Neuigkeiten & Fachwissen

 

Fachvorträge von Experten, Erfahrungsaustausch mit Fachkollegen und Experimentalvorträge: der Kongress Gefahrstoffmanagement ist auch im nächsten Jahr ein „Muss“ für alle Gefahrstoffbeauftragten und -verantwortlichen. Vom 22.03.-23.03.2018 findet der Kongress in Hamburg statt. Die Teilnehmer erhalten hier jährlich ein Update über die Neuerungen im Gefahrstoffwesen, um weiterhin den rechtlichen Vorschriften gerecht zu werden.

Das Augenmerk der Veranstaltung liegt auf den aktuellen Entwicklungen, die für Gefahrstoffbeauftragte in der Praxis relevant sind. Eine dieser Änderungen ist bedingt durch die Neufassung der TRGS 220. Sie wurde am 23.03.2017 veröffentlicht und fasst die nationalen Aspekte beim Erstellen von Sicherheitsdatenblättern zusammen. Das Sicherheitsdatenblatt ist als zentrales Informationsmedium im Gefahrstoffbereich ein wichtiges Instrument im Berufsalltag der Teilnehmer. Im September 2017 wurde die TRGS 400 „Gefährdungsbeurteilungen für Tätigkeiten mit Gefahrstoffen“ komplett aktualisiert. Es wurde u.a. ein neues Unterkapitel zur „Verantwortung und Organisation“ eingefügt. Zu den weiteren Vortragsthemen zählen u.a. das „Einfache Maßnahmenkonzept“, „Risiken durch Nanopartikel“ und „REACH-Informationen für den Arbeitsschutz nutzen“.

Teilnehmer des Kongresses schätzen vor allem die praxisnahen Tipps der Experten und ein breites Themenspektrum. Viele Impulse für die Umsetzung im Unternehmen  runden das Programm für die Gefahrstoffverantwortlichen ab. An beiden Tagen besteht die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch und zur Diskussion mit Referenten und Fachkollegen.

Der jährlich stattfindende Kongress Gefahrstoffmanagement der AKADEMIE HERKERT wird vom 22.03.2018-23.03.2018 in Hamburg veranstaltet. Weitere Informationen zum Programm, den Referenten und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Interessenten unter www.kongress-gefahrstoff.de

 

Fachvorträge von Experten, Erfahrungsaustausch mit Fachkollegen und Experimentalvorträge: der Kongress Gefahrstoffmanagement ist auch im nächsten Jahr ein „Muss“ für alle Gefahrstoffbeauftragten und -verantwortlichen. Vom 22.03.-23.03.2018 findet der Kongress in Hamburg statt. Die Teilnehmer erhalten hier jährlich ein Update über die Neuerungen im Gefahrstoffwesen, um weiterhin den rechtlichen Vorschriften gerecht zu werden.
Das Augenmerk der Veranstaltung liegt auf den aktuellen Entwicklungen, die für Gefahrstoffbeauftragte in der Praxis relevant sind. Eine dieser Änderungen ist bedingt durch die Neufassung der TRGS 220. Sie wurde am 23.03.2017 veröffentlicht und fasst die nationalen Aspekte beim Erstellen von Sicherheitsdatenblättern zusammen. Das Sicherheitsdatenblatt ist als zentrales Informationsmedium im Gefahrstoffbereich ein wichtiges Instrument im Berufsalltag der Teilnehmer. Im September 2017 wurde die TRGS 400 „Gefährdungsbeurteilungen für Tätigkeiten mit Gefahrstoffen“ komplett aktualisiert. Es wurde u.a. ein neues Unterkapitel zur „Verantwortung und Organisation“ eingefügt. Zu den weiteren Vortragsthemen zählen u.a. das „Einfache Maßnahmenkonzept“, „Risiken durch Nanopartikel“ und „REACH-Informationen für den Arbeitsschutz nutzen“.
Teilnehmer des Kongresses schätzen vor allem die praxisnahen Tipps der Experten und ein breites Themenspektrum. Viele Impulse für die Umsetzung im Unternehmen runden das Programm für die Gefahrstoffverantwortlichen ab. An beiden Tagen besteht die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch und zur Diskussion mit Referenten und Fachkollegen.
Der jährlich stattfindende Kongress Gefahrstoffmanagement der AKADEMIE HERKERT wird vom 22.03.2018-23.03.2018 in Hamburg veranstaltet. Weitere Informationen zum Programm, den Referenten und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Interessenten unter www.kongress-gefahrstoff.de