und alle vom Bauherren beauftragte Personen wie Bauträger, Wohnungsbaugesellschaften, Bau- und Fachplaner sowie Gutachter. Außerdem Architekten, Bauingenieure, Bausachverständige, Sachverständige für Wärme- und Schallschutz, Energieberater, Mitarbeiter in Bau- und Planungsämtern, Bauphysiker, Immobilienverwalter, Immobilienmakler, Energiebeauftragte in Kommunen und Bauämtern

    Hinweis: Dieses Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmen,öffentliche Verwaltungen Selbständige und Freiberufler
  • Abschluss / Prüfung

    Zertifikatsprüfung im Multiple-Choice-Verfahren in der Online-Plattform.
  • Gratis Probelektion

    Hier erhalten Sie eine gratis Probelektion aus dem Lehrgang.
  • Partner

    Partner der Weiterbildung in der Immobilienbewertung mit DEKRA-Zertifikat

Bitte wählen Sie einen Termin aus:

Zeitraum Ort Referent     Termine drucken
04. - 28.10.2016 an Ihrem PC Sarah Zietek
mehr Info
PDF
31.10. - 25.11.2016 an Ihrem PC Sarah Zietek
mehr Info
PDF
14.11. - 09.12.2016 an Ihrem PC Sarah Zietek
mehr Info
PDF
Unsere Vergünstigungen:

Ab dem 2. Teilnehmer aus demselben Unternehmen erhalten Sie bei gemeinsamer Anmeldung 30% Rabatt.

Bitte beachten Sie auch unsere Frühbucher-Angebote, die mit dem Button "Sparen" gekennzeichnet sind!

Sparen Sie bei der Online-Schulung mehrerer Mitarbeiter. Fragen Sie nach unseren Sonderkonditionen ab 5 Personen:
Kontaktieren Sie: Tanja Weigl
Tel.: (08233) 381-488 oder einfach jetzt E-Mail-Anfrage starten.
E-Learning, Lehrgänge
Produktcode 7045
Abschluss
Zertifikat (bei erfolg. Prüfung) oder Teilnahmebescheinigung (ohne Prüfung)
Preis/Teilnahmegebühr
695,00 € zzgl. MwSt.
827,05 € inkl. MwSt.

Ihr Autor/Referent


Ganz nach oben