Das aktuelle Teilzeit- und Befristungsgesetz

Inhouse-Seminar, Dauer 1 Tag

Aktuelle Neuerungen und Rechtsprechung rechtssicher umsetzen

Christoph J. Hauptvogel
 
Die neue Brückenteilzeit ist am 01.01.2019 in Kraft getreten. Die Neuerungen bringen viel Verwaltungsaufwand mit sich und erschweren künftig die Personalplanung, denn:
 
  • Arbeitnehmer müssen die Teilzeit spätestens drei Monate vor Beginn beantragen. Dies gibt Unternehmen künftig nur noch wenig Zeit, um eine Vertretung zu organisieren.
  • Nach der Teilzeitphase, die bis zu fünf Jahre umfassen kann, haben Mitarbeiter einen rechtlichen Anspruch auf die Rückkehr zu ihrer vorherigen Arbeitszeit.
  • Nach einem Jahr können Mitarbeiter die Teilzeitarbeitszeit erneut beantragen.
Darüber hinaus rechnen Experten nach dem aktuellen Urteil zu Kettenbefristungen vom Bundesverfassungsgericht damit, dass Unternehmen künftig verstärkt Entfristungsklagen drohen.

In diesem Inhouse-Seminar erfahren die Teilnehmer, wie sich die Neuerungen auf ihre Personalarbeit auswirken und wie sie ihre Gestaltungsspielräume optimal nutzen können. 
  • Ziele & Nutzen

  • Methodik

  • Inhalte

  • Teilnehmerkreis

Die Teilnehmer
  • erhalten einen systematischen Überblick über alle Neuregelungen und die aktuelle Rechtsprechung z. B. zu Kettenbefristungen. So kennen sie die Chancen und Risiken für ihre Personalarbeit. 
  • nutzen Gestaltungsspielräume optimal aus und vermeiden rechtliche Konsequenzen bei einer fehlerhaften Vertragsabwicklung.
  • klären ihre Fragestellungen aus der Unternehmenspraxis und wissen, worauf sie bei Verträgen künftig achten müssen und wie sie bei schwierigen Fällen vorgehen können.
Kombination aus Fachvortrag, praxisorientierten Beispielfällen und Diskussionsrunden. 
Das aktuelle Teilzeitgesetz
  • Voraussetzungen der Teilzeitansprüche nach TzBfG, BEEG oder PflegeZG kennen
  • Teilzeitmodelle richtig einsetzen
  • Die Arbeitszeit nach der Teilzeitarbeit verlängern
  • Teilzeitarbeitsverhältnisse rechtssicher beenden

Neu: Die neue Brückenteilzeit ab 01.01.2019
  • Die neue Erörterungspflicht zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer
  • Neue Verlagerung der Beweislast auf den Arbeitgeber 
  • Anspruch auf zeitlich befristete Teilzeit und anschließende Rückkehr zur vorherigen Arbeitszeit rechtssicher umsetzen
  • Der Sonderfall Arbeit auf Abruf
  • Welche Fragen lässt das neue Gesetz offen?

Problemstellungen befristeter Arbeitsverhältnisse
  • Aktuelle Entscheidung des BVerfG zum Vorbeschäftigungsverbot
  • Die neue Rechtsprechung zu Kettenbefristungen 
  • Die unterschiedlichen Befristungsarten
  • Befristungsgrund angeben?
  • Nachträgliche Befristung sicher abwickeln
  • Während der Befristung kündigen
  • Rechtsfolgen unwirksamer Befristungen 

Die sachgrundlose Befristung 
  • Den zeitliche Rahmen definieren
  • Sonderfälle bei verlängerten sachgrundlosen Befristungen kennen
  • Formalien bei der Verlängerung einhalten

Die Befristung mit Sachgrund 
  • Sachgründe wie Projekt-, Vertretungsbefristung, etc. sicher umsetzen 
  • Die Maximalbefristung beachten
  • Einzelne Vertragsbedingungen befristen
  • Sonderbefristungsregelungen beachten
  • Arbeitsverhältnisse mit besonderen Personengruppen sicher befristen
  • Die Beteiligung des Betriebsrates
  • Modifikation durch Tarifverträge 

Ausblick: Aktuelle Pläne des Gesetzgebers aus dem GroKo Koalitionsvertrag
Das Inhouse-Seminar wendet sich an Personalleiter, Personalbeauftragte, Personalsachbearbeiter, Geschäftsführer, Personaleinkäufer sowie Führungskräfte mit arbeitsrechtlicher Aufgabenstellung.

Aktuell keine offenen Termine oder derzeit nur als Inhouse verfügbar. Bitte kontaktieren Sie uns bei Interesse oder Fragen zu dieser Veranstaltung.
Fordern Sie hier Ihr individuelles Angebot an
6 Teilnehmerstimmen
 (4/5)
" Sehr gut!"
C. Büeck, Sparda-Bank München eG
" Im Rahmen des Seminares wurde auf aktuelle Problemfälle bezug genommen. Fragestellungen wurden sehr ausführlich erläutert."
" Guter Referent!"
" Empfehlenswert! "
" Sehr gut. Im Rahmen des Seminars wurde auf aktuelle Problemfälle Bezug genommen. Fragestellungen wurden sehr ausführlich erläutert. "
M. Lieb, Stadtverwaltung Worms
" gut"

Inhouse-Beratung

Miriam Gebauer

+49 (0)8233 381-229

miriam.gebauer@forum-verlag.com

Kundenbetreuerin

Denise Burba

+49 (0)8233 381-559

denise.burba@forum-verlag.com

Assistenz & Office-Management | Datenschutz & IT-Sicherheit | Elektrosicherheit & Elektrotechnik | Führung

Elisabeth Fritz

+49 (0)8233 381-215

elisabeth.fritz@forum-verlag.com

Arbeitsschutz & Arbeitssicherheit | Bau, Immobilien & Kommunales | Einkauf | Personal, Ausbildung & Recht

Ljiljana Jeremic

+49 (0)8233 381-544

ljiljana.jeremic@forum-verlag.com

Gefahrstoffe & REACH | Produktion & Maschinensicherheit | Steuern, Bilanzen & BWL | Zoll, Export & Fuhrpark

Abschluss:
Teilnahmebescheinigung
Produktcode: 7383
Weitere Veranstaltungsempfehlungen
Abmahnung und Kündigung
Inhouse-Seminar, Dauer 1 Tag
Fachreferent/in Arbeitsrecht
Zertifikats-Lehrgang (Blended Learning), Dauer 3 Monate
Betriebsverfassungsrecht für Arbeitgeber 2020
Seminar, Dauer 1 Tag
Zertifikats-Weiterbildung Geprüfte/r Personalreferent/in
Zertifikats-Weiterbildung (Blended Learning), Dauer 3 Wochen