Seminar, Dauer 1 Tag

Grundlagenseminar: Der Datenschutzbeauftragte

Alle Pflichten und praktische Maßnahmen im Überblick

Jan Morgenstern
Dr.
Angelika Wiersgalla

Wenn in einem Unternehmen 10 oder mehr Mitarbeiter mit der automatisierten Verarbeitung von personenbezogenen Daten beschäftigt sind, dann sind Geschäftsführer auch nach den neuen Vorgaben gesetzlich verpflichtet, einen Datenschutzbeauftragten (DSB) zu benennen. Denn auch nach Art. 37 Abs. 5 DS-GVO müssen Geschäftsführer dafür sorgen, dass der DSB über Fachwissen auf dem Gebiet des Datenschutzrechts und der Datenschutzpraxis verfügt. Welche Maßnahmen der Datenschutzbeauftragte ergreifen muss, um das Unternehmen vor Datenschutzpannen und Haftungsansprüchen zu schützen, wird in diesem Grundlagenseminar aufgezeigt.


Extra-Plus: Arbeitshilfen
Auf dem Onlineportal stehen den Teilnehmern Arbeitshilfen bereit, z. B. ein Benennungsschreiben des DSB, eine Checkliste zu Datenschutz  und Sicherheit und ein Merkblatt zu Schutzstufen personenbezogener Daten.
  • Ziele & Nutzen

  • Methodik

  • Inhalte

  • Teilnehmerkreis

  • Interview mit dem Referenten Jan Morgenstern

  • Rückblick

  • Der Datenschutzbeauftragte kennt die relevanten datenschutzrechtlichen Vorschriften und alle seine Pflichten - so kann er schnell und mühelos den Handlungsbedarf im Unternehmen ermitteln.
  • Der Datenschutzbeauftragte kann anhand eines konkreten Maßnahmenplans alle erforderlichen Datenschutzmaßnahmen systematisch im Unternehmen umsetzen - und nachweissicher dokumentieren.
  • Der Datenschutzbeauftragte weiß, welche rechtlichen Konsequenzen im Falle einer Datenschutzpanne drohen, wann das Unternehmen haftbar gemacht werden kann und wie er Haftungsrisiken minimiert.
  • Die Teilnehmer erhalten eine Teilnahmebescheinigung, mit der sie ihre Fort- und Weiterbildung gegenüber Aufsichtsbehörden, Vorgesetzten und Kunden nachweisen können.

Kombination aus Fachvortrag, Praxisbeispielen, Erfahrungsberichten und Diskussionsrunde.

1. Das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG n.F.) und die EU-Datenschutzgrundverordnung  

2. Pflichten der Geschäftsführung

3. Rolle des Datenschutzbeauftragten (DSB)
  • Rechte und Pflichten des DSB
  • Zusammenarbeit mit der Geschäftsführung und anderen Abteilungen; Weisungsbefugnis

 
4. Aufgaben und praktische Maßnahmen des DSB

  • Überblick
    • Was muss ein DSB jetzt sofort tun?
    • Was muss ein DSB zukünftig regelmäßig tun?
  • Maßnahmenplan
    • Technische und organisatorische Maßnahmen
    • Erstellung von Verzeichnissen
    • Durchführung von Vorabkontrollen inkl. Dokumentation (z. B. zur Prüfung von neuen EDV-Programmen)
    • Information und Schulung von Abteilungsleitern
      • IT-Abteilung (z. B. IT-Sicherheitsmaßnahmen)
      • Personalabteilung (z. B. Beschäftigtendatenschutz)
      • Kundenservice (z. B. Kundendatenschutz)
      • Marketingabteilung (z. B. Auftragsdatenverarbeitung)
    • Schulung und Information der Mitarbeiter/-innen (z. B. Verpflichtung auf das Datenschutzgeheimnis)

 
5. Rechtliche Konsequenzen und Haftungsrisiken

6. Praxisnahe Fallbeispiele: Datenschutz, IT-Sicherheit

Die Inhalte des Seminars werden tagesaktuell angepasst.

Auf dem Onlineportal stehen den Teilnehmern zusätzlich folgende Arbeitshilfen bereit:

  • Benennungsschreiben DSB
  • Kurzcheck: Datenschutz und Datensicherheit
  • Leitfaden: Aktuelle gesetzliche Anforderungen an den Datenschutz
  • Merkblatt: Gebäudesicherheit
  • Merkblatt: Nutzung von Internet und E-Mail
  • Merkblatt: Schutzstufen personenbezogener Daten
  • Rechts-, Haftungs- und Zahlungsfolgen im Überblick

  • Interne/externe Datenschutzbeauftragte, neu bestellte/zukünftige Datenschutzbeauftragte
  • IT-Leitung, Geschäftsführung, Personalleitung
    (Diese sollen laut BDSG nicht zum Datenschutzbeauftragten bestellt werden)

Grundlagenseminar Datenschutz – Interview mit dem Referent Jan Morgenstern

Wann ist die Ausbildung eines Datenschutzbeauftragten (DSB) notwendig?
Sobald in einem Unternehmen mehr als neun Mitarbeiter am Computer – also automatisiert – mit personenbezogenen Daten wie z. B. Name, Anschrift, Telefonnummern von Kunden arbeiten, sind Geschäftsführer gesetzlich verpflichtet, einen DSB zu bestellen.
Achtung: Wenn die personenbezogenen Daten geschäftsmäßig zum Zwecke der Übermittlung automatisiert verarbeitet werden, ist unabhängig von der Anzahl der mit der Verarbeitung beschäftigten Personen immer ein DSB notwendig.

Wer darf zum DSB bestellt werden?
Der DSB muss gewisse Voraussetzungen erfüllen: Vor allem muss er die erforderliche Fachkunde und Zuverlässigkeit besitzen.
Fachkunde bedeutet insbesondere, dass er rechtliche, organisatorische und technische Kenntnisse hat. Die Zuverlässigkeit ist erfüllt, wenn eine klare Trennung zwischen der verantwortlichen Stelle und dem Beauftragten herrscht. Wenn diese fehlt, entsteht ein Interessenkonflikt.
Daher können grundsätzlich weder IT-Leiter, Personalleiter, Vertriebsleiter noch die Geschäftsführung selbst die Aufgaben des DSB übernehmen. Auch bei einem zu engen persönlichen Näheverhältnis zwischen DSB und der verantwortlichen Stelle (z. B. die Ehefrau oder der Sohn des Inhabers oder Geschäftsführers) besteht regelmäßig die Gefahr eines Interessenkonflikts.

Welche Aufgaben hat der DSB im Unternehmen?
Der DSB hat auf die Einhaltung des BDSG und anderer Datenschutzvorschriften hinzuwirken. Dazu muss er neben der Überwachung von Datenverarbeitungsprogrammen auch die Mitarbeiter im Unternehmen schulen und für Datenschutz sensibilisieren. Die Dokumentation ist ebenfalls ein wichtiger Bestandteil der Arbeit eines DSB.

Wieso ist es wichtig, dass sich DSB regelmäßig weiterbilden?
Im Bereich Datenschutz ist es notwendig, ständig aktuelles Wissen zu sammeln. Zudem ist die Aufrechterhaltung der Fachkunde notwendig, um die dauerhafte formale Rechtmäßigkeit der Bestellung nicht zu gefährden.

Was sind die Konsequenzen bei Nicht-Bestellung eines DSB?
Es besteht die Gefahr eines Organisationsverschuldens. Außerdem droht ein Eingreifen der Aufsichtsbehörde nach § 38 BDSG. Abgesehen hiervon kann ein Bußgeld bis zu 50.000 EUR unmittelbare Folge einer fehlenden oder nicht ordnungsgemäßen Bestellung eines DSB sein.


 


Einfach Termin auswählen und anmelden:
Gemeinsam sparen!
Ab dem 2. Teilnehmer aus demselben Unternehmen erhalten Sie bei gemeinsamer Anmeldung 10% Rabatt.
05.04.2018 | Frankfurt am Main
Noch 25 Tage bis zum Anmeldeschluss am 22.03.2018.
Ab dem 2. Teilnehmer aus demselben Unternehmen erhalten Sie bei gemeinsamer Anmeldung 10% Rabatt.
Mercure Hotel Frankfurt Eschborn Ost
Dr. Angelika Wiersgalla
09.04.2018 | Stuttgart
Noch 29 Tage bis zum Anmeldeschluss am 26.03.2018.
Ab dem 2. Teilnehmer aus demselben Unternehmen erhalten Sie bei gemeinsamer Anmeldung 10% Rabatt.
Mercure Hotel Stuttgart Sindelfingen Messe
Dr. Angelika Wiersgalla
18.04.2018 | Leipzig
Noch 38 Tage bis zum Anmeldeschluss am 04.04.2018.
Ab dem 2. Teilnehmer aus demselben Unternehmen erhalten Sie bei gemeinsamer Anmeldung 10% Rabatt.
Mercure Hotel Leipzig am Johannisplatz
Dr. Angelika Wiersgalla
19.04.2018 | Hamburg
Noch 39 Tage bis zum Anmeldeschluss am 05.04.2018.
Ab dem 2. Teilnehmer aus demselben Unternehmen erhalten Sie bei gemeinsamer Anmeldung 10% Rabatt.
Best Western Plus Hotel Böttcherhof
Jan Morgenstern
25.04.2018 | Düsseldorf
Noch 45 Tage bis zum Anmeldeschluss am 11.04.2018.
Ab dem 2. Teilnehmer aus demselben Unternehmen erhalten Sie bei gemeinsamer Anmeldung 10% Rabatt.
Mercure Hotel Düsseldorf City Nord
Dr. Angelika Wiersgalla
25.04.2018 | München
Noch 45 Tage bis zum Anmeldeschluss am 11.04.2018.
Ab dem 2. Teilnehmer aus demselben Unternehmen erhalten Sie bei gemeinsamer Anmeldung 10% Rabatt.
Azimut Hotel
Jan Morgenstern
05.11.2018 | Köln
Noch 239 Tage bis zum Anmeldeschluss am 22.10.2018.
Ab dem 2. Teilnehmer aus demselben Unternehmen erhalten Sie bei gemeinsamer Anmeldung 10% Rabatt.
Veranstaltungshotel folgt
Dr. Angelika Wiersgalla
mehr Termine anzeigen
"Kompetente Präsentation und umfassende Darstellung dieses doch komplexen Themenbereichs."
H. Vogt, Shinhan Bank Europe GmbH
"Alle Punkte wurden mit Fallbeispielen aus der Praxis wunderbar unterlegt."
C. Schaubeck, Auto-Köhler GmbH & Co. KG
"Sehr praxisnah durch viele einprägsame Beispiele."
S. Barclay, Konzept und Marketing GmbH
"Sehr praxisnah und kompetent."
K. Eichhammer, Magdalenum Seniorenpflegeheime GmbH
"Viele Fragen praxisbezogen beantwortet, Praxisbezug, Umsetzbarkeit sehr verständlich, gute Arbeitsatmosphäre."
M. Gallersdörfer, AKG GmbH
"Direkte, praxisnahe Fragen wurden direkt beantwortet."
A. Rutschke, Marine Soft GmbH
"Individueller Bezug zum Teilnehmer."
T. Kroker, Taxi München e.G.
"Sehr gute Auffrischung der Inhalte DSB und BDSG!"
H.-P. Jakobfeuerborn, Beckhoff Automation GmbH
"Sehr informativ!"
J. Krings, Ambulanter Pflegedienst Krings GmbH
"Auf Fragen wurde eingegangen. Gute Hinweise."
M. Geist, Rauch GmbH & Co. KG
"Sehr zu empfehlen. Referentin 1a!"
U. Weiß, dillenberger schlapak schupp und partner
"Gut strukturiertes Seminar, Referent reagierte austeilungsfreudig auf Nachfragen."
P. Janek, WCM AG
"Gut strukturierte Einführung in die Materie!"
R. Hartwig, Bayer AG
"Hat mir das Thema näher gebracht und die Umsetzung erleichtert!"
J. Mommertz, Ralph Mommertz Gebäudereinigung e. K.
"Sehr zu empfehlen."
M. Walter, arvato services Cottbus GmbH
"Gut bis sehr gut, weiter zu empfehlen!"
S. Randt, Müller & Rautmann GbR Insolvenzverwaltung
"Lebendiger, praxisbezogener Vortrag, geht auch gerne auf Einzelfragen ein."
J. Hoffmann, JH - Consulting
"Ein sehr effizienter Tag: klar, strukturiert, verständlich, viel Praxisbezug, klasse Referent."
K. Millen, Gast-Service GmbH
"Sehr informativer Einstieg in das Thema Datenschutz."
P. Kemser, Norstat Deutschland GmbH
"Komplexes Wissen gut und verständlich vermittelt."
U. Kenner, Kids Fashion Group GmbH & Co. KG
"Gerne wieder."
"Gutes informatives Seminar."
C. Lüdecke, Meyenburger Elektrobau GmbH
"Ein Seminar, dass in Anbetracht der kurzen Zeit einen sehr guten Überblick verschafft hat."
"Gutes Seminar, gute Einleitung als Datenschutzbeauftragter."
"Klasse!"
D. Blechle, EMIS Electrics GmbH
"Super Seminar, sehr kompetente und freundliche Seminarleitung."
N. Klockner, Kreisverkehrsgesellschaft Offenbach mbH
"Sehr interessant für den Start."
"Ließ keine Wünsche offen. Herr Morgenstern war übermäßig geeignet, kompetent und motiviert. "
D. Janßen, Hauser Weinimport GmbH
"Es hat mir einen guten ersten Eindruck über die Thematik gegeben. "
T. Jochmann, Sophien Klinik GmbH
"Sehr kompakt, übersichtlich, kompetent."
B. Meisinger, Tageseinrichtung für Kinder gemeinnützige GmbH Heidelberg
"Die Vortragsweise von Herrn Morgenstern war sehr ansprechend und inhaltlich hervorragend."
"Ich war am Anfang skeptisch gegenüber dieser Weiterbildung, jedoch hat es sich im Laufe der Weiterbildung zum positiven gewandelt. Es wurde viel klarer und verständlicher."
F. Henze, BAfU Heyne GmbH
"Das Seminar bietet einen sehr guten Überblick. Die Inhalte wurden auch für Nicht-Juristen sehr verständlich dargestellt."
T. Thiel, IC Consulting GmbH
"Druch das Seminar habe ich meine "Berührungsängste" zum Thema Datenschutz weitgehend überwunden."
I. Döllel, Baustoffe Auer GmbH & Co. KG
"Sehr informativ, am Interesse der Teilnehmer orientiert. Referent sehr kompetent."
T. Kroker, Taxi München eG Genossenschaft
"Sehr gute Präsentation mit guten Beispielen für das bessere Verständnis."
"Umfassender Überblick über Pflichten/Aufgaben des Datenschutzbeauftragten in einem Seminartag."
"War alles super, gerne wieder!"
M. Hellwig, VSG Verkehrs Service GmbH & Co. KG
"Das Seminar war gut strukturiert, praxisnah und humorvoll."
"Fachlich versierte Einführung in die Thematik verbunden mit nützlichen praktischen Tipps."
M. Große, Wohnungsbaugesellschaft Zeitz mbH
"Fachlich versierte Einführung in die Thematik, verbunden mit nützlichen praktischen Tipps."
M. Große, Wohnungsbaugesellschaft Zeitz mbH
"Guter Einstieg in das Thema mit konkreten Vorschlägen zur Umsetzung."
G. Schneider, LANXESS Distribution GmbH
"Gute Vermittlung von Basiswissen und Verdeutlichung der Bedeutung und der Aufgaben des DSB und seiner Verantwortung. Gute, praxisnahe Vermittlung des Wissens durch den Referenten."
M. Ötze, BB RADIO Länderwelle Berlin/Brandenburg GmbH & Co. KG
"Eine sehr gute Einführung! Die wichtigsten Punkte eines DSB wurden sofort klar. 
 "
M. Eismont, Heyer Medical AG
"Sehr empfehlenswert!"
G. Geiger, Haus zum Fels Schwabach Seniorenpflege
"Eine ausreichend informative Veranstaltung an einem Tag. Keine langatmigkeit, keine ermüdene Wiederholung."
C. Oellers, Hüttenwerke Krupp Mannesmann GmbH
"Sehr Informativ in Bezug auf das aktuelle DSG."
R. Greul, ADS GmbH
"Eine insgesamt sehr gelungene Veranstaltung mit sehr gutem Praxisbezug. Die wichtigsten Fakten zu dem doch recht umfangreichen Thema komprimiert auf einen Tag. Rechtliche Grundlagen verknüpft mit Beispielen aus dem Alltag."
C. Jaud, ADS Advanced Design Services GmbH
"Ein komplexer Kurs mit vielen rechtlichen Grundlagen zum Datenschutz."
E. Möhlmann, Finze & Wagner Holding GmbH
"Sehr kompetente Dozentin mit umfangreichem Fachwissen und guter Präsentation. Veranstaltungshotel hat einen sehr positiven Eindruck hinterlassen."
T. Schmidt, A.B.I.-MS Consulting
"Ein mehrtägiges Seminar bei dem Dozenten würde mich interessieren."
S. Voß, WOB Timber GmbH
"Sehr kompetente Dozentin mit umfangreichem Fachwissen und guter Präsentation.
Veranstaltungshotel hat einen sehr positiven Eindruck hinterlassen."
T. Schmidt, A.B.I.-MS Consulting
18 Termine ab 05.04.2018
an 10 Orten verfügbar
09:00 Uhr - 16:30 Uhr
Abschluss:
Teilnahmebescheinigung
Preis / Teilnahmegebühr:
695,00 € zzgl. MwSt.
827,05 € inkl. MwSt.
Produktcode: 7615
Max. Teilnehmerzahl: 25
Auch als Inhouse-Schulung Verfügbar
Fordern Sie hier Ihr individuelles Angebot an
Weitere Veranstaltungsempfehlungen
Betriebliche/r Datenschutzbeauftragte/r
Zertifikats-Lehrgang, Dauer 3 Tage
Das Update im Datenschutz 2018
Seminar, Dauer 1 Tag
Mitarbeiterschulungen im Datenschutz
Schulungs-DVD, Dauer ca. 120 Minuten
IT-Grundlagen für Datenschutzbeauftragte
Inhouse-Seminar, Dauer 2 Tage