Seminar: Bilanzen – lesen, verstehen, interpretieren

Basiswissen für Führungskräfte

Präsenzseminar, Dauer 2 Tage

Für die Beurteilung der wirtschaftlichen Lage und der Ertragskraft des eigenen Unternehmens ist der Jahresabschluss eine wichtige Informationsquelle. Von Führungskräften wird erwartet, dass sie die Bilanz richtig lesen können, um Ungleichgewichte frühzeitig aufzudecken. Dazu müssen auch Informationen zwischen den Zeilen erkannt und richtig interpretiert werden können. Wie man die Bilanz richtig deutet und effektiv nutzt, um sowohl das eigene Unternehmen als auch andere Partner richtig zu bewerten, erfahren die Teilnehmer jetzt leicht verständlich und praxisbezogen im 2-Tages-Seminar Bilanzen.

Mehr als 500 begeisterte Teilnehmer des Seminars Bilanzen seit 2009!

  • Ziele & Nutzen

    • Die Teilnehmer können Bilanzen in der Praxis ab sofort ohne Probleme lesen und interpretieren.
    • Die Teilnehmer sind jederzeit über die aktuelle Finanz- und Ertragslage ihres Unternehmens informiert.
    • Bei Gesprächen mit Steuerberatern, Finanzämtern und Banken sind die Teilnehmer garantiert ein kompetenter Ansprechpartner.
  • Methodik

    Kombination aus Fachvortrag, Praxisbeispielen, Erfahrungsberichten und Diskussionsrunden
  • Inhalte

    1. Seminartag

    Die wirtschaftliche Lage anhand des Jahresabschlusses sicher beurteilen:
    • Bilanzarten – Maßgeblichkeit der Handels- und Steuerbilanz
    • Aufbau des Jahresabschlusses einer Kapitalgesellschaft
    • Besonderheiten bei Personengesellschaften
    • Indizien im Jahresabschluss auf drohende Engpässe und Unternehmenskrisen
    Überblick über die Basiselemente der Bilanzierung
    • Die Gliederung der Bilanz verstehen
    • Bilanzierungsgrundsätze und –vorschriften kennen
    Bilanzierung des Anlagevermögens: Diese Spielräume können genutzt werden
    • Die Positionen und Bilanzierung des Anlagevermögens
    • Leasing beim Anlagevermögen
    Praxistipps zur Bilanzierung des Umlaufvermögens
    • Wertpapiere
    • Allgemeine Bewertung des Umlaufvermögens
    • Langfristige Fertigungsaufträge
    • Working Capital Management: Maßnahmen zurVerbesserung der Liquidität und Rentabilität im Unternehmen
    Bilanzierung von Eigen-/Fremdkapital
    • Eigenkapital: Bilanzierung des EK, Rücklagen, Bilanzergebnis
    • Fremdkapital: Bewertung von Verbindlichkeiten, Rückstellungen

    2. Seminartag

    Diese Informationen liefert die Gewinn- und Verlustrechnung (GuV)
    • Inhalt der GuV
    • GuV nach dem Gesamtkostenverfahren
    • GuV nach dem Umsatzkostenverfahren
    • Gewinnbegriffe der GUV
    Kennzahlen in der Praxis: So werden Unternehmen von außen beurteilt und vergleichbar gemacht
    • Liquiditätsanalyse: Ist das Unternehmen zahlungsfähig?
    • Rentabilitätskennzahlen: Arbeitet man profitabel?
    • Den Unternehmenserfolg im Blick: EBT, EBIT, EBITDA
    • Finanzierungskennzahlen: Kosten des eingesetzten Kapitals (WACC)
    Gestaltungsspielräume zur Verbesserung von Kennzahlen nutzen
    • Erhöhung der Eigenkapitalquote und der Eigenfinanzierung
    Aktuelle Gesetzesänderungen: Diese Pflichten ergeben sich für Untermehmen
    • Die Bilanzierung nach IAS/IFRS im Überblick
    • Neuerungen zur E-Bilanz
    • Änderungen durch das Bilanzrechtsmodernisierungsgesetzes (BilMoG)
    • Das aktuelle Bilanzrichtlinie-Umsetzungsgesetz (BilRUG)
  • Teilnehmerkreis

    Geschäftsführer, Nachwuchs-Führungskräfte, Kaufmännische Leiter, Leiter Finanz- und Rechnungswesen, „Nichtkaufleute“ und Mitarbeiter, die sich mit Fragen der Bilanz(-analyse) befassen.

Bitte wählen Sie einen Termin aus:

Zeitraum Ort Referent Hotel Termine drucken
26. - 27.10.2015 München Jochen Treuz
Mercure Hotel München City Center
PDF
28. - 29.10.2015 Stuttgart Jochen Treuz
Mercure Hotel Stuttgart Airport Messe
PDF
02. - 03.11.2015 Düsseldorf Jochen Treuz
Mercure Hotel Düsseldorf Seestern
PDF
05. - 06.11.2015 Leipzig Jochen Treuz
Hotel Novotel Leipzig City
PDF
09. - 10.11.2015 Hamburg Jochen Treuz
Best Western Plus Hotel Böttcherhof
PDF
11. - 12.01.2016 Hamburg Jochen Treuz
folgt
PDF
14. - 15.01.2016 Leipzig Jochen Treuz
folgt
PDF
28. - 29.01.2016 Stuttgart Jochen Treuz
folgt
PDF
18. - 19.02.2016 München Jochen Treuz
folgt
PDF
29.02. - 01.03.2016 Frankfurt am Main Jochen Treuz
folgt
PDF
03. - 04.03.2016 Düsseldorf Jochen Treuz
folgt
PDF
25. - 26.10.2016 Leipzig Jochen Treuz
folgt
PDF
07. - 08.11.2016 Hamburg Jochen Treuz
folgt
PDF
10. - 11.11.2016 München Jochen Treuz
folgt
PDF
14. - 15.11.2016 Berlin Jochen Treuz
folgt
PDF
21. - 22.11.2016 Düsseldorf Jochen Treuz
folgt
PDF
28. - 29.11.2016 Stuttgart Jochen Treuz
folgt
PDF
Unsere Vergünstigungen:

Ab dem 2. Teilnehmer aus demselben Unternehmen erhalten Sie bei gemeinsamer Anmeldung 10% Rabatt.

PDF
Seminare, Inhouse
Produktcode 7886
max. Teilnehmeranzahl 20
Abschluss
Teilnahmebescheinigung
Beginn 10:00 Uhr
Ende 17:00 Uhr
Preis/Teilnahmegebühr
1.295,00 € zzgl. MwSt.
1.541,05 € inkl. MwSt.

Ihr Autor/Referent


Teilnehmerstimmen

  • "Sehr gutes Seminar mit ständigem Praxisbezug zu den Themenbereichen."
    A. Jary, Landsberger Profilservice GmbH
  • "Angenehme Atmosphäre, guter thematischer Überblick, empfehlenswert."
    Dr. T. Schmidt, Tokai Erftcarbon GmbH
  • "Sehr gut hat mir die lebendige Vortragsweise und das Einbeziehen der Teilnehmer gefallen. Sehr verständlich erklärt, Praxisbezug!"
    W. Stadler, proCON IT AG
  • "Sehr gut; sehr anschaulicher Vortrag, trotz trockenen Stoffes, unterhaltsam und kurzweilig"
    M. Morocutti, Medienhaus Lensing
Ganz nach oben