Neuigkeiten & Fachwissen

Der Arbeitsmarkt verändert sich stetig. Die sinkende Anzahl qualifizierter Bewerber, der Mangel an Fachkräften und die zunehmende Fluktuation sind Probleme, mit denen Unternehmen heutzutage kämpfen. Um diesen entgegenzuwirken, investieren immer mehr Arbeitgeber in die interne Aus- und Weiterbildung Ihrer Mitarbeiter.

Die Ergebnisse einer Studie* zur Weiterbildung in Deutschland, durchgeführt vom Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB), bestätigen dies: „Betriebe in Deutschland sehen in der Weiterbildung von Mitarbeitern das bedeutsamste Instrument zur Sicherung ihres Qualifikationsbedarfs“. Diese Entwicklung wird sich auch in der Zukunft weiter fortsetzen und Unternehmen langfristig den Unternehmenserfolg sichern.

Investition macht sich schnell bezahlt

Wer seine Mitarbeiter fördert und weiterbildet, profitiert von zahlreichen Vorteilen. Die Arbeitnehmer entwickeln sich nicht nur fachlich, sondern auch persönlich weiter. Die Motivation und die Loyalität steigen, wenn ein Mitarbeiter das Gefühl hat, dass sich sein Arbeitsgeber für ihn einsetzt. Dies sind entscheidende Faktoren die den Unternehmenserfolg begünstigen.

Inhouse-Schulungen bieten zahlreiche Vorteile

Schulungen direkt im Unternehmen durchzuführen, bieten zahlreiche Vorteile. Unternehmen profitieren von maßgeschneiderten Trainingskonzepten und können Termin, Ort und Dauer flexibel wählen. Zudem lassen sich betriebsinterne Probleme offen im geschützten Rahmen besprechen.

Seit mehr als 25 Jahren ist die AKADEMIE HERKERT im Bereich Aus- und Weiterbildung tätig und hat bereits viele Unternehmen erfolgreich direkt vor Ort geschult: „Wir haben die AKADEMIE HERKERT als kompetenten Bildungspartner erlebt“, so J. Sorg, Mitarbeiter bei der NanoFocus AG. „Besonders gefallen hat uns der individuelle Zuschnitt der Schulung auf unseren Bedarf und die Praxisorientierung.

Weitere Informationen zu Inhouse-Schulungen finden Interessenten unter: www.akademie-herkert.de/inhouse.

 

* (Quelle: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB))