Weiterbildung: Fachkraft für die Zollabwicklung

Ausbildung zur „Fachkraft für die Zollabwicklung“

Zertifikats-Fernlehrgang (Blended Learning), Dauer 4 Monate

12 Teilnehmerstimmen
5 / 5
"Sehr gut vorbereitet und durchgeführt..."
5 / 5
"Lehrgang wird mir im Berufsalltag vieles erleichtern."
5 / 5
"Der Referent bringt die "trockene" Thematik wunderbar rüber."
5 / 5
"Sehr praxisorientiert. Sehr kompetenter Dozent, erklärt sehr gut, "nicht langweilig"."
5 / 5
"Alle Themenpunkte werden ausführlich besprochen."
5 / 5
"Eine sehr professionelle Auslegungsweise des Seminarleiters. Verständlich, transparent. Tolle praktische Beispiele."
5 / 5
"Gut, super im Alltag umsetzbar."
5 / 5
"Sehr gut!"
5 / 5
"Sehr gut. Sehr verständliche, praxisbezogene Erklärung des Referenten!"
5 / 5
"Sehr gut. Sehr zu empfehlen."
5 / 5
"Absolut empfehlenswert."
5 / 5
"Sehr gut, sehr praxisnah."

In der Zoll- und Exportabwicklung sind Fachkräfte mit hohem Fachwissen die Voraussetzung dafür, dass Waren sicher von A nach B kommen. Ansonsten werden die zahlreichen komplexen Vorschriften schnell zur Stolperfalle. Und im Export kosten Fehler direkt bares Geld. Das Know-how des Exportleiters und dessen Abteilung ist somit entscheidend für einen reibungslosen Export. Es muss daher nachhaltig in allen Bereichen der Abwicklung gesteigert werden. Damit dieses Ziel neben dem Tagesgeschäft in nur 4 Monaten erreicht werden kann, haben wir gemeinsam mit anerkannten und mit der Praxis vertrauten Zollexperten dieses spezielles Weiterbildungsangebot entwickelt.

Bereits mehr als 700 erfolgreiche Absolventen.


  • Ziele & Nutzen

    • Die Teilnehmer eignen sich hochqualifiziertes Fachwissen an, das sie in die Lage versetzt, in ihrem Unternehmen alle Aufgaben der Zoll- und Exportabwicklung schnell und ohne Fehler zu erledigen!
    • Die Teilnehmer bleiben in ihrer Zeiteinteilung flexibel und vermeiden Ausfallzeiten in ihrer Firma!
    • Die Teilnehmer erhalten nach erfolgreicher Abschlussprüfung als qualifizierten Leistungsnachweis ein Zertifikat über die erfolgreiche Teilnahme an der Weiterbildung im Zollbereich!
  • Methodik

    Der Lehrgang startet mit einem intensiven Grundlagenseminar, das alle Teilnehmer auf ein einheitliches Wissenslevel bringt und damit eine ideale Ausgangsbasis schafft. In diesem Seminar erhalten die Teilnehmer die Lehrbriefe 1-3 zum Selbststudium. Die Lehrbriefe 4-7 werden im 2. Präsenz-Seminar ausgegeben. Als optimale Ergänzung zu den Lehrbriefen stehen auf der Online-Plattform Arbeitshilfen und Checklisten für den schnelleren Lernerfolg und die Umsetzung des Gelernten zur Verfügung. Die Lehrbriefe verknüpfen kompakte Theorie mit anschaulichen Praxisbeispielen. Zusätzlich erhalten die Teilnehmer lehrreichen Übungs- und Kontrollaufgaben auf der Online-Plattform. Die behandelten Themen werden zur Steigerung des Lerneffekts am Ende des jeweiligen Moduls in Präsenz-Seminaren nochmals aufbereitet und wiederholt. Außerdem besteht hier die Möglichkeit, offene Fragen persönlich mit den Experten zu klären. Nach dem 3. Präsenz-Seminar findet die Abschlussprüfung in Form eines schriftlichen Multiple-Choice-Tests auf der Online-Plattform statt. Der Test ist innerhalb von 2 Wochen zu absolvieren. Nach erfolgreicher Abschlussprüfung erhält der Teilnehmer ein Zertifikat im abschließenden 4. Präsenz-Seminar, wo auch die Lösungen besprochen werden.
  • Inhalte

    Modul 1 (44 Unterrichtsstunden)

    • Präsenz-Seminar 1: Einführung in das Zollrecht/Grundlagen
      • Grundbegriffe des Zollrechts und deren Bedeutung
      • Zollrechtliche Bestimmung und Zollverfahren
      • Zollkodex/Zollkodex-DVO
      • Außenwirtschaftsrecht
      • Zollgebiete
    • Lehrbrief 1: Zolltarif/EZT und Zollwert
      • Der Zolltarif: Rechtsgrundlagen und Zolltarifschema
      • Harmoniertes System, kombinierte Nomenklatur, TARIC
      • Der Elektronische Zolltarif „EZT“
      • Einreihungsvorschriften und Auslegungsgrundsätze
      • Warentarifnummern und Abgabensätze
      • Verbindliche und unverbindliche Zolltarifauskunft
      • Zollwertermittlungsmethoden
      • Intercoms
    • Checkliste: Leitfaden zur korrekten Tarifierung
    • Lehrbrief 2: Versandverfahren und Importabwicklung
      • Grundlagen
      • Luft-, See- und Bahnverkehr
      • Versandschein - T1-
      • Importabwicklung
      • Vereinfachte Verfahren
      • Besondere Zollverfahren (AV/PV, Zolllager...)
    • Arbeitshilfe: Ausfüllanleitung für die Internetzollanmeldung (IZA)
    • Lehrbrief 3: Exportkontrolle
      • Dual-Use-Erzeugnisse
      • Kritische Länder
      • Terror-Listen
      • Boykott-Erklärungen
      • Umschlüsselungsverzeichnis
      • Ausfuhrliste
      • Verantwortlichkeiten
    • Checkliste: Leitfaden zur Überprüfung von Dual-Use-Gütern
    • Präsenz-Seminar 2: Komprimierte Wissensvermittlung/Wiederholung: Lehrbrief 1 bis 3

    Modul 2 (40 Unterrichtsstunden)

    • Lehrbrief 4: Ausfuhrverfahren und ATLAS
      • Normalverfahren
      • Mündliche Ausfuhranmeldung
      • Kleinsendungen
      • ATLAS-Ausfuhranmeldungen: Codierungen, Ausfuhrbegleitdokument (ABD), Ausgangsvermerk (AGV)
      • Vereinfachungen bei der Warenausfuhr
      • Sonstige Begleitpapiere bei der Warenausfuhr
    • Checkliste: Verfahren bei der Ausfuhr und Beteiligtenkonstellation
    • Lehrbrief 5: Warenursprungs- und Präferenzrecht
      • Ursprungs- und Präferenzrecht der EU
      • Nichtpräferenzielle Ursprungsregeln (Ursprungszeugnisse)
      • Präferenzländer
      • Präferenzdokumente: EUR. 1, A.TR, Ursprungserklärungen (und deren Ausstellung)
      • Lieferantenerklärungen
      • Prüfdokument INF 4
      • Ermittlung des Warenursprungs
      • Ermächtigter Ausführer (EA)
    • Checkliste: Arbeiten mit www.wup.zoll.de und den Listenregeln
    • Lehrbrief 6: Zoll und Umsatzsteuer
      • Steuerliche und rechtliche Einordnung
      • Liefergeschäfte mit Mitgliedstaaten der EU
      • Drittlands- und Ausfuhrgeschäfte
      • Innergemeinschaftliche Erwerbe
      • Dienstleistungsverkehr
      • Reihen- und Dreiecksgeschäfte
      • Rechnungsstellung
      • Ausfuhrnachweise
    • Arbeitshilfe: Beispielfall zur bewegten und ruhenden Lieferung
    • Lehrbrief 7: Organisation um Unternehmen
      • Personen des Zoll/Steuerrechts
      • Der Ausfuhrverantwortliche
      • Umsetzung der rechtlichen Anforderungen
      • Optimierung der Zollprozesse
      • Kosten- und Risikominimierung im Zollgeschäft
      • Zugelassener Wirtschaftsbeteiligter (AEO)
      • Zollprüfung: Dokumentation, Datenzugriff und Archivierung
    • Arbeitshilfe: Muster eines Unternehmens-Organigramms und innerbetriebliche Aufgabenverteilung
    • Präsenz-Seminar 3: Komprimierte Wissensvermittlung/Wiederholung: Lehrbrief 4 bis 7

    Modul 3 (16 Unterrichtsstunden)

    Präsenztag 4: Besprechung der Lösungen der schriftlichen Abschlussprüfung und Verleihung der Zertifikate
  • Teilnehmerkreis

    Der Lehrgang ist genau das Richtige für Exportleiter und Mitarbeiter in Export- und Mitarbeiter in Export- und Vertriebsabteilungen, ...
    • ... die ihre aktuellen Fachkenntnisse für die tägliche Zoll- und Exportpraxis erweitern wollen, um alle Aufgaben schnell, sicher und fehlerfrei zu erledigen.
    • ... die, einen qualifizierten Nachweis über ihre Kenntnisse in der Zoll- und Exportabwicklung erwerben wollen und sich beruflich weiterentwickeln möchten.
  • Abschluss / Prüfung

    Abschlussprüfung in Form eines Multiple-Choice-Tests auf der Online-Plattform. Die Abschlussprüfung ist  innerhalb von 2 Wochen nach dem letzten Präsenz-Seminar zu absolvieren. Wird die Prüfung nicht bestanden oder nicht absolviert, erhält der Teilnehmer eine Teilnahmebescheinigung.

Bitte wählen Sie einen Termin aus:

Zeitraum Ort Referent Hotel   Termine drucken
03.09.2016 - 14.01.2017 Düsseldorf Jörg Schouren
Mercure Hotel Düsseldorf City Nord mehr Info
PDF
Präsenz-Seminar 1: Samstag, 03.09.2016, 9 - 18 Uhr
Präsenz-Seminar 2: Samstag, 15.10.2016, 9 - 18 Uhr
Präsenz-Seminar 3: Samstag, 26.11.2016, 9 - 18 Uhr
Präsenz-Seminar 4: Samstag, 14.01.2017, 9 - 15.30 Uhr
03.09.2016 - 14.01.2017 Hamburg Franz-Josef Drees
Hotel Novotel Hamburg Alster mehr Info
PDF
Präsenz-Seminar 1: Samstag, 03.09.2016, 9 - 18 Uhr
Präsenz-Seminar 2: Samstag, 15.10.2016, 9 - 18 Uhr
Präsenz-Seminar 3: Samstag, 26.11.2016, 9 - 18 Uhr
Präsenz-Seminar 4: Samstag, 14.01.2017, 9 - 15.30 Uhr
10.09.2016 - 14.01.2017 Stuttgart Erich Paul Lemke
Mercure Hotel Stuttgart Airport Messe mehr Info
PDF
Präsenz-Seminar 1: Samstag, 10.09.2016, 9 - 18 Uhr
Präsenz-Seminar 2: Samstag, 22.10.2016, 9 - 18 Uhr
Präsenz-Seminar 3: Samstag, 03.12.2016, 9 - 18 Uhr
Präsenz-Seminar 4: Samstag, 14.01.2017, 9 - 15.30 Uhr
Unsere Vergünstigungen:

Ab dem 2. Teilnehmer aus demselben Unternehmen erhalten Sie bei gemeinsamer Anmeldung 10% Rabatt.

Lehrgänge
Produktcode 7861
max. Teilnehmeranzahl 25
Abschluss
Zertifikat (bei erfolg. Prüfung) oder Teilnahmebescheinigung (ohne Prüfung)

ZFU Zulassung
Preis/Teilnahmegebühr
1.895,00 € zzgl. MwSt.
2.255,05 € inkl. MwSt.

Ihre Autoren/Referenten


Ganz nach oben