+++ Aktuelle Informationen zu unseren Präsenz-Veranstaltungen +++ Buchen Sie risikolos mit unserer kostenlosen Umbuchungsgarantie +++

Economic Value Added (EVA)

Begriff Definition
Economic Value Added (EVA)

Der Economic Value Added (EVA) ist eine Performancekennziffer zur Unternehmensbewertung.

Entwickelt wurde diese Kennziffer von Stern Stewart & Co. zur Bewertung von Managemententscheidungen.

Der EVA stellt nicht nur die Wertsteigerung oder den Wertverlust eines Unternehmens dar, sondern auch gleichzeitig die Rendite des eingesetzten Kapitals. Er wird auch als Übergewinn, Residualgewinn oder Geschäftswertbeitrag bezeichnet.

Man geht davon aus, dass ein Unternehmen nur dann einen Wert für die Investoren erwirtschaftet, wenn die Rendite auf das eingesetzte Kapital (ROIC) die Kapitalkosten der Unternehmen (WACC) übersteigt. Multipliziert man diese Überrendite mit dem investierten Kapital, erhält man die jährliche Wertsteigerung bzw. Wertvernichtung des Unternehmens (EVA).

Formel:
EVA = (ROIC – WACC) × investiertes Kapital

oder

EVA = NOPAT – (WACC × investiertes Kapital)

ROIC (Return on Invested Capital): Rendite auf das eingesetzte, bereinigte Kapital

WACC (Weighted Average Cost of Capital): gewichteter Kapitalkostensatz
NOPAT (Net Operating Profits after Taxes): operativer Nettogewinn nach Steuern

Die AKADEMIE HERKERT bietet Ihnen ein breites Spektrum an beruflicher Fort- und Weiterbildung. Wählen Sie einfach Ihr Wunsch-Thema aus und profitieren Sie von mehr als 25 Jahren Erfahrung in der Bildungsarbeit.

Gratis Download:

Lagersicherheit -
Grundlagen der Ladungssicherung

Glossar Lagersicherheit

Checkliste:
Lieferantenerklärung korrekt ausfüllen

Glossar Checkliste